Ziegler, H. & Gruber, E. R.

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Schreibfeder.gif


Ziegler, Herbert (* Innsbruck, Tirol 1916 † ... Aug. 1998) Pater Dr. S. J. (säkularisiert); Chemiker

Gruber, Elmar R. (* Wien (Austria) 1955) Dr.; Psi– und Bewußtseinsforscher


Inhaltsverzeichnis

Das Ur–Evangelium

Was Jesus wirklich sagte. Die Entdeckung und Neuübersetzung der authentischen Worte Jesu.

[Von] Herbert Ziegler und Elmar R. Gruber.

München: ⓒ Langen Müller in der F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung. 1999. 2. Auflage 2001 – Sonderproduktion


Paraphrase


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Klebegebundener Oktavband, Hardcover; 208 S. Schrifttexte einspaltig, als Evangelienzusammenfassung nach 6 Abschnitten in 102 Kapitel gesammelt. Quelltexte und Parallelen, auch aus dem Thomas– Evangelium, am Rand.


Inhalt:

  • I. Teil > Vorwort von Elmar R. Gruber, verfasst München, Juni 1999 (7 S.)

A: Auf der Suche nach dem historischen Jesus (20 S.) • B: Wie die Evangelien entstanden (26 S.) • C: Ein neuer Jesus – der Schrecken der Fundamentalisten (23 S.) • D: Der Jesus des Ur–Evangeliums (15 S.)

  • II. Teil > Von Herbert Ziegler: A: Einführung (14 S.) • B: Das Ur– Evangelium – der Text (91 S.). Anmerkungen (3 S.) Literatur.

Hier ist die alte Q- Quellen Hypothese neu aufgewärmt und als Sensation geboten: »Nach 2000 Jahren stehen erstmals seine [=Jesus´] authentischen Aussagen vor uns. Bereinigt von allem späteren theologischen Ballast, den Andichtungen, Fälschungen und Veränderungen erstrahlen sie in ihrer ursprünglichen Kraft und ungebrochener Bedeutung für das Leben des einzelnen.« (Text auf Umschlageseite 4)

Unter der Nr. 101 in den Q- Texten starb Jesus, während er zum Abschied seine Schüler segnete; wohlgemerkt, nachdem der bereits schon am Kreuz zuerst bewußtlos und dann "gestorben" und irgendwie aus dem Grab aufgestanden war. Jesus ist also tot; der historische Jesus ist nicht der Jesus der Evangelienüberlieferung.

Weitere Bücher, die Worte Jesu aus der so genannten Q- Quelle herleiten: siehe ⇒ Schenk,_Wolfgang, ⇒ Scholz,_Jörg, ⇒ Hoffmann,_Paul_&_Heil,_Christoph und ⇒ Schulz,_Siegfried

Randbemerkung:

Diese Art Bücher braucht kein Mensch. Ein toter Jesus ist den Namen nicht wert, den er trägt. Ein toter Jesus kann nicht retten, er kann nicht befreien und sein Blut, da vertrocknet, kein neues Leben schenken. Da Jesus aber lebt, wofür ich zeuge!, rettet er, befreit er und schenkt neues Leben. Oder anders gesagt: Der von Ziegler (Friede seiner Asche), Gruber und den anderen Herren des Jesus-Seminars derart verliterarisierte Jesus ist nicht der, der von sich sagt: »Ich bin das Alpha und das Omega und habe die Schlüssel des Todes und des Hades«. Den Jesus dieses Buches hat es in der Tat nie gegeben; somit hat auch er wirklich NICHTS zu sagen...

________________________________________________

Biogramme:

Herbert Ziegler:

Elmar R. Gruber: http://ergruber.com/index.php/component/content/article/29-carousel/120-a-zur-person ____ http://www.opus-live.de/h/hop0az0u/978-3-7844-4011-8.htm