Rieke-Benninghaus, Hermann

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif


Rieke – Benninghaus, Hermann (* Lingen, Emsland .... 1951) Lehrer


Botschaft des Heils nach Johannes (1° 2005)

neu übertragen von Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage, Münsterland: Verlag Hermann Rieke– Benninghaus HRB 1. Auflage 2005

Koph.png Wortstimme

1 "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, Gott selbst war das Wort.

2 Dies war schon im Anfang bei Gott.

3 Durch dies ist alles geworden, und ohne das Wort wurde nichts von dem, was geworden ist.

4 Im Wort war Leben, und das Leben war Licht für die Menschen.

5 Das Licht erleuchtet die Finsternis, und die Finsternis hat es nicht verschluckt."

6 Einer trat auf, von Gott gesandt; Johannes hieß er.

7 Er kam, Zeugnis zu geben von dem Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kämen.

8 Er selbst war nicht das Licht, nur Zeugnis sollte er geben vom Licht.

9 Das wahre Licht ist in die Welt gekommen, es erleuchtet jeden Menschen auf der Welt.

1
Imprimatur: ----
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Ein vollständig übersetztes Johannesevangelium bietet H. R.-B. in diesem Bändchen (DIN_A 4 quer, computergeneriert, klebegebunden und kartoniert, 97 S.) Die Schrifttexte sind versweise gesetzt, man kann es für Bibelarbeiten benutzen, denn Kapitel- und Versangaben sind eingefügt. Ein Vorwort ist nicht geschrieben, Anmerkungen zum Text oder Verweisstellen sind weggelassen. Die Seiten sind nur einseitig bedruckt, die jeweils linke Doppelseite ist leer.

Hin und wieder hat HRB Zusätze eingefügt, um des Verständnisses willen, etwa in 3:30: »Jener muß wachsen, ich aber abnehmen. Je heller die Sonne scheint desto mehr verblasst der Mond.«


Du bist Mein ∞ Ich bin Dein (1° 2005)

Neuübersetzung des Hohen Liedes

von Hermann Rieke–Benninghaus (Manuskriptdruck)

Dinklage: Ⓒ Hermann Rieke - Benninghaus 2005

Koph.png Wortstimme

Leg mich an dein Herz, besiegel es wie im Gebet.

Stark wie der Tod ist unsere Liebe,

ihre Leidenschaft ist unermesslich.

Die Glut der Liebe ist gewaltig,

ihre Flammen sind gewaltig.

Es gibt kein Wasser, der Liebe Glut zu löschen,

auch Ströme löschen sie nicht aus.

Käme einer, wollte die Liebe kaufen,

verachten würde man ihn, man lachte ihn aus.

(8. Kapitel)
Bookmitband.gif
Zum Buch:

DIN_A5 Heft quer, 34 S. Schrifttext in Sinnzeilen, keine Kapitel- oder Versangaben (die hier nur stören würden).



Du bist Mein - Ich bin Dein (2° erw. 2005)

Loblieder. Psalmen, Hymnen, Lobgesänge und das Lied der Liebe

von Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: Verlag Hermann Rieke - Benninghaus HRB. 2. erweiterte Auflage 2005

Koph.png Wortstimme

Der Herr ist mein Hirte,

ich leide keinen Mangel.

Auf grüner Weide läßt er mich lagern,

er führt mich zur Tränke im Frieden.

Labsal ist er für meine Seele.

Er leitet mich auf rechtem Weg,

getreu seinem Versprechen.

Und habe ich mich auch verirrt von der Herde,

so fürchte ich mich doch nicht,

den du bist bei mir.

Dein Hirtenstab gibt mir die Zuversicht.

Deinen Tisch hast du mir gedeckt,

die Speise gibst du mir in reichem Maß.

Du hast mich eingeladen zu deinem Fest,

die Becher des Trinkspruchs sind schon gefüllt.

Deine Zuwendung und Güte begleiten mein Leben,

du bist bei mir alle Tage meines Lebens.

