Salomon, Gotthold

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Menorah1.gif



Salomon, Gotthold Jedidjah Schlomo Salman ben Liepmann haLevi (* Sondersleben / Anhalt 17. Cheschwan 5545 / 1. Nov. 1784 Mem.png 24. Cheschwan 5623 / 17. Nov. 1862 Hamburg) Prediger, Rabbiner Dr.

(ungenannt:) Mannheimer, Isaak Noah (* Kopenhagen (Dänemark) 17. Okt. 1793 Mem.png 17. März 1865 Wien (Austria))


Deutsche Volks- und Schulbibel für Israeliten

Auf's Neue aus dem Massoretischen Texte übersetzt, herausgegeben von Gotthold Salomon

Altona b. Hamburg: bei Johann Friedrich Hammerich 1837. Stereotypausgabe. Zweiter Abdruck 1838

Koph.png Wortstimme

"Denn "lange Zeit" bleiben die Söhne Jisrael's ohne König

und ohne Fürst und ohne Opfer und ohne Standsäule

und ohne Priestermantel und Orakel. Später aber kehren zurück

die Söhne Jisrael's und suchen G o t t , ihren Herrn,

und David, ihren König, und nahen sich ehrerbietig zu G o t t

und zu seinem Heile am Ende der Tage."

Hosea 3: 4- 5
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gotthold Salomon gebührt der Verdienst, nach S. J. >Cohen die erste - eigenständig verantwortete - vollständige Heilige Schrift in lateinischer (Fraktur-) Schrift für die deutsche Judenheit herausgegeben zu haben. Kurz darauf erschien die wesentlich bekannter gewordene sogenannte >Zunz- Bibel. Isaak Noah Mannheimer hat bei der Übersetzung dieses Werkes mitgearbeitet, wenn auch ungenannt. Vorliegende Ausgabe ist im 8°- Format gemacht. Ein Vor- oder Nachwort gibt es nicht. Der Bibeltext ist zweispaltig in Fraktur gedruckt, die Überschriften sind auch hebräisch geschrieben. Im Anhang des über tausend Seiten starken backstein- dicken Buches ist ein Verzeichnis der Prophetenabschnitte (Haftoroth) beigefügt. Bei der Übersetzung in der WS fällt auf, wie übrigens auch bei anderen Bibeln aus jüdischer Feder jener Zeit, daß die unmittelbare Transskription des Tetragramm's in «der Ewige», oder ähnlich, hier unterbleibt. Stattdessen wird "G o t t" gesperrt gedruckt und "Elohim" wird mit «Herr» wiedergegeben. Beides aus der Furcht heraus, den unaussprechlichen Namen konkret zu benennen.

Anm.:

Als Beilage zur bekannten >"Zunz- Bibel" war von David >Cassel eine Apokryphen - Ausgabe herausgebracht worden (siehe dort).

Im Verlag Johann Friedrich Hammerich, der o. g. Tenach druckte, ist ebenfalls eine Apokryphen- Ausgabe publiziert worden: Moses Gutmann, Die Apokryphen des Alten Testaments (1841). Dies ist unter dem Autoren >Gutmann beschrieben.

Pentateuch

das ist die fünf Bücher Moses (samt den Haftoroth und den Sabbathgebeten) nach dem masoretischen Texte übersetzt und kommentirt

Krotoschin, Posen: Druck und Verlag von B. L. Monasch. 1868. Dritte verbesserte Auflage

Erster Theil: GENESIS

Koph.png Wortstimme

" Im Anfang erschuf Gott den Himmel und die Erde.

Doch die Erde war wüst und öde, und es war finster oberhalb der Fluthen;

der Geist Gottes aber schwebte über dem Wasser.

Gott sprach: Es werde Licht! da ward Licht.

Als Gott das Licht sah, daß es gut sei, da schied Gott

zwischen dem Lichte und zwischen der Finsterniß."

