M. J. L.

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Menora7.png M. J. L. (* .... Mem.png ...)

siehe: ⇒ Landau,_Moses



Probe einer freien Uebersetzung des Isais.

Kap. 52. [Von] M. J. L. –– u

In: Sulamith : eine Zeitschrift zur Beförderung der Cultur und Humanität unter den Israeliten. Herausgegeben von David Fränkel

Kassel, Curhessen: Im Verlage der Redaction. 1810. Dritten Jahrganges erster Band. (S. 402)

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Druck in Fraktur, ca. 3 S. Schrifttext einspaltig, keine Versangaben; Fußnote.



Biogramm.png
Biogramm:

Wer sich hinter dem Kürzel "M. J. L. – u" verbirgt, enthüllt auch das Inhaltsverzeichnis in "Sulamith" nicht. Daß es sich um Mosche Jisrael Landau handeln könnte, ist reine Vermutung meinerseits (sb).