Schierse, Franz Joseph

Aus Bibelpedia
Version vom 27. Februar 2013, 18:21 Uhr von Birnbaum (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Vorlage:Autoren}} 40px '''''Schierse, Franz Josph''''' (* Beuthen/ Oberschlesien 27. Mai 1915 † 19. Mai 1992 Niederbreitbach/ Wie…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif


Schierse, Franz Josph (* Beuthen/ Oberschlesien 27. Mai 1915 † 19. Mai 1992 Niederbreitbach/ Wiedtal) Pater S. J. säkularisiert; Professor


Patmos - Synopse

Übersetzung der wichtigsten synoptischen Texte mit Parallelen aus dem Johannesevangelium, den apokryphen Evangelien und der frühchristlichen Literatur

Düsseldorf: Patmos Verlag 1968. 11. Aufl. 1978

Koph.png Wortstimme

Und herbeikam einer der Schriftgelehrten, der hatte gehört, wie sie stritten, (und weil er) wußte, daß ausgezeichnet er geantwortet hatte ihnen, fragte er ihn:

Welches ist (das) erste Gebot von allen?

Antwortete Jesus, daß (das) erste ist: „Höre Israel, ‚Herr´(ist) unser Gott, ‚Herr´ist ein einziger, und lieben sollst du (den) Herrn deinen Gott aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deiner ganzen Verstandeskraft und aus deiner ganzen Stärke."

Ein zweites (ist) dieses: „Lieben sollst du deinen Nächsten wie dich selber." Größer als diese ist kein anderes Gebot.

Markus 12: 28 - 31
Imprimatur: Coloniae 1968
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Die apokryphen Texte sind entnommen aus: Hennecke- Schneemelcher, Neutestamentliche Apokryphen. Verlag J. C. B. Mohr (Paul Siebeck) Tübingen ³1959. Die Stellen aus den apostolischen Vätern aus: J. A. Fischer, Die Apostolischen Väter, Kösel Verlag, München 1956.

OStR Dr. h.c. Werner Trutwin schrieb hierzu eine vielseitige Einführung: Die literarische und theologische Eigenart der synoptischen Evangelien. (wird fortgesetzt...............)

Schul - Synopse

Übersetzung der wichtigsten synoptischen Texte mit Parallelen aus dem Johannesevangelium, den apokryphen Evangelien und der frühchristlichen Literatur

Hamburg: Furche Verlag 1970; © 1968 Patmos- Verlag Düsseldorf

Koph.png Wortstimme

So nun betet ihr:

Vater unser, der in den Himmeln, geheiligt soll sein dein Name!

Kommen soll deine Königsherrschaft!

Geschehen soll dein Wille, wie im Himmel auch auf Erden.

Unser Brot, das für morgen †, gib uns heute Und erlaß uns unsere Schulden, wie auch wir erlassen haben unseren Schuldnern. Und sollst nicht hineinbringen uns in Versuchung, sondern bewahre uns vor dem Bösen. _______________________________________

†...so daß unser Sinn ist: „Unser morgiges" - das heißt zukünftiges - „Brot gib uns heute."

Bookmitband.gif
Zum Buch:

..

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

..


Biogramm: