Wiese, Heinrich

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz7.gif


Wiese, Karl Heinrich Ferdinand (* Wongrowitz, Posen 1. Jan. 1855 † 2. Mai 1937 Göttingen, Niedersachsen) Pfarrer Dr. phil.

"Himmelan geht unsre Bahn", so Pfarrer Wieses frommer Wunsch in den Vorworten.


Das Neue Testament unsers Herrn und Heilandes Jesus Christus (1° 1905)

übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Dr. Heinrich Wiese

Mit Parallelstellen von D. Eberhard Nestle und einer Zeittafel von D. Theodor von Zahn

Berlin: Verlag von Martin Warneck 1905

Koph.png Wortstimme

So nun betet Ihr:

V a t e r   u n s e r ,   d e r   d u   b i s t   i m   H i m m e l ,

g e h e i l i g e t   w e r d e   d e i n   N a m e ,   e s   k o m m e

d e i n   R e i c h ,   e s   g e s c h e h e   d e i n   W i l l e

w i e   i m   H i m m e l   a u c h   a u f   E r d e n ;

u n s e r   z u r e i c h e n d   B r o t ¹   g i b   u n s   h e u t ,

u n d   v e r g i b   u n s   u n s r e   S c h u l d,   w i e   d e n n   a u c h

w i r   v e r g e b e n   h a b e n ²   u n s e r n   S c h u l d i g e r n ,

u n d   f ü h r e   u n s   n i c h t   i n   V e r s u c h u n g ,

s o n d e r n   e r l ö s e   u n s   v o n   d e m   B ö s e n . ³

________________________________________________________

¹ AU: Brot für morgen. ² AL: vergeben. ³ Ende: + Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen!

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Die erste Auflage dieses NT ist in Duodez- Format hergestellt mit (8), 642 & [6, davon 3 Karten–] S. Gedruckt ist einspaltig in Fraktur; in der breiten Marginalie findet sich der umfangreiche Verweisstellenapparat des Neutestamentlers D. Eberhard Nestle. Ähnlich umfangreich fallen die Fußnoten aus, die in der Hauptsache Lesarten und Kurzerklärungen beherbergen. Kapitel- und Versangaben sind vorhanden. Am Schluß des Buches finden sich noch eine Zeittafel, ein Verzeichnis der kirchlichen Leseabschnitte und ein umfangreiches Nachwort, datiert den 2. Oktober 1904 in Gränowitz (Kreis Liegnitz), einem schlesischen Dorf zwischen Görlitz und Breslau gelegen.

WieseNT.png
Cover der 2. Auflage 1915
In diesem Nachwort beschreibt der Autor ausführlich die Entstehungsgeschichte seines NT im Kontext der Luther- Bibel und der zeitgenössischen neutestamentlichen Begleitliteratur. Als Textvorlagen sind die NT Graece von K. Tischendorf, Westcott / Hort, Nestle und Weiß festgestellt. "Ihr Bestes verdankt" Wieses Arbeit "der einzigartigen Übersetzung Luthers", so das Bekenntnis. Weiterhin eingesehen hat er die Üs von Bunsen, de Wette und Weizsäcker, die französische von Ostervald, sowie die englische Revised Version. Im Anschluß an das Nachwort kann man auf gut zwanzig Seiten noch Erläuterungen und einen Wegweiser durch das NT nachlesen. Die bekannten farbigen Karten der Privil. Württ. BA Stuttgart beschließen das kompakte und reichhaltige Werk. Obig abgeschriebene Hoffnungsworte >Himmelan geht unsre Bahn< sind wohl das Motto des evangelischen Pfarrers Heinrich Wiese, denn er wendet sich mit ihnen mehrfach an den Leser.

Der Bibelkundler Paul Heinz Vogel (Siehe Bibliographie) charakterisiert die Üs kurz mit "etwas holprig und hölzern".