Genesis 1: 1-4

"Aber auf dem Berge Zijon ist Zufluchstätte, denn er ist heilig;

und das Haus Jakob wird wieder einnehmen sein Erbe.

Und das Haus Jakob wird ein Feuer, und das Haus Joseph eine Flamme,

und das Haus Esaw zu Stoppeln, und jene zünden sie an und verzehren sie,

und es bleibt Keiner übrig dem Hause Esaw;

denn der Ewige hat es geredet."

Obadia 17 -18
Bookmitband.gif
Zum Buch:

...

Zweiter Theil: EXODUS

Koph.png Wortstimme

"Und Mosche sprach zum Herrn: Siehe, wenn ich komme zu den Söhnen Jisrael's und sage ihnen:

der Gott eurer Väter sandte mich zu euch, und sie mir sagen werden:

wie ist sein Name? Was soll ich ihnen sagen? Und Gott sprach zu Mosche:

" `I c h b i n, 'd e r 'i c h 'b i n. " Und er sprach: Also sollst du sagen zu den Söhnen

Jisrael's: '"I c h 'b i n " hat mich gesendet zu euch. Und Gott sprach abermals zu Mosche:

Also sollst du sagen zu den Söhnen Jisrael's; 'G o t t , der Gott eurer Väter,

der Gott Abraham's, der Gott Jizchak's und der Gott Jakob's hat mich gesendet zu euch.

Dies ist mein Name in Ewigkeit und dies mein Angedenken von Geschlecht zu Geschlecht.

Exodus 3: 13-15

"Da sprach Haman zum König Achaschwerosch:

Da ist ein Volk, zerstreut und vesprengt unter die Völker,

durch alle Landschaften deines Königreichs,

deren Gesetze unterschieden sind von (denen) jeglichen Volkes;

aber (nach) den Gesetzen des Königs thun sie nicht,

und dem Königs bringt es nichts ein, wenn er sie läßt.

Wenn es dem Könihge gefällt, werde aufgeschrieben

sie zu vernichten."

Esther 3: 8 - 9
Bookmitband.gif
Zum Buch:

...

Dritter Theil: LEVITICUS

Koph.png Wortstimme

"Und die Person, die sich wendet an Todtenbeschwörer und Weissager, ihnen nachzubuhlen:

ich werde mein Angesicht richten gegen dieselbige Person und werde sie abschneiden

von der Mitte ihres Volkes. Und haltet euch heilig, so werdet ihr heilig sein,

denn ich Gott, bin euer Herr. Und beobachtet meine Gesetze und thut sie,

ich Gott, heilige euch."

Leviticus 20: 6-8

"Da wird sprechen: Dem Ewigen gehör' ich, und der nennt sich mit dem Namen Jakob,

und der verschreibt sich dem Ewigen, und mit dem Namen Jsrael scmeichelt er sich.

Also spricht der Ewige, der König Jsrael's, und sein Erlöser, der Ewige der Herschaaren:

Ich bin der Erste und ich bin der Letzte, und außer mir giebt es keinen Gott.

Und wer wie ich ruft herbei, und verkündet es, und stellt es mir dar,

seit ich eingesetzt ein Volk der Urzeit? und das Eintreffende, und was da kommen wird,

mögen sie ihnen verkünden."

Jesaias 44: 5-7
Bookmitband.gif
Zum Buch:

...

Vierter Theil: NUMERI

Koph.png Wortstimme

"Da redete Mosche zu Gott sprechend: Es setze Gott, der Herr der Geister alles Fleisches

einen Mann über die Gemeinde, der ausziehe vor ihnen her und der einziehe vor ihnen her,

und der sie ausführte und der sie einführte, damit die Gemeinde Gottes nicht sei

wie Schafe, die keinen Hirten haben. Da sprach Gott zu Mosche: Nimm dir Jehoschuah,

Sohn Nun's, einen Mann, in welchem Geist ist, und lege deine Hand auf ihn.

Und stelle ihn vor Elasar, den Priester, und vor die ganze Gemeinde und gebiete ihm vor ihren Augen.

