Reuß, Eduard

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Theologe.gif


Reuß, Eduard Wilhelm Eugen (* Straßburg, Elsaß 18. Juli 1804 † 15. Apr. 1891 ebenda) D

Erichson, Ludwig Alfred (* Münster, Oberelsaß 1843 † Mai 1901 Straßburg, Elsaß) Pfarrer Lic. Dr. theol.

Horst, Ludwig (* .. † ..) Pfarrer Dr.


♦ Das Alte Testament

übersetzt, eingeleitet und erläutert von Eduard Reuß

herausgegeben aus dem Nachlasse des Verfassers von Lic. [Alfred] Erichson, Direktor des theologischen Studienstifts und Pfarrer Lic. Dr. [Ludwig] Horst in Straßburg

Braunschweig: C. A. Schwetschke und Sohn. (Appelhans & Pfennigstorf)

Erster Band. Allgemeine Einleitung zur Bibel

Ueberblick der Geschichte der Israeliten von der Eroberung Palästina's bis zur Zerstörung Jerusalems. Richter, Samuelis und Könige.

Braunschweig: wie oben, 1892.

Koph.png Wortstimme

1 Die Königin von Scheba hörte von dem Ruhme Salomo´s in Beziehung auf den Namen Jahweh´s und kam um ihn mit Rätseln zu versuchen.

2 Sie kam nach Jerusalem mit großem Gefolge und Kamelen, welche Spezereien und Gold in Menge brachten und Edelsteine. Und als sie zu Salomo kam , redete sie mit ihm von allem, was sie auf dem herzen hatte.

3 Und Salomo wußte ihr auf alles zu antworten; es war ihm nichts verborgen, was er ihr nicht sagen konnte.

4 Und als die Königin von Scheba sah was Salomo alles wußte, und das Haus, welches er gebaut, 5 und die Speisen auf seinem Tische und die Wohnung seiner Diener und die Stellung seiner Beamten und ihre Kleidung und seine Keller und die Brandopfer, die er im Tempel darbrachte, war sie ganz außer sich 6 und sprach zu dem Könige: Es war die volle Wahrheit, was ich in meinem Lande gehört habe von dir und deiner Weisheit.

1 Könige 10
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener, fadengehefteter Großoktavband; (6) & 390 S. Frakturdruck; Schrifttexte eispaltig gesetzt, poetische Abschnitte in Kolometrie; reichhaltige Anmerkungen und Verweisstellen in Fußnoten; Beversung nicht durchgängig. 32 S. umfasst die "Allgemeonde Einleitung", darauf folgt ein "Ueberblick der Geschichte der Israeliten“, 47 S.; alle Bibelbücher sind überdies nochmals mit einer Einleitung versehen.

A. Erichson und L. Horst schrieben ein einseitiges Vorwort, datiert Straßburg i. E., am 11. November 1891; darin heißt es u. a.:

»Indeß, das bedeutendste Stück seines Werkes, die Uebersetzung des Alten Testaments samt Einleitung und Erläuterung, lag druckfertig vor. – Auf den Wunsch zahlreicher Schüler und Freunde hat sich die Familie des Verstorbenen entschlossen, wenigstens das Alte Testament in Druck zu geben. Dabei dachte sie zunächst an die Hunderte von Schülern, die er zwei Menschenalter hindurch vom Katheder aus belehrt und geleitet hat.« 

Zweiter Band. Die Propheten.

Erste Hälfte.

Braunschweig: wie oben. 1892.

Koph.png Wortstimme

12 Bist du nicht von alters her, / Jahweh, mein Gott, mein Heiliger? / Nein, wir werden nicht sterben! / Jahweh, du unser Fels, / zum Gerichte hast du sie bestimmt, / zur Züchtigung sie bestellt.

13 Zu rein sind deine Augen, um am Unglück dich zu laben; / das Elend zu schauen vermagst du nicht. / Warum achtest du die Gottlosen?

Schweigst du, wenn der Frevler den Gerechten verschlingt? 14 Machst du die Menschen den Fischen des Meeres gleich, / dem Gewürme, das keinen König hat?

15 Alles holen sie herauf mit dem Hamen, / ziehn es zusammen in ihrem Netze, / sammeln es in ihrem Garne / und jubeln und frohlocken darüber.

15 Dann opfern sie ihrem Netze / und räuchern ihrem Garne; / denn durch diese ward ihnen ein reichlich Teil / und ein fettes Mahl.

17 Sollen sie darum ihr Netz leeren fort und fort / und Völker würgen schonungslos?

Habakuk 1
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Anordnung wie oben; 576 S.; die allgemeine Einleitung umfasst 41 S. Alle Propheten von Jesaia bis Maleaki sind übersetzt; weshalb dieser Band mit "Erste Hälfte" getitelt ist, ist nicht ersichtlich.

