Oesch, Dieter

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Ichthys-blau.gif
Oesch, Dieter (* .... ...) Heilpraktiker


Inhaltsverzeichnis

Jesus – sein Weg

wie er lebte, was er sagte, was er tat. Die Gute Nachricht. Ein Bericht von Markus X., übersetzt von Dieter Oesch.

Altenstadt, Wetterau: ⓒ Verlag Wort im Bild 2016

Koph.png Wortstimme

Nachdem man Johannes, den Täufer, gefangen genommen hatte, zog Jesus nach Galiläa und machte die Leute mit dem Rettungsprogramm, dem Evangelium, bekannt und sprach:

Die Zeit ist reif, die Regierung Gottes wird sich durchsetzen; deshalb ändert eure Lebenseinstellung radikal und habt volles Vertrauen in diese außergewöhnliche Botschaft.“

Jesus lief gerade am Ufer des Sees Genezaret entlang, da sah er Simon und seinen Bruder Andreas, als die beiden Fischer im hohen Bogen ihre Netze auswarfen. Da rief er ihnen zu:

„Kommt mal her! Geht mit mir! Ich will euch zu Leuten machen, die ab jetzt Menschen ´fischen´, d. h. abholen sollen“.

Die beidern ließen sofort ihre Netze fallen und folgten ihm.

Kap. 1: 13ff
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Grundtextinformation: " Übersetzung aus dem griechischen Urtext ". Oesch läßt das 16. Kapitel bei Vers 8 enden und fügt den sog. kurzen Markusschluß als V. 9 bei.

OeschMk.png

Geklammertes DIN_A5 Heft; 64 S. mit s/w Fotos aus Israel vom Autor. Schrifttexte einspaltig abschnittsweise gesetzt mit Überschriften, Versangaben nur zusammengefasst. Jesus´ Worte in direkter Rede sind durch Fettdruck gekennzeichnet. Kurze Erklärungen zum Textverständnis in Klammern. Die "Übersetzung" ist eher paraphrasierend und in einer sehr lebendigen Sprache wiedergegeben. – Als Anhang hat F. Christian Trebing ein Essay "Markus, der Hermeneutes (Dolmetscher) von Petrus" verfasst (2 S.)

In einer Art Vorwort läßt der Autor den Leser betreffs der Textüberlieferung wissen:

»Markus hat dann wohl alles in aramäischer oder griechischer Sprache aufgeschrieben, damit es, in jener Zeit, fast jeder verstehen und für alle Zeiten überliefert werden konnte. Die aramäischen (Peschitta) und griechischen Abschriften, die es dann später gab, wurden von Spezialisten zusammengetragen und bilden heute die Grundlage für den Urtext.« 

___________________________________


Biogramm:

Dieter Oesch, wohnhaft in Schotten im mittelhessischen Vogelsbergkreis, ist Vorsitzender der Vereinigung Christlicher Heilpraktiker. https://www.vchp.de/index.php/author/dieter/