Schäfer, Bernhard

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif


Schäfer, Bernhard (* Stetten unter Holstein, Hohenzollern 26. Jan. 1841 † 15. Juni 1926 Beuron, Hohenzollern) Prof. Dr. Dr. h.c.


Das hohe Lied.

Neu untersucht, übersetzt und erklärt

von Prof. Dr. Bernhard Schäfer

Münster i. W.: Druck und Verlag der Theissing´schen Buchhandlung. 1876

Bischöfl. Gutheißung: Münster i. W. 1876
Koph.png Wortstimme

5 Siehe, unter dem Apfelbaum weckte ich Dich, / Da, wo Dich verwundet Deine Mutter, / Da, wo Dich verwundet, die Dich gebar.

6 Setze mich wie einen Siegelring auf Dein Herz, / Wie einen Siegelring an Deine Hand; / Denn gewaltsam wie der Tod ist die Liebe, / Unerbittlich wie das Todtenreich ihr Eifern; / Ihre Gluten sind Feuergluthen, Gottesflammen.

7 Viele Wasser vermögen nicht zu dämpfen die Liebe, / Und Ströme sie nicht übefluthen; /

Gabe ein Mann alle Habe seines Hauses für die Liebe, / Man würde ihn verachten.

Kap 8
Bookmitband.gif
Zum Buch: st

Buch in Frakturdruck; 271 S. Fünf Seiten verwendet "Der Verfasser" auf das Vorwort, das Münster (i. W.), 8. December 1875, datiert ist.

Zur Art der Auslegung bemerkt Schäfer darin lediglich:

»Leider konnte ich aus unserem Jahrhundert nur sehr Weniges finden, was von katholischen Federn geschrieben worden ist. Es wird also mit der tadelnden Bemerkung, der ich kaum entgehen werde, daß ich zu viel Rücksicht auf akatholische Literatur genommen habe, nicht viel auf sich haben. Deßhalb bekenne ich auch in dieser Vorrede und stelle es als eine beklagenswerthe Thatsache hin, daß wohl kein Zweig der katholischen Theologie so dürftig gepflegt wird, wie die Exegese.(…)«

Der hohe Lied Text ist nach dem Lateral- sowie allegorischen Sinn erklärt. Die Unterschiede der Vulgata und der LXX zur Hebraica sind durchgängig mit hebr. und griechischen Textbeispielen erläutert.

Neue Untersuchungen über das Buch Koheleth.

Ein Beitrag zur Erklärung des alten Testaments

von Dr. Bernhard Schäfer.

Freiburg im Breisgau: Herder´sche Verlagshandlung. 1870.

Bookmitband.gif
Zum Buch: st

Titelzusatz: » Eine von der Tübinger katholisch–theologischen Fakultät gekrönte Preisschrift«. Diese Untersuchung beinhaltet keine Übersetzung des Predigertextes.

Buch in Frakturdruck (betreffs des deutschen Textes). X & 214 S.

Das dreiseitige Vorwort vom Verfasser ist datiert "Sigmaringen, am 2. Februar 1870".

____________________________________

Biogramm:

»Präfekt am Fidelianum zu Sigmaringen«, so im Kohelethband.« _____ https://www.uni-muenster.de/FB2/fakultaet/emeriti/schaeferb.html