Schwegler, Th. / Haag, H. / Herzog, A. / Perk, J.

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif

"Zürcher" Katholische Familienbibel“ - Fraumünster- Bibel

Schwegler, Theodor Johann Bernhard (* Willisau, Luzern 1. Feb. 1887 † 27. Sep. 1967 Abtei Einsiedeln, Schwyz) Stiftskapitular Pater Dr. phil. O.S.B.

Herzog, Franz Alfred (* Sursee, Luzern 24. Mär. 1880 † 17. Jun. 1962 Luzern (Schweiz)) Priester Stiftsprobst Prof. Dr.

Haag, Herbert (* Singen am Hohentwiel 1. Febr. 1915 † 23. Aug. 2001 Luzern (Schweiz)) Priester Dr. theol.

Perk, Johannes (* Lorup, Emsland 4. Sep. 1880 † 30. Dez. 1955 Heede, Emsland) Pater S.D.B.


Die Psalmen im Leben Davids

Von Dr. F. A. Herzog / Stiftspropst

Küßnacht am Rigi Ct. Schwyz: Druck und Verlag V. Kreienbühl Söhne / Als Manuskript gedruckt. o. J. (ca. 1945)

Imprimatur: --------
Koph.png Wortstimme

Die Himmel erzählen Jehovas Ehre / die Feste verkündet das Werk seiner Hand.

All´ jedem Tag entströmt seine Lehre / all´ jede Nacht gibt seine Kunde bekannt.

Es sind nicht Reden, es ist kein Wort / das seinen Schall ins Nichts verschwelt.

Laut zieht der Schall durch die ganze Welt, / ihr Hall bis ans Ende der Erde fort.

Im Sonnenball hat er sein Dach. / Er tritt wie ein Jungmann aus seinem Gemach;

er geht seinen Weg wie ein fröhlicher Held / und schreitet vom obersten Himmelszelt,

und schreitet hinab buis zur untersten Flut / und niemand birgt sich vor seiner Glut.

Sein Wort ist klar – und die Seele labend, / Sein Zeugnis wahr – und die Toren begabend,

Die Botschaft lieb – und den Busen schwellend, / Die Satzung rein – und das Auge hellend,

Die Lehre fest – und in Sicherheit thronend, / Die Kunde treu – und nach Rechten lohnend,

erwünschter als Goldschmuck und Edelstein / und süßer als Honig und Blütenwein.

Psalm 18 V
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Oktavband, 96 S., Frakturdruck. Psalmtexte einspaltig innerhalb der Vita Davids verstreut.

Zum Herausgabejahr gibt es zwei widersprüchliche Angaben. Die ´swissbib` (1) schreibt wohl richtig 1945, eine weitere Angabe (2) sagt 1900 / 1910; letztere Angabe kann deshalb nicht stimmen, weil Herzog von 1938 bis 1955 Stiftspropst war, wie auf dem Titel angegeben.

Folgende 68 Psalmen und drei AT-liche Lieder hat Stiftspropst Herzog metrisch übersetzt, gezählt nach der Vulgata:

Pss 1 • 2 • 4 bis 9 • 10 bis 19 • 20 bis 29 • 30 bis 33 • 35 bis 37 • 39 • 40 • 50 • 51 • 53 bis 56 • 58 • 59 • 60 • 62 bis 68 • 70 • 71 • 77 • 79 • 85 • 100 • 108 • 109 • 131a • 141 • 143a • 150 • A151 • 2. Sam 1:17-21 • 3:33-34 • 23:1–7 • 1. Kön 2:11

Der apokryphe 151. Psalm ist hier wiedergegeben: Apokryphen_II_in_Einzeldarstellungen

Katholische Familien-Bibel – "Fraumünster – Bibel"

Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes

In ungekürzter Fassung mit Erläuterungen herausgegeben von Dr. phil. P. Theodor Schwegler O.S.B. • Prof. Dr. Franz Alfred Herzog • Dr. theol. Herbert Haag • P. Johann Perk.

Mit 50 ganzseitigen Illustrationen, 16 farbigen Kunstdruckbeilagen und 5 Landkarten

Zürich (Schweiz): Fraumünster–Verlag

Das Alte Testament

übersetzt und erklärt von Theodor Schwegler, mit Beiträgen von F. A. Herzog nach dem Grundtext bearbeitet von Herbert Haag

Zürich (Schweiz): wie oben. 1947

 Imprimatur: Chur 1947
Koph.png Wortstimme

1 Der Mensch erkannte Eva, sein Weib; sie empfing und gebar den Kain und sprach: «Durch Jahve habe ich einen Mannes–Spross erhalten.»