Und lege von deiner Würde auf ihn, damit es höre die ganze Gemeinde Jisrael's."

 Numeri 27: 15-20

"Und siehe, der Ewige zog vorüber: und ein Wind, groß und stark,

Berge zerreißend und Felsen zertrümmernd vor dem Ewigen --

nicht in dem Winde war der Ewige; und nach dem Winde ein Erdbeben, --

nicht in dem Erdbeben war der Ewige.

Und nach dem Erdbeben Feuer -- nicht in dem Feuer war der Ewige;

und nach dem Feuer ein Ton sanften Säuselns.

Und es geschah, wie Elijahu das hörte, da verhüllte er sein Angesicht mit seinem Mantel, und ging hinaus, und trat an den Eingang der Höhle, und siehe, eine Stimme ward ihm und sprach: Was hast du hier, Elijahu?

Und er sprach: Geeifert hab' ich für den Ewigen, den Gott der Heerschaaren; denn verlassen haben deinen Bund die Kinder Jisrael."

I. Kön.19: 11-14a
Bookmitband.gif
Zum Buch:

...

Fünfter Theil: DEUTERONOMIUM

Koph.png Wortstimme

"Keiner gleicht deinem Gott, Jeschurun:

Er fährt daher am Himmel dir zur Hülfe,

und in seiner Herrlichkeit auf Wolken.

Zuflucht bleibt der uralte Gott, geborgen bist du unter seinen ewigen Armen.

Er vertreibt vor dir den Feind und spricht: Vertilge!

Und Jisrael wohnt sicher, abgesondert der Quell Jakob's in einem Lande voll Korn und Most

und seine Himmel träufeln Thau.

Heil sei dir, Jisrael! wer ist wie du, Volk, siegreich in Gott,

dem Schilde deiner Hülfe, dem Schwerte deiner Erhabenheit."

Deuter. 33: 26-29a

"Du aber, Ewiger, bleibst ewiglich, dein Thron in alle Geschlechter.

Warum für beständig vergissest du uns, verlässest uns für lange Zeiten?

Führ' uns zurück, Ewiger, zu dir, und wir wollen zurückkehren;

verjünge unsere Tage wie vormals.

Denn solltest du uns verschmäht haben, uns zürnen gar zu sehr?"

Klagel. 5: 19- 22
Bookmitband.gif
Zum Buch:

...

Psalme von König David ✡ ספר תהלים

Mit Übersetzung (hebr./ deutsch)

Herausgegeben von Schochet Abraham S(chlomo) Kowalski, Zü[rich] durch David= Verlag Basel

Basel/ Schweiz: Verlag zur Verbreitung jüdischen Schrifttums 1943

Koph.png Wortstimme

1. Dem Meister auf dem Saitenspiel.

Eine Unterweisung. Von David. -- --

2. Als die Sifiten kamen und sprachen zu Saul:

Siehe! David hält sich verborgen bei uns.

3. Gott, in deinem Namen rette mich

und in deiner Stärke schaffe mir mein Recht.

4. Gott, höre mein Gebet, horche auf die Worte

meines Mundes.

5. Denn Barbaren stehen auf wider mich,

Wütriche suchen meine Seele,

sie stellen Gott sich nicht vor Augen. Selah.

6. Aber siehe, Gott ist mir ein Helfer,

der Herr ist meines Lebens Stütze.

7. Das Übel kehrt zurück auf die, die auf mich

lauern, in deiner Treue wirst du sie vernichten.

8. Dann spende ich Opfer dir, preise deinen Namen

Gott, der du so gütig bist.

9. Denn aus aller Drangsal hat er mich gerettet,

und an meinen Feinden hat mein Auge

Lust geschauet.

Psalm 54


|}

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Dieses sehr seltene Exemplar im Format 12° ist anonym, also ohne Übersetzerangabe "in der Schweiz gedruckt". Ein Vergleich zeigt, daß die Übertragung des Hamburger Reformrabbiners Gotthold >Salomon aus 1837 als Vorlage diente.