Inhalt: I. Joel • II. Jesaia 15. 16 • III. Amos • IV. Hosea • V. Sach 9–11 • VI. Jesaia • VII. Micha • VIII. Sach 12–14 • IX. Zephanja • X. Nahum • XI. Habakuk • XII Jeremia • XIII. Ezechiel • XIV • Jesaia 24–27 • XV. Jes. 13 • 21 • 34 • 35 • Jeremia 50–51 • XVI. Jes 40–66 • XVII. Haggai • XVIII. Sach 1–8 • XIX Obadja • XX. Maleaki.

Dritter Band. Die heilige Geschichte und das Gesetz

Der Pentateuch und Josua

Braunschweig: wie oben. 1893.

Koph.png Wortstimme

1 Der Mensch wohnte bei seinem Weibe Chawwa, und sie ward schwanger und gebar den Qain, und sprach: Ich habe einen Mann erhalten mit Hilfe Jahweh´s.

2 Dann gebar sie wieder, dessen Bruder, den Habel. Und Habel war ein Schafhirt, Qain aber war ein Ackerbauer.

3 Nun geschah es nach längerer Zeit, daß Qain von den Früchten des Ackers Jahweh eine Gabe darbrachte; 4 auch Habel brachte von den Erstlingen seines Viehes und von deren Fettstücken,

5 Und Jahweh schaute auf Habel und dessen Gabe; aber auf Qain und dessen Gabe schaute er nicht. 6 Darüber ward Qain zornig und niedergeschlagen.

Da sprach Jahweh zu Qain: 7 Warum zürnst du und bist du niedergeschlagen? Wenn du recht thust, bist du da nicht heitern Mutes? Wenn du aber nicht recht thust ... ? Da liegt die Sünde vor deiner Thüre und lauert auf dich, während du sie bändigen solltest.

Genesis 4 
Bookmitband.gif
Zum Buch:

wie oben, 590 S.; die allgemeinde Einleitung allein umfasst 184 Seiten.

Vierter Band. Die Kirchenchronik von Jerusalem

Chronik, Esra, Nehemia

Braunschweig: wie oben. 1893.

Koph.png Wortstimme

30 Zittert vor ihm, alle Welt! / Die Erde steht fest und wanket nicht; 31 es freue sich der Himmel, es juble die Erde! / Man sage es den Völkern: Jahweh ist König!

32 Es brause das Meer und was es füllt! / Es frohlocke die Flur und was sie trägt!

33 Es jauchzen die Bäume des Waldes, / vor Jahweh; denn er ist erschienen, die Erde zu richten!

34 Preiset Jahweh; denn er ist gütig; / denn ewig währet seine Gnade.

35 Sprechet: Rette uns, du Gott, unsre Hülfe! / Sammle uns, befrei´ uns von den Heiden, / daß wir deinen heiligen Namen preisen / und uns rühmen deines Ruhmes!

36 Gesegnet sei Jahweh, der Gott Israels, / von Ewigkeit zu Ewigkeit.

1 Chronik 16
Bookmitband.gif
Zum Buch:

wie oben, 178 S. Dieser 4. Band ist mit dem 3. Band zusammengebunden. Alle Bücher sind einzeln eingeleitet.

Fünfter Band. Die hebräische Poesie.

Der Psalter, die Klagelieder und das Hohelied

Braunschweig: wie oben. 1893.

Koph.png Wortstimme

2 Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, / es verkündet sie die Feste, seiner Hände Werk.

3 Ein Tag meldet dem andern die Botschaft davon, / eine Nacht bringt der andern die Kunde.

4 Es ist keine Rede, es sind keine Worte, / ihre Stimme hört man nicht, 5 und doch geht ihr Klang durch die ganze Erde, / ihre Töne bis ans Ende der Welt, / wo er der Sonne ein Zelt gesetzt.

6 Wie ein Neuvermählter tritt sie aus der Kammer, / freudig wie ein Held zum Siegeslauf.

7 An des Himmels Ende ist ihr Ausgang, / bis ans andere Ende ihr Kreislauf, / nichts ist geborgen vor ihrer Glut.

8 Jaheh´s Gesetz ist vollkommen / und erquickt die Seele; / Jahweh´s Zeugnis ist zuverlässig / und unterweis die Einfalt.

9 Jahweh´s Befehle sind richtig / und erfreuen das Herz; / Jahweh´s Gebot ist lauter / und erleuchtet die Augen.

Ps 18 (Hebr. 19; Gr. 18)
Bookmitband.gif
Zum Buch:

wie oben, 394 & (2) S. Frakturdruck. Die allgemeine Einleitung zur hebräischen Poesie umfasst 16 S. Besonderes Augenmerk hat Reuß auf die verschiedenen Varianten des Hohenliedes gelegt; eine Tabelle über 18 S. zeigt die unterschiedlichen Überschriften und Abschnittsinterpretationen der Übersetzer Jacobi 1771, Steudlin 1792, Ewald 1826 und 1867, Boettcher 1850, Hitzig 1855 und Renan 1860. Einige Passagen sind auch zusätzlich aus der LXX und der Vulgata übertragen.