Und wohnen darf ich bei dir

schon jetzt und für alle Zeit.

Psalm 23
Imprimatur: ---
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Das Buch (DIN_A5 quer, 56 S.) ist von der Machart identisch zur oben beschriebenen Ausgabe des Johannes Ev. Im ersten Teil (Lieder des Lobes) sind 22 Psalmen meist nur in Auswahl übertragen, dazu das Magnificat (Luk 1). Im zweiten Teil erscheint "Das Lied der Lieder", diesmal vollständig mit Kapitelangaben, im dritten (Lieder der Seligkeit) Gebete und Meditationstexte verschiedener Herkunft: z.B. von Ignatius von Loyola, aus der Orthodoxie, dem jüdischen Siddur sowie Neuschöpfungen. Als Wermutstropfen sei jedoch angemerkt: Man muß die Psalmtexte aus den Gebetstexten herausschälen und identifizieren, denn der Autor hat sie weder benannt noch irgendwie gekennzeichnet; das gilt auch für die Herkunft der verschiedenen Gebete.

Übertragene Psalmtexte, z. Tl. in Auswahl:

19 – 23 – 24 - 27 – 36 – 47 – 66 – 95 – 98 – 100 – 103 – 104 – 111 – 113 – 117 – 118:26 – 121 – 122 – 125 – 146 – 150.

Schön bist du (Hoheslied Kap. 4)

Hoheslied 4, 1–16

übertragen von Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: 2014. Privatdruck

Koph.png Wortstimme

1 Schön bist du, meine Freundin, ja, du bist schön.

Deine Augen sind wie Trauben hinter deinem Schleier.

Dein Haar gleicht einer Ziegenherde die vom Bergland Gilead herabwallt.

2 Deine Zähne gleichen einer Herde von Schafen,

die frischgeschoren aus der Schwemme kommen,

allesamt tragen sie Zwillinge und keins von ihnen ist unfruchtbar.

3 Deine Lippen sind wie eine Purpurschnur und lieblich ist dein Mund;

wie Hälften des Granatapfels schimmern deine Schläfen hinter deinem Schleier.

Kap. 4
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Klebegebundener Quart– Fotoband, 34 unpaginierte Seiten mit 31 beeindruckenden Farbaufnahmen aus dem Negev.

Der Text hat H. R.–B komplett neu bearbeitet.

RiekeBennHL.png

Ich schaue in nächtlichem Gesichte

Stundengebete des Heils [von] Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: Verlag Hermann Rieke - Benninghaus HRB 1. Auflage 2006


Koph.png Wortstimme

"HERR, unser Herr und Gott,

wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde.
Deine Herrlichkeit, weit über die Himmel ausgebreitet,
will ich besingen
mit dem Lob aus dem Mund der Kinder und Säuglinge.
Eine feste Macht hast du gegründet, deinen Gegnern zum Trotz,
deine Feinde und Rachsüchtige müssen schweigen."
Psalm 8
Imprimatur: ---
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Aus dem hinteren Buchdeckel-Text ist zu entnehmen: "In der Tradition der Tagezeitengebete entfaltet H. R.- B. den Ruf nach dem Messias. Hymnen und Psalmen in neuer Übertragung sind eingebunden in den Gebetsrhythmus eines Tages, der einlädt zum immerwährenden Gebet. Schriftlesungen geben Impulse zur persönlichen Betrachtung und zu Gebeten des Heils."

43 Pss sind übertragen, der 119. in Auswahl. Die Schriftlesungen sind aus den Prophetenbüchern entnommen. Das vorliegende Stundenbuch unterscheidet sich von manch anderen (Brevieren) aus katholischer Feder dadurch, daß die Schrifttexte so übersetzt sind, daß auch der jüdisch orientierte Leser sie beten kann, denn der Autor hat spezifisch christliche Konnotationen vermieden. Dieses und das unten beschriebene Buch sind übrigens in DIN_A 4 hergestellt. Je eine Blattrückseite bleibt leer.