Die Hebraica ließt sich, wie üblich, von hinten; der davon abgetrennte deutsche Text von vorne. Der Buchtitel fällt auf durch das unüblich (schwyzerdütsch) geschriebene »Psalme«.

KowalskiPs.png

Besonderheit ist, daß Salomons deutsche Übertragung nicht in Fraktur, sondern fortlaufend auf knappen 111 Seiten in Antiqua gesetzt ist; ob dieser Schriftsatz durch den David= Verlag so hergestellt wurde, wäre zu recherchieren. (Die Salomon'sche Bibelausgabe wurde jedenfalls nur in Fraktur gemacht.)

Der deutsche Übersetzungsteil beginnt nicht mit dem Buchtitel, sondern mit einem programmatischen Aufruf: »Aufruf zum Weltgebet -- Eine ernste Botschaft an die Menschheit! Unseres Schicksals Wende!«

Sehr realistisch beschreibt Kowalski die Schrecken des Krieges, das Überhandnehmen des Bösen, wobei er seine Volksgenossen nicht direkt anspricht, sondern alle seine Leser, die natürlich in der Hauptsache Juden gewesen sein dürften. Die Geschehnisse vergleicht er mit einer zweiten Sintflut. Die Frage, ob das so sein muß, ob dieser Kelch geleert werden müsse, beantwortet er mit einem klaren "Ja"!. Gott gibt durch sein Geschehenlassen diese klare Antwort: Tod, Not, Kummer und Hunger seien Gottes Zuchtruten, da ja die Menschen in ihrer Sünde keine andere Sprache mehr verstehen wollten. Ausführlich wird diese Diagnose an den Leser herangetragen. Überraschenderweise läßt Kowalski dennoch den Ausweg durchklingen: "Die Frage zum Ende lautet: Gibt eine Rettung? Findet solche Not und solches Elend denn kein Ende? Muß der bittere Kelch denn wirklich bis zum letzten Restchen ausgetrunken werden? Gott erbarme dich unser!" Kowalski tröstet: Und Gott wird sich unser erbarmen!

Das vertrauensvolle Beten der Psalmen und das gleichzeitige sich Stellen unter Gottes Schutz wird dazu beitragen, daß Haß und Streit sich in Liebe und verständnissvolles Zusammenleben verwandeln. Endlich schreibt er: "Gott wird uns nicht verlassen, denn sein Wort gilt auch heute noch. Denn bei dir ist die Quelle des Lebens und in deinem Licht sehen wir das Licht. (Ps. 36,10) [Dieser Psalm ist hier nicht nach Salomon, sondern nach Luther, z. B., zitiert.] Durchdrungen von der Hoffnung auf die nahe Gotteshilfe will Kowalski alle Gläubigen aller Konfessionen, Gemeinden, Städte und Kantone vereint im Gebet wissen mit dem himmlischen Aufruf: "Tut Buße und bekehret Euch!" [Hier hat der Zürcher Schochet eine Anleihe bei der Apostelgeschichte genommen und Schimon Kefas Aufforderung zur Umkehr zitiert; ähnlich aber auch Jeremia 31.] Dieser bemerkenswerte Abschnitt ist durch folgende zu Ohren gegebene Worte abgeschlossen: "Betet in der Not -- so hilft Euch Gott. Des Schicksals Wende ist nahe!

Soweit die zu Papier gebrachte Hoffnung des eidgenössischen Juden Abraham Kowalski mitten im 2. Weltkrieg.

Am Ende des Psalmenteils schließen sich drei Gebete an: eines um Erhaltung der Gesundheit, eines um Dank nach überstandener Krankheit sowie ein sogenanntes Weltgebet "Mensch erwache!"

