Odiosus

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Davidstern2.png

"Odiosus" [ = Mandelstamm, Leon Jehuda Arjeh Löv ben Joseph] (* Zagare, Litauen 1809 Mem.png 16. Elul 5649 / 12. Sept. 1889 St. Petersburg, Russland)



Das Buch Ijob • ספר איוב

Im engeren Anschluss an den masoretischen Urtext deutsch übersetzt und mit Erläuterungen versehen von Odiosus (hebr.- dt.)

Berlin: In Commission bei W. Adolf & Comp. 1863.

Koph.png Wortstimme

Wirst du den Urgrund der Gottheit finden,

ob bis zum Endzweck der Allmacht du reichest?

Die Höhen der Himmel was sie bewirkt,

die Tiefe von der Unterwelt was sie weiss.

Dass länger als die Erde ist ihr Maass und breiter als das Meer.

Ob das wechseln wird und abschliessen wird

und zusammenziehen wird und wer das wenden wird.

Denn er kennt die Männer des Irrthums und sieht die Nichtigkeit

und es wird nicht unterschieden.

Und der Mann der Hohlheit wird beherzigt

und der ungezügelte Volkshaufe ¹) ist ein Mensch geboren.

________________________________________________________

¹) Stw. עיר

Zofar in Kap. 11: 7 - 12
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener, fadengehefteter Oktavband, 56 S. Antiquadruck (betr. des deutschen Textes). Schrifttext einspaltig, versweise, rechte Seite die Hebraica, linke Seite die Übersetzung. Die reichhaltigen Erläuterungen in den Fußnoten auf beiden Seiten. Ein wie auch immer geartetes Vorwort oder eine Art Vorrede hat "Odiosus" nicht geschrieben.....

Übersetzt sind die Kapitel eins bis vierzehn. Ob weiterere Teile herausgegeben wurden, ist unbekannt. Möglicherweise waren drei Lieferungen zu je 14 Kapitel geplant.

Stolperstein:

Dieses Buch stammt aus der Bibliothek des Immanuel LÖW. Ein Ex-Libris ( ספרית) befindet sich auf der Umschlagseite. Darin ist der Name auf hebräisch eingetragen: ABRAHAM CHAIM genannt IMMANUEL BEN LEIBUSCH LÖW s. A. *1854 - 1944. Inkorporiert war das Buch in die Bibliothek der Synagogengemeinde Szeged(in), Ungarn, wo LÖW von 1878 bis kurz vor Beginn des 2. Wk als Rabbiner tätig war. Im biblischen Alter von 90 Jahren wurde er nach der Besetzung durch die Nazis zuerst ins Ghetto geschickt und anschließend auf einen Deportationszug. 1944 von Zionisten befreit, starb er jedoch im gleichen Jahr.

Abbildung dieses ExLibris unter der Rubrik "Neu– & Alt–Neuland" Buchstabe »S« 
Biogramm.png
Biogramm:

....Dieser außergewöhnliche Pseudonym ist (noch) nicht zweifelsfrei entschlüsselt. Odiosus (lat.) bedeutet "verhaßt, hassenswert, widerwärtig". Im Buch bezieht der Autor diesen Begriff auch auf eine mögliche Übersetzung des Namens »Ijob«.

  • In der von Prof. Fr. Delitzsch und Pastor Becker herausgegebenen Zeitschrift »Saat auf Hoffnung« hat ersterer im 2. Jahrg. 1. Heft (1864) „Odiosus" mit L. J. Mandelstamm identifiziert. Der Artikel ist digitalisiert (bei Google- Books) im Net lesbar.