Ich schreibe in dein Herz

Herzensgebete und Bilder [von] Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: Verlag Hermann Rieke-Benninghaus HRB 1. Auflage 2006


Koph.png Wortstimme

"Lobe, meine Seele, Jahwe.

Ich will Jahwe loben, solange ich lebe,

meinem Gott will ich Lob singen, solange ich bin.

Vertraut nicht auf die Großen,

auf einen Menschen, bei ihm ist keine Hilfe.

Geht sein Geist weg,

wird er wieder zu Erde,

dann sind seine Entwürfe dahin.

Glücklich ist der, dessen Helfer der Gott Jakobs ist,

der seine Hoffnung auf den Ewigen, seinen Gott setzt."

unbenannt: Psalm 146 
Imprimatur: ---
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Entlang des «HÖRE, Schma Israel», des Herzensgebetes aus dem 5. Buch Mose, formt der Autor in poetischer Sprache die Mystik der Gottes- und Nächstenliebe. 26 verschiedene Gebete, von jüdischer und christlicher Frömmigkeit inspiriert, sind hier zum laut Lesen und Meditieren gesammelt. Darunter drei Texte aus der Schrift, allerdings nicht als solche gekennzeichnet: Pss 146 und 150 sowie Jesaia 12. Darüberhinaus sind ganzseitige Farbillustrationen (Öl auf Holz) mit eingebunden.

Schön bist Du

Das Lied der Lieder

übertragen von Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: ⓒ 2014 Hermann Rieke–Benninghaus

Norderstedt: BoD – Books on Demand

Imprimatur: ------


Koph.png Wortstimme

...


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband, 30 S. Schrifttext einspaltig und versweise gedruckt.

»Gedanken von Bernhard von Clairvaux aus Predigten über das Hohelied begleiten den Leser«, so im Impressum geschrieben. In einer Notiz schreibt er betreffs der Übertragung: »Dichter am [Ur–]Text...«

Rieke-B2014.png

Herrlich bist Du

Psalmen

ausgewählt und übertragen von Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: ⓒ 2014 Hermann Rieke–Benninghaus

Norderstedt: BoD – Books on Demand

Imprimatur: ------
Koph.png Wortstimme

1 Ein Gebet von Moses, dem Mann Gottes.

Herr, du warst unsere Zuflucht

von Geschlecht zu Geschlecht!

2 Ehe die Berge geboren wurden

und du die Erde und das Weltall hervorbrachtest,

bist du Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit.

3 Du läßt den Menschen zum Staub zurückkehren

Und sprichst: „Kehrt zurück, ihr Menschenkinder!"

4 Denn tausend Jahre sind vor dir

wie der gestrige Tag, der vergangen ist,

und wie eine Nachtwache.

5 Du läßt sie dahinfahren wie eine Wasserflut,

sie vergehen wie Gras, das am Morgen aufsprießt;

6 am Morgen grünt es und blüht,

am Abend welkt es und verdorrt.

Psalm 90
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband, 86 S. Schrifttext einspaltig und versweise gedruckt.

Folgende 49 Psalmen sind im Buch enthalten: 2 – 4 – 8 – 16 - 21 - 22 - 24 - 29 - 33 - 40 - 42 - 45 - 46 - 47 - 51 - 63 - 67 - 68 - 69 - 72 - 76 - 85 - 89 - 90 - 91 - 93 - 95 bis 99 - 100 - 101 - 103 - 108 - 110 bis 114 - 119 Strophen He, Waw, Kaf, Lamed, Pe, Zade - 134 - 141 - 145 bis 150.

Ein Vor- oder Nachwort gibts nicht, jedoch ist auf der Umschlagseite hinten zu lesen: »Hermann Rieke–Benninghaus hat eine Auswahl von Psalmen übertragen. Darin efährt der Leser die spirituelle Tragkraft der Psalmen. Er kann zum Mitbeter werden, der sich gegenüber Gott ausdrücken möchte und seinen Dank in Worte fassen will.«

Das Tetragramm, der Name Gottes also, ist mit ´HERR` wiedergegeben. Im Unterschied zu den früheren Psalmenübertragungen hat HRB die Texte überarbeitet.

