Kommentar zum Alten Testament (2. Serie)

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Schreibfeder.gif

KOMMENTAR ZUM ALTEN TESTAMENT • KAT (2. Serie)

Begründet von Ernst Sellin, fortgeführt von Johannes Herrmann unter Mitarbeit von Hans Bardtke, Friedrich Baumgärtel, Johannes Fichtner, Georg Fohrer, Hartmut Gese, Antonius H. J. Gunneweg, Marie–Louise Henry, Richard Hentschke, Hans Wilhelm Hertzberg, Jörg Jeremias, Alfred Jepsen, Otto Kaiser, Diether Kellermann, Arnulf Kuschke, Fritz Maas, Rudolf Meyer, Siegfried Mittmann, Otto Plöger, Gottfried Quell, Leonhard Rost, Magne Saebø, Klaus–Dietrich Schunck, Horst Seebaß, Hans Joachim Stöbe und Ernst Würthwein /

herausgegeben von Wilhelm Rudolph, Karl Elliger, Franz Hesse und Otto Kaiser

Fohrer, Georg (* Krefeld, Niederrh. 6. Sep. 1915 † 4. Dez. 2002 Jerusalem (Israel)) Dr. phil. Dr. theol. Dr. h. c. Prof.

Rudolph, Wilhelm (* Weikersheim im Hohenlohischen 12. Juli 1891 † 27. März 1987 Münster i. W.)


Kommentar zum Alten Testament • KAