Raiß, Hermann

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz7.gif


Raiß, Hermann (* .... † ... 1982) Pfarrer


Inhaltsverzeichnis

Psalmen

Gebete und Lieder der Bibel für den gottesdienstlichen und persönlichen Gebrauch

ausgewählt und bearbeitet von Hermann Raiß

Neuffen Kr. Esslingen, Württ.: Sonnenweg–Verlag. 1973

Pe.png Wortstimme

(7) Die Weisung des Herrn ist vollkommen,

eine Wohltat für die Seele.

Das Zeugnis des Herrn ist verläßlich,

und weise macht es den Toren.

(8c) Das Gebot des Herrn ist klar

(d) und erleuchtet unsere Augen.

(9) Das Wort des Herrn ist rein,

und es bleibt ewig bestehen.

Die Ordnungen des Herrn sind Wahrheit

und alleamt sind sie gerecht.

(10) Kostbarer sind sie als Gold

und munden süßer als Honig.

(11) Warnungen sind sie mir stets

und wer auf sie achtet,
der findet sich reichlich belohnt.
Psalm 19

Im Anfang war ER,

und ER war bei Gott,

und Gott war ER.

Er war im Anfang bei Gott.

Durch IHN ist alles geschaffen,

und ohne IHN entstanden

ist nichts von dem, was besteht.

In IHM war das Leben,

und das Leben war das Licht der Menschen.

Und das Licht scheint in der Finsternis,

doch die Finsternis hat's nicht ergriffen.

Johannes 1
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Kartonierter Oktavband mit Klebebindung, 96 S. Psalmen versweise gesetzt, jedoch ohne Versangaben und Überschriften.

Hermann Raiß schrieb zu Frankfurt a. M., im Januar 1973, ein zweiseitiges Vorwort. Darin heißt es unter anderem:

»Die vorliegende Bearbeitung von insgesamt 85 Psalmen und Psalmenstücken (einschließlich einiger neutestamentlicher Hymnen) hat ihren Anlaß im gemeinsamen Gebet des Gottesdienstes, wie es in der Gemeinde des Verfassers üblich ist. (...) Eine möglichst große Nähe zum Urtext wurde gesucht. Vermieden wurden ungebräuchlich gewordene Worete und Wendungen ebenso wie modische Formulierungen und dem meditativen Gebrauch abträgliche Längen. Eine gehobene Sprachform wurde angestrebt, auf liturgische Sprechbarkeit (Rhythmik) Wert gelegt. (...) Bei sehr bekannten Psalmen (z. B. Psalm 23) wurde von dem Luthertext abgegangen, um durch Vermeiden der allzu bekannten Worte ein neues Hinhören anzuregen. Auch sonst wurde der Luthertext selten ganz übernommen, jedoch Anklänge an ihn und Übernahmen nicht unbedingt vermieden.«

Vorhanden sind, z. Tl. in Auswahl (A) die Pss 1 – 4 (A) – 8 (A) – 12 – 13 – 16 (A) – 18 (A) – 19 (A) – 22 – 23 – 25 (A) – 27 (A) – 28 – 30 – 31 (A) – 32 (A) – 33 – 34 (A) – 36 – 37 (A) – 39 (A) – 40 (A) – 42 (A) – 43 – 46 – 47 – 49 (A) – 51 (A) – 57 (A) – 62 (A) – 63 (A) – 66 (A) – 67 (A) – 68 (A) – 71 (A) – 72 (A) – 73 (A) – 76 (A) – 77 (A) – 82 (A) – 84 (A) – 85 (A) – 86 (A) – 90 (A) - 91 (A) – 92 (A) – 94 (A) – 96 (A) – 98 – 100 – 102 (A) – 103 – 104 (A) – 109 (A) – 111 (A) – 113 (A) – 116 (A) – 118 (A) – 119 (A) – 121 – 124 (A) – 126 – 130 – 131 – 138 – 139 (A) – 143 – 145 – 146 – 150. Der Lobgesang Mariens Lukas 1 – Der Lobgesang des Zacharias Lukas 1 – Der Prolog des Johannesevangeliums Johannes 1 – Das Hohe Lied der Liebe 1. Kor. 13 – Christus–Hymnus (I) Philipper 2 – Christus–Hymnus (II) Kolosser 1.

RaißH.png

Biogramm:

Hermann Raiß ( Raiss ) war zumindest Mitte der 70er Jahre evangelischer Pfarrer an der Römerstadtgemeinde Frankfurt am Main in der am ersten Advent 1966 eingeweihten Kirche "Cantate Domino". Die Gemeinde hat sich 1980 nach dem Namen der Kirche in "Cantate Domino" umbenannt.

(Mit großem Dank an Mathias Brendel für diese erste biographische Spur!)