Das Neue Testament unsers Herrn und Heilandes Jesus Christus (2° 1915)

übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Heinrich Wiese

Mit Parallelstellen von D. Eberhard Nestle und einer Zeittafel von D. Theodor von Zahn

Stuttgart: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt. Zweite, neu bearbeitete Auflage 1915

Koph.png Wortstimme

14 Später offenbarte er sich den Elfen selbst, als sie zu Tische saßen; und er schalt ihren Unglauben und ihre Herzenshärtigkeit, weil sie denen, die ihn auferstanden gesehen, nicht geglaubt hatten. 15 Und er sprach zu ihnen:

Gehet hin in alle Welt und verkündiget die Heilsbotschaft aller Kreatur. Wer gläubig ward und sich taufen ließ, der wird errettet werden, wer aber ungläubig blieb, der wird verdammet werden.

17 An Zeichen aber werden denen, die gläubig geworden sind, diese folgen: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, werden in neuen Zungensprachen reden, 18 mit den Händen werden sie Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es Ihnen gewiß nicht schaden, auf Kranke werden Sie die Hände legen, und es wird besser mit ihnen werden.

19 Der Herr nun, nachdem er zu ihnen geredet, ‘ward aufgenommen in den Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes‘;

20 jene aber gingen aus und predigten überall, indem der Herr mitwirkte und das Wort bekräftigte durch die begleitenden Zeichen.

__________________________

9f Alles aber, was befohlen war, verkündigten sie denen um Petrus mit kurzen Worten. Darauf aber sandte auch Jesus selbst vom Morgen bis zum Abend durch sie aus die heilige und unvergängliche Predigt des ewigen Heils.

Markus 16
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener Kleinoktavband, Fadenheftung; (4), 624 & (4 Karten–) S. Frakturdruck. Zeittafel ab S. 685, Verzeichnis kirchlicher Abschnitte ab S. 590, Nachwort ab S. 594, Wort– und Sacherklärungen ab S. 599, Wegweiser in die christliche Wahrheit ab S. 612.

Neben den NT- Ausgaben von Hermann Menge und F. E. Schlachter wurde auch Wieses NT im ersten Quartal des letzten Jahrhunderts von der PWB Stuttgart in den weiteren Druck genommen und so trug die engagierte Bibelanstalt jedenfalls zur förderlichen Verbreitung dieses Werkes bei. Zuvorderst wurde das Buch in die Klein- Oktav- Klasse "erhoben", was die Lesbarkeit außerordentlich verbesserte. Die Fraktur ist ähnlich, jedoch nicht identisch zur Berliner Ausgabe. Äußerliche Veränderung im Satz sind die Verlegung des Verweisstellenapparates von außen nach innen; in die Außenmarginalie wurden neu Stichworte des jeweiligen Abschnittes gesetzt. Den Fußnoten vorbehalten bleiben die Lesarten und Worterklärungen in Kürze.

WieseHNT2.png

Wiese schrieb sein der Neubearbeitung in Krankheitstagen angepaßtes Nachwort aus Königsfeld im Schwarzwald, datiert 30. Juli 1915. Die Grundtextauswahl blieb unverändert.








Titelblatt 2°1915, als einziges in schwarz/ rot– Druck.

Das Neue Testament unsers Herrn und Heilandes Jesus Christus (3° 1917)

übersetzt u. mit Anmerkungen begleitet von Heinrich Wiese

Mit Parallelstellen von D. Eberhard Nestle und einer Zeittafel von D. Theodor von Zahn

Stuttgart: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt. Dritte, wesentlich verbessertete Auflage o. J (1917)

Koph.png Wortstimme

36 Antwortete Jesus: Meine Königsherrschaft ist nicht von dieser Welt.

Wäre meine Königsherrschaft von dieser Welt, so hätten Meine Diener gekämpft, daß ich den Juden nicht überantwortet wäre; nun aber ist meine Königsherrschaft nicht von hier.

37 Da sprach Pilatus zu ihm: Also doch, ein König bist Du?

Antwortete Jesus: Du sagest es! denn ein König bin ich. Ich, ich bin dazu geboren und bin dazu in die Welt gekommen, daß ich Zeugnis gebe der Wahrheit. Wer aus der Wahreheit ist, der hört auf meine Stimme.