2 Dann gebar sie abermals, nämlich seinen Bruder Abel. Abel ward Schafhirt und Kain ein Ackerbauer.

3 Nach geraumer Zeit geschah es nun, dass Kain von den Früchten des Acker Jahve ein Opfer darbrachte.

4 Aber opferte von den Früchten seiner Herde, und zwar von ihren Fettstücken. Und Jahve schaute gnädig auf Abel und sein Opfer;

5 auf Kain aber und sein Opfer achtete Er nicht. Darob erzürnte Kain heftig und schlug seine Blick zu Boden.

6 Da sprach Jahve zu Kain: «Warum bist du zornig, und warum schlägst du den Blick zu Boden.

7 Darfst du nicht dein Angesicht erheben, wenn du Gutes tust? Tust du aber Böses, so lagert die Sünde schon vor der Tür. Zu dir zieht es sie hin; du aber sollst sie beherrschen!»

8 Kain jedoch sprach zu seinem Bruder Abel: «Lass uns aufs Feld gehen!» Als sie auf dem Feld waren, erhob sich Kain wider seinen Bruder Abel und erschlug ihn.

Das erste Buch Mose 4

1 Psalm Davids

Gott ist mein Hirt, mir kann nichts mangeln,

2 auf grünen Furen lagert Er mich, / zu Wassern geleitet er mich zu ruhen,

3 erquickt meine Seele. / Er leitet mich auf guten Wegen / um Seines Namens willen.

4 Müsst ich auch wandern durch düstere Schluchten, / ich fürchte kein Unheil;

Du bist bei mir, Dein Stock und Dein Stab, / sie geben mir Frohmut.

5 Du deckst für mich den Tisch / trotz meiner Bedränger, / Du salbst mit Balsam mein Haupt, / mein Becher schäumt über.

6 Nur Glück und Gnade folgen mir / die Tage meines Lebens. / Im Hause des Herrn wohn ich / für jetzt und immer.

Psalm 22 (23) 

1 «Gott der Väter und Herr der Erbarmungen, / Du hast alles durch Dein Wort erschaffen,

2 und mit deiner Weisheit den Menschen ausgerüstet, Dass er herrsche über die durch Dich gewordenen Geschöpfe

3 und die Welt ordne in Heiligkeit und Gerechtigkeit, / und in Geradheit des Herzens sein Urteil fälle.

4 Gib mir die Besitzerin deiner Thrones, die Weishit, / und weise mich nicht weg aus der Zahl deiner Kinder!

5 Dein Knecht bin ich ja und der Sohn deiner Magd, / ein schwacher und kurzlebiger Mensch, / und gar gering an Einsicht für Recht und Gesetz.

6 Wär´ einer auch vollkommen unter den Menschensöhnen, / so gilt er doch nichts, wenn die von Dir stammende Weisheit ihm fehlt.»

Buch der Weisheit 9
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener, fadengehefteter Quartband im Schuber. 1944 & [8] Seiten mit 4 farbigen Landkarten. Antiquadruck. Schrifttexte zweispaltig, Erläuterungen samt Verweisstellen in Fußnoten. Der übliche (katholische) AT– Kanon ist nicht beibehalten, sondern der hebräische Kanon kommt zur Verwendung; die deuterokanonischen Schriften sind darin verteilt. Jedes Buch ist eingeleitet.

"Von Sr. Gnaden Stiftsprobst Prof. Dr. F. A. Herzog stammen: Das Buch der Psalmen, Das Buch des Predigers, Das Hohelied."

Inhalt: Inhaltsverzeichnis, Verzeichnis der Bilder und Karten. Vorwort. Einleitung (14 S.). Zum allgemeinen Vorwort, dem NT und den Anhängen siehe unten (NT).

Das Neue Testament

übersetzt und erläutert von P. Johann Perk, Salesianerpriester.

Zürich (Schweiz): wie oben. 1947

Imprimatur: Benediktbeuren 1946 
Koph.png Wortstimme

13 Er hat uns aus der Gewalt der Finsternis errettet und in das Reich des Sohnes seiner Liebe versetzt.

14 In ihm haben wie die Erlösung (durch seine Blut), die Vergebung der Sünden.

15 Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene vor aller Schöpfung.