Sechster Band. Religions= und Moralphilosophie der Hebräer.

Hiob. Das Salomonische Spruchbuch. Der Prediger. Die Weisheit Jesu's, des Sohnes Sirachs. Das Buch der Weisheit Salomo's. Lehrreiche Erzählungen und andere erbauliche Schriften aus den letzten Zeiten des vorchristlichen Judentums: Jona, Tobia, Susanna, die Plagen des Darius, Baruch, das Gebet Manasse's

Braunschweig: wie oben. 1894.

Koph.png Wortstimme

21 Habt Mitleid, Mitleid, Freunde, doch mit mir; / denn mich hat Gottes Hand getroffen.

22 Warum verfolgt ihr mich gleich ihm / und hört nicht auf, mich zu zerfleischen?

23 Ach, daß doch meine Worte aufgeschrieben, / daß in ein Buch sie aufgezeichnet würden,

24 mit Eisengriffel und mit Blei / auf ew´ge Zeiten in den Fels gegraben!

25 Allein ich weiß, mein Anwalt lebt! Zuletzt / wird er auf meinem Staube sich erheben.

26 Wenn diese Haut von mir gefallen, / und meines Fleisches bar, erschau´ ich Gott:

27 Ja, ich erschau´ ihn als den meinigen, / mit eignen Augen, ich, und nicht als Gegner – / sehnend verzehrt sich mir das Herz im Busen!

28 Wenn ihr nun sagt: Wir wollen ihn verfolgen, / weil so der Grund der Schuld an ihm erfunden – /

29 so fürchtet für euch selbst das Racheschwert / (denn euer Zürnen ist des Schwertes würdig) / auf daß ihr den Allmächt´gen kennen lernt.

Hiob 19

19 Abraham ist der große Vater vieler Völker, / ihm ist keiner an Ruhm gleich.

20 Er bewahrte das Gesetz des Höchsten / und trat in den Bund mit ihm.

Am eignen Fleische bestätigte er den Vertrag / und wurde treu erfunden in der Prüfung.

21 Darum verhieß ihm Gott mit einem Schwur, / daß die Völker gesegnet sein sollten durch seine Nachkommen, / daß er diese mehren wolle wie der Staub des Bodens, / und sie erhöhen wie die Gestirne, / daß er ihnen ein Eigentum geben wolle von Meer zu Meer / und vom Strom bis ans Ende der Erde.

22 Und um Abrahams, seines Vaters, willen / bestätigte er Isaak den Bund und Segen für alle.

Sirach 44 
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Wie oben, 440 S.; Umfangreiche Einleitung zu jedem der übersetzten Bücher.

Siebter Band. Die politische und polemische Litteratur der Hebräer

Ruth. 1. und 2. Makkabäer. Daniel. Esther. Judith. 3. Makkabäer. Bel und die Schlange. Die Epistel des Jeremia.

Braunschweig: wie oben. 1894.

Koph.png Wortstimme

8 Dann sagte Haman zum König Achaschwerosch: Es gibt ein unter den übrigen Nationen zerstreutes und abgesondertes Volk in allen Provinzen deines Reiches, dessen Gesetze ganz verschieden sind von denen anderer Völker, und da es sich den Gesetzen des Königs nicht fügt, so ziemt es sich nicht, daß der König diese Leute dulde.

9 Gefällt es dem Könige, so werde der Befehl ausgeschrieben, sie auszurotten; ich will zehntausend Talente Silbers den Finanzbeamten auszahlen, um sie in den königlichen Schatz zu legen.

10 Darauf nahm der König seinen Siegelring und übergab ihm dem Haman, dem Sohne Hamdatha´s, dem Agagiter, dem Feinde der Juden, indem er sagte: Das Geld bleibt dein eigen; mit dem Volke magst du verfahren, wie´s dir gefällt.

Esther 3
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Wie oben, 280, 24 & (2) S. Im Anschluß an das Inhaltsverzeichnis am Schluß stehen noch 2 Anhänge: I. "Index der wichtigeren Eigennamen und der Hauptstellen, wo sie vorkommen" (13 S.) und II: "Index der hauptsächlichsten Materien" (11 S.) sowie der "Inhalt des ganzen Werkes" (1 S.).

Die Bücher der Bibel ["Westermann- Bibel"]

Herausgegeben von F. Rahlwes • Zeichnungen von E. M. Lilien

siehe ⇒ Rahlwes,_Ferdinand



Biogramm:

Eduard Reuß / Edouard Reuss: http://www.museeprotestant.org/en/notice/edouard-reuss-1804-1891-2/ __ http://www.jewishvirtuallibrary.org/reuss-eduard-x00b0

Alfred Erichson: Direktor des theologischen Studienstifts

Ludwig Horst: Pfarrer in Straßburg