Am Ende des deutschsprachigen Teils betet der Leser das "Sch'ma Jisroel", (5. Mose 6:4) hebräisch & deutsch, das der Schochet in Abänderung des traditionellen Wortlauts folgendermaßen bringt:

»Höre Jisrael, unser Gott wird anerkannt werden von allen Völkern der Erde, als einziger Gott.«

Weiterhin ist ein Zitat des Propheten Zefania 3: 9 angefügt:

»Ja, dann wandle ich den Völkern ihre Lippe zu einer lauteren um, daß sie allen anrufen den Namen des Ewigen, daß sie ihm dienen einmütig.«

Die Psalmen ✡ ספר תהלים

Übersetzung nach **Zunz** (hebr. / dt.)

Tel Aviv/ Israel: Verlag "SINAI" 1985

.**Anmerkung:

Die Angabe "Zunz" ist ein editorialer Irrtum. Es muß sattdessen heißen: Salomon.

Koph.png Wortstimme

"Gebet von Moscheh, dem göttlichen Manne.

Herr! Zuflucht warst du uns von Geschlecht zu Geschlecht.

Ehe die Berge geboren, ehe da kreisete Erde und Welt,

und von Ewigkeit bis Ewigkeit warst du der Mächtige.

Den Menschen aber kehrst du um zu Staub und sprichst:

Kehrt um, ihr Menschenkinder!

Denn tausend Jahre sind in deinen Augen wie der gestrige Tag,

wenn er schwindet, gleich einer Wache in der Nacht."

90:1- 4
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Diese Ausgabe verursacht einiges Kopfzerbrechen. Erstens wegen der falschen Übersetzerangabe: Der Verlag SINAI gibt auf deutsch und englisch Bibelausgaben und - teile heraus, die entweder ohne Autorenangabe, (siehe unter >Anonym und >SINAI Verlag eine hebr. / dt. Esther -Ausgabe) oder mit falscher Angabe versehen sind. (Ein englisches Psalmen- Miniaturbuch mit identischem Sujet ist ebenfalls ohne Angabe des Übersetzers gedruckt. Es handelt sich in diesem Fall um die Üs von Isaac Leeser; ebenso eine anonyme Torah- Ausgabe; hier handelt es sich um die Üs von Abraham Benisch, weiterhin ein anonymer Tenach, von Michael Friedlander übersetzt. (Siehe meine Zeilen bei >>http://bibles.wikidot.com/sinai)

SalomonPs.png


Zweitens strotzt die deutsche Wiedergabe vor Druckfehlern und Auslassungen, z.T. ganzer Verse. Mehr als ein Dutzend davon sind bis jetzt anhand der Originalausgabe von 1837 ergänzt bzw. rekonstruiert. (Eine Liste kann angefordert werden).

SinaiPsU.png

Das Miniaturbuch misst 7,6 mm x 5,7 mm. Der hebräische Text steht auf der jeweils rechten, die altehrwürdige Übersetzung, nach Orthographie und Interpunktion korrigiert, auf der linken Buchseite. Nur in Hebräisch ist die Heiligung vor dem Sagen der Tehilim für den Gottesdienst am Anfang und Ende des Büchleins mitgegeben.

SinaiPsT.png
Der Hebräische Titel im SINAI- Psalmbuch liest: Buch der Psalmen, unterteilt in die fünf Bücher 
zu sieben Abschnitten für die Wochentags- (&) die Neumondzuteilung. 
Mit den letzten Verbesserungen gemäß der Masorah. Verlag Sinai, Tel- Aviv

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Unter seinem frühen Namen "Schlomo Salman ben Liepmann haLevi aus Sandersleben" übersetzte Salomon das Buch Mal'achi in Anton Schmids Teilausgabe »Tre Asar«, »Buch der Zwölf« . Siehe dort.



Biogramm.png
Biogramm:

Gottlieb Salomon:

http://www.jewiki.net/wiki/Gotthold_Salomon

Isaak N. Mannheimer:

...wird , da er unter seinem Namen ein Gebetbuch verfasste, gesondert behandelt; siehe >Mannheimer