16 In ihm ist alles erschaffen, was im Himmel und auf Erden ist: das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne, Hoheiten, Herrschaften oder Mächte. Alles ist durch ihn und für ihn erschaffen.

17 Er ist vor allem, und alles hat in ihm Bestand.

18 Er ist das Haupt des Leibes, der Kirche. Er ist der Anfang, der Erstgeborene von den Toten, damit er in allem den Vorrang habe.

19 Denn es gefiel Gott, in ihm die ganze Fülle wohnen zu lassen 20 und durch ihn alles mit sich zu versöhnen, was auf Erden und was im Himmel ist.

Brief an die Kolosser 1
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Umfang siehe oben. Inhalt des NT: Einführung. Jedes Buch ist eingeleitet. Anhänge (64 S. inkl. 1 s/w Karte): I. Religion und Sittlichkeit. II. Verwendung der Hl. Schrift in der Liturgie. III. Verzeichnis der Personen und Sachen.

Dr. Eugen Th. Rimli, der Herausgeber des Fraumünster–Verlages, Zürich, verfasste zu Zürich, am Fronleichnamsfeste 1947, ein knapp zweiseitiges Vorwort. Generell und zu den Übersetzungen heißt es dazu u. a.:

»Die Fraumünster–Bibel ist eine sog. Vollbibel (…), [sie] ist die erste katholische Familienbibel, die seit langer Zeit wieder im deutschen Sprachgebiet erscheint, und die erste überhaupt, die in er Schweiz herauskommt. Wahrscheinlich wird sie angesichts der Verhältnisse für viele Jahre auch die einzige deutschsprachige katholische Familienbibel bleiben. Sie hat daher in der texlichen Fassung bewußt nicht auf frühere Bibelausgaben abgestellt. Das Alte Testament ist die Frucht der gemeinsamen Arbeit von Dr. P. Theodor Schwegler OSB, Prof. Dr. Theodor Herzog und Dr. theol. Herbert Haag. Bei der Uebersetzung suchten sie nicht nur, den biblischen Urtext möglichst sinngetreu wiederzugeben, sondern dem [sic!] Worte Gottes auch in eine Fassung zu bringen, die sowohl dem erhabenen Inhalte wie den erhöhten Ansprüchen des heutigen literarischen Geschmackes entspricht. (…) –– Das Neue Testament ist bezüglich Uebersetzung, Einleitungen, Einführungen und Anmerkungen die unveränderte Uebernahme des im Verlage Benziger & Cie., Einsiedeln, erschienenen Neuen Testamentes von P. J. Perk. Es mußte aber bei dieser Uebernahme auf das Gesamtwerk Rücksicht genommen werden. Diese Rücksicht machte gewisse Anpassungen notwendig. (…) An einigen wenige Stellen mussten offenkundige Uebersetzungsfehler richtiggestellt werden.«

Diese Prachtbibel erlebte mindestens vier Auflagen und einen Nachdruck; der Buchtitel wurde dabei verändert:

¶ Grosse Familien- Bibel

Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes

Mit Einleitung zu jedem der biblischen Bücher und erklärenden Anmerkungen zu den Texten

Prachtausgabe • Mit 120 ganzseitigen Farbtafeln und 5 Landkarten. In ungekürzter Fassung herausgegeben.

Zürich (Schweiz): Stauffacher- Verlag 4. Auflage 46. - 55. Tausend 1974

(Nachdruck: Sonderausgabe der früher im Stauffacher Verlag Zürich erschienenen großen Familien-Bibel für:

Bayreuth, Oberfr.: Gondrom Verlag 1978)

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1947. Verändert wurde der Titel, der Anhang wurde um den Titel "Verwendung der Hl. Schrift in der Liturgie" gekürzt. Die in der Fraumünster- Ausgabe enthaltenen [schrecklich kitschigen] Farbbilder des Kunstmalers Fred Fay und der Graphikerin Tildy Grob wurden durch Bilder von anderen Künstlern ersetzt.

_______________________________________

Biogramme:

KlostEinsied2.png

Theodor Schwegler:

https://http://www.gwick.ch/M63/m63home.html

Benediktinerbtei Einsiedeln: Heimatkloster von P. Theodor Schwegler

Herbert Haag:

https://www.herberthaag-stiftung.ch

F. Alfred Herzog:

https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Alfred_Herzog