38 Spricht Pilatus zu ihm: Was ist Wahrheit! Und als er das gesagt hatte, ging er wieder hinaus zu den Juden und spricht zu ihnen: Ich finde keine Schuld an ihm.

39 Es besteht aber eine Gewohnheit bei euch, daß ich euch beim Passah einen freigebe; wollt ihr nun, soll ich euch den König der Juden freigeben?

40 Da schrieen sie wieder und sprachen: Nicht dieses, sondern den Barabbas! Der Barabbas aber war ein Räuber.

Johannes 18


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: wie oben, (4), 624 & (4 Karten–) S.; Schriftenverzeichnis, Inhatsverzeichnis des Anhangs. Nachwort ab S. 585; dieses trägt die Datierungen der drei bisherigen Auflagen.

Im erweiterten Vorwort, datiert "Godesberg am Rhein den 14. Dezember 1916“. Hier präzisert Wiese in ausführlicher Weise, welche Textausgaben er verarbeitet hat und auch in Form von alternativen Lesarten in den Fußnoten festgestellt:

Vulgata des Hieronymus nach Wordsworth & White, Textus Receptus der beiden Elzevir, TR nach Beza 1581, NTG von Eb. Nestle. Weiterhin die Arbeiten von Göschen, de Wette, Weizsäcker, Schmoller (Parallel=Bibel), Bernhard Weiß, Siegfried Göbel, Ernst Kühl, Theodor Zahn.

Das Neue Testament unsers Herrn und Heilandes Jesus Christus (4° 1921)

übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Heinrich Wiese

Mit Vergleichstellen von D. Eberhard Nestle, Zeittafel von D. Theodor von Zahn und Einführung von D. Eduard Riggenbach

Stuttgart: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt. Vierte, neu bearbeitete Auflage 1921

Koph.png Wortstimme

1 Wahrheit rede ich in Christus, ich lüge nicht, es bezeugt mir mein Gewissen in heiligem Geist, 2 daß in mir große Betrübnis ist und unablässiger Gram in meinem Herzen.

3 Denn ich für meine Person wünschte verbannt und getrennt zu sein von dem Christus zum Besten meiner Brüder, meiner Stammesgenossen nach dem Fleisch, 4 die ja Israeliten sind, denen der Sohnesstand gehört und die Herrlichkeit und die Bündnisse und die Gesetzgebung und der Gottesdienst und die Verheißungen,

5 denen die Väter gehören, und aus denen der Christus stammt nach dem Fleisch, der da ist über alle, Gott, gepriesen in Ewigkeit. Amen.

Römer 9
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten weitgehend wie oben; (4), 636 & (4 Karten–) S. Frakturdruck. "Zur Einführung in das Neue Testament" von Eduard Riggenbach (9 S.). Das Nachwort ist der Nachkriegszeit angepaßt; Wiese war wohl wieder umgezogen, denn datiert hat er "Göttingen, den 15. Mai 1921.

Das Neue Testament unsers Herrn und Heilandes Jesus Christus (5° 1924)

übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Heinrich Wiese

Mit Vergleichstellen von D. Eberhard Nestle, Zeittafel von D. Theodor von Zahn und Einführung von D. Eduard Riggenbach

Stuttgart: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt. Fünfte, neu bearbeitete Auflage 1924

Koph.png Wortstimme

10 Und er spricht zu mir: ‘Versiegle‘ nicht die Worte der Weissagung in diesem ‘Buch‘; denn ‘die Zeit‘ ist nahe.

11 Wer Unrecht tut, der tue weiter Unrecht, und der Befleckte beflecke sich weiter, und der Gerechte übe weiter Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich weiter.

12 ‘Siehe, ich komme‘ bald ‘und‘ mein ‘Lohn‘ mit mir, ‘daß ich vergelte jedem, wie sein Tun‘ ist.

13 ‘Ich‘ bin das A und das O, ‘der Erste und der Letzte‘, der Anfang und das Ende.

