Krahmer, August Wilhelm

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzbraun.gif

Krahmer, August Wilhelm (* Schiedungen b. Nordhausen, Thür. 12. Nov. 1809 † ...... ) Lic. theol., Dr. phil. Dozent



Das Buch Jonas

historisch- kritisch untersucht und auf seinen wirklichen Gehalt zurückgeführt

durch Dr. August Wilhelm Krahmer

in: Der Schriftforscher Heft 1

Cassel, Kurhessen: Verlag von Theodor Fischer (Krieger´sche Buchhandlung). 1839

Koph.png Wortstimme

Allein jene sprachen – ein Jeder zu dem Anderen:

„Kommt her, und lasst uns Loose werfen, auf dass wir ergründen, um wessen willen dieses Unglück uns zu Theil geworden ist". –

Und sie warfen Loose – es fiel aber das Loos auf den Jonah.

Da sprachen sie zu ihm: „O erkläre uns, worin es besteht, dass uns dieses Unglück traf, – welches dein Geschäft ist, und woher du kommst, – welches dein Land ist, und aus welchem Volke du herstammst". –

Und er antwortete ihnen: „„ Ein Hebräer bin ich, – und den Herrn, die Gottheit der Himmel, ich verehre sie, die das Meer und das Festland erschaffen hat""! – so dass die Männer große Furcht befiel, und sie sprachen zu ihm: „Warum hast du dieses gethan? –

Denn die Männer hatten erfahren, dass er vor dem Angesichte des Herrn floh, weil er es ihnen   b e z e u g t   hatte.

_________________________

Jonas Capt. 1: 7 - 10
Bookmitband.gif
Zum Buch: (st)

Daten: X & 92 S. Antiqua (!) druck. Die vierseitig Vorrede, verfaßt von Dr. Krahmer, ist Marburg, im April 1839 datiert. Die Verse 1–10 des 139 Psalmes sind in der Einleitung S. 17 wiedergegeben. Der versweise übersetzte Schrifttext ist ab S. 81 abgedruckt.

Ueber die historische Beziehung von Psalm 46, 76 und 48.

Ein Sendschreiben** von Dr. August Wilhelm Krahmer,

Leipzig, Sachsen: bei Carl Cnobloch. 1837.

Koph.png Wortstimme

1. Dem Sangmeister, nach der Melodie: Alamot, ein Lied der Söhne Korach's.

2. Gott ist für uns Zuflucht und Stärke,

Als Hülf' in Nöthen sehr erfunden!

3. Drum fürchten wir uns nicht, wenn gleich die Erde bebte,

Und wenn auch Berge in der Meere Innern wankten;

4. Es brausen, schäumen seine Fluthen,

Erbeben Meere durch sein Schelten! [Pause.]

5. Die Gottesstadt erfreuen eines Stroms Canäle,

Des Hocherhab'nen heil'ge Wohnung.

6. Gott thront in ihrer Mitte, nimmer wanket sie,

Es hilft ihr Gott beim Anbruch jedes Morgens.
Sechsundvierzigster Psalm. 
[Fettgedrucktes im O. gesprerrt gedr.]
Bookmitband.gif
Zum Buch: st

Subtitel: **an den Herrn Consistorial= Rath und Professor Dr. Gesenius zu Halle und an den Herrn Professor Dr. Hitzig in Zürich von Dr. August Wilhelm Krahmer, Privatdocenten zu Marburg.

29 & (3) S. Frakturdruck. Schrifttexte einspaltig und versweise gesetzt.

Dr. Kr. schrieb dieses Buch zu Marburg, am 1sten Juni 1837.

Die Psalmen

Metrisch übersetzt und erklärt von Dr. August Wilhelm Krahmer

1. Bd. enthaltend die Einleitung und Übersetzungen.

2. Bd. enthaltend den Commentar / metrisch übersetzt und erklärt

Leipzig, Sachsen: bei Carl Cnobloch, 1837

Koph.png Wortstimme

..

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Dieser Titel ist im Archiv (noch) nicht vorhanden ...

Biogramm::

Licenciat der ev.-luth. Theologie, academ. Privatdozent der morgenländischen Sprachen und insbesondere der alttestamentlichen Exegese an der Universität Marburg; ord. Mitglied der histor. theol. Gesellschaft zu Leipzig, des sprachforschenden Vereins zu Frankfurt a. Main. Den Dr. phil. erwarb er am 6. Nov. 1833 an der Universität Marburg. Am 26. März 1840 wanderte er nach Rußland aus. Danach verliert sich diese biographische Spur.

http://www.lagis-hessen.de/pnd/116375337