Evangelium – Botschaft des Heils nach Johannes (neu 2014)

neu übertragen von Hermann Rieke–Benninghaus

Völlige Neubearbeitung der 1. Auflage im Verlag HRB, Dinklage 2005

Dinklage: ⓒ 2014 Hermann Rieke–Benninghaus

Norderstedt, Holstein: BoD – Books on Demand

Koph.png Wortstimme

1 Was von Anfang an war, was wir mit eigenen Augen gesehen haben, was wir angeschaut und mit unseren Händen berührt haben, das verkünden wir: das Wort des Lebens.

2 Ja, das Leben ist erschienen. Wir haben es gesehen und bezeugen und verkünden es euch: das ewige Leben, das beim Vater war und uns sichtbar geworden ist.

3 Und was wir gesehen und gehrt haben, das verkünden wir auch euch, denn wir möchten, daß ih mit uns Gemeinschaft habt, und unsere Gemeinschaft ist mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus.

4 Wir schreiben euch das, damit unsere Freude vollkommen wird.

aus dem ersten Brief des Johannes 1
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband, 100 S. Schrifttext einspaltig und versweise gedruckt. Sinnabschnittsüberschriften.

Die Vorrede zitiert deutsch den 1. Johannesbrief 1:1–4, siehe Wortstimme (WS) rechts.

Änderungen: Der Textzusatz in 3:30, siehe 1° 2005, ist hier nicht mehr abgedruckt. Ein vierseitiges Glossar beschließt die Johannesbotschaft.

Komm, Herr Jesus

Lesungen aus der Offenbarung des Johannes.

Textübertragung und Kunstwerke [von] Hermann Rieke–Benninghaus

Dinklage: ⓒ 2018 Hermann Rieke–Benninghaus

Norderstedt, Holstein: BoD – Books on Demand

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband, 33 & (3) S. mit 12 Farbtafeln – deklariert als Bilder "nach Art von Klosterarbeiten, interpretiert mit Assemblagen" – versehen. Als Einführung in die Apokalypse ist ein Text von Hans Urs von Balthasar vorangestellt; am Buchende hat H. R.–B. dem Leser einen zweiseitigen Auszug aus Augustinus´ (354–320) "Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat" mitgegeben.

Rieke–BennOff.png

Folgende Auswahltexte von Lesungen sind nach dem Griechischen neu übertragen:

Offb 1:1–8 • 4:1–11 • 6:1–2 • 10:1–8 • 11:19. 12:1–6 • 19:1–10 • 20:11–15 • 21:1–27 • 22:1–5. 20–21.


Biogramm:

Hermann Rieke-Benninghaus studierte Pädagogik, Germanistik, Philosophie und Theologie in Osnabrück, Frankfurt und Münster. Er ist verheiratet mit Irmgard B., hat drei Kinder und wohnt in Dinklage. Veröffentlichungen zur Hermeneutik und zur Pädagogik. Historische und hagiographische Beiträge, Übersetzungen und Graphiken. Funk- und Fernsehbeiträge, Vortragstätigkeit und Exerzitienkurse.

GalenMS.png
 Dinklage, Geburtsort Kardinals von Galen, ehem. Bischof von Münster.
Dessen Wahlspruch, "Nec laudibus nec timore": 
„Weder (Menschen-)lob noch (Menschen-)furcht [soll uns trennen]“

Der Verlagsort Dinklage ist die Geburtstätte des Bischofs von Münster und Kardinals Clemens August Graf von Galen (Löwe von Münster). Die Wasserburg, in der er 1878 geboren wurde, ist seit 1949, als sein Neffe Christoph Bernhard Graf von Galen (1907–2002) sie dem Orden der Benediktinerinnen schenkte, das Kloster Burg Dinklage. http://www.rieke-benninghaus.de/