14 Selig sind, die ihre ‘Kleider waschen‘, auf daß sie das Anrecht auf den ‘Lebensbaum‘ erhalten und zu den Toren eingehen in die Stadt.

15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und alle, die lieben und üben die Lüge.

16 Ich Jesus, habe meinen Engel gesandt, eiuch dies zu bezeugen für die Gemeinden. Ich bin ‘der Wurzelsproß‘ und das Geschlechtsreis Davids, der glänzende Morgenstern.

Offenbarung 22
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Diese Auflage war auch mit beigebundenen Psalmen erhältlich!

Daten: wie oben, (4) & 636 S. (nur NT). Das sechseitige Nachwort ist datiert Göttingen, den 1. Januar 1925. Betreffs der Ausgangstext–Auswahl hat Wiese keine Veränderungen vorgenommen.

»

Die Psalmen

In Anlehung an den Tonfall der hebräischen Gedichte übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Heinrich Wiese

Stuttgart: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt o.J. (1922)

Koph.png Wortstimme

Ein Psalm Asaphs.

Der Mächtige, Gott, der HErr, er redet und ruft die Erde

vom Aufgang der Sonne bis zum Untergang.

Aus Zion, der vollendeten Schönheit, erstrahlet Gott.

Unser Gott kommt und schweiget nicht.

Feuer frißt vor ihm her, und rings um ihn stürmt es gewaltig.

Er ruft den Himmel droben und die Erde, daß er richte sein Volk.

„Versammelt mir meine Frommen,

die beim Schlachtopfer mit mir den Bund geschlossen."

Und der Himmel wird seine Gerechtigkeit künden;

denn Gott ist Richter. (Zwischenspiel)

„Höre, mein Volk, ich will reden; Israel, ich will dich ermahnen:

Gott, dein Gott bin Ich!
Psalm 50: 1- 7

Ein Gebet Mose's, des Mannes Gottes.

O   H e r r ,   e i n e   Z u f l u c h t   b i s t   D u   u n s   g e w e s e n

  v o n   G e s c h l e c h t   z u   G e s c h l e c h t

E h e   B e r g e   g e s c h a f f e n   w u r d e n

u n d   d u   h e r v o r g e b r a c h t   E r d e   u n d   W e l t ,
j a   v o n   E w i g k e i t   z u   E w i g k e i t   b i s t   D u ,   o   G o t t.

Zurückkehren läßt du den Menschen zum Staub

und sprichst: Kehret wieder, ihr Menschenkinder!

Denn tausend Jahre in deinen Augen

gleich dem gestern vergangenen Tag und einer Wache der Nacht.
Psalm 90: 1- 4
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Enthält die Psalmen 1 bis 151.

Dieses Buch ist angebunden an die 5. Auflage des NT. (4) & 196 S. Text einspaltig versweise gesetzt; Lesarten und Kurzerklärungen in Fußnoten, Verweisstellen am Innenrand. Ab S. 179 "Zur Einleitung", ab S. 183 das Nachwort, datiert Göttingen den 30. März 1922. Ab S. 186 ein "Wegweiser", 7 S. und "Inhalt der Psalmen".

Biogramm:

Abitur in Schneidemühl, Westmark; er studierte 1875 bis 1878 in Berlin, nach dem Militärdienst und 1. theologischem Examen

1880: Promotion zum Dr. phil. über: "Freiheit als Prinzip der Ethik"; 26. Sept. 1880: Ordination in der Paulikirche Posen
1881: Hilfsprediger in Crone an der Brahe; 1881 bis 1890: Pastor in Triebusch, Kr. Guhrau; 1890 bis 1906: Pastor in Gränowitz, Kr. Liegnitz; 1907 bis 1908: Pfarrer in Braubach/ Mittelrhein.

Heinrich Wiese mußte im Frühjahr 1908 wegen Krankheit sein Pfarramt aufgeben und ging in den Ruhestand. In Bonn und später in Göttingen arbeitete er an seinem Lebenswerk weiter und gab auch eine Hiob-Übersetzung heraus, über die weiteres nicht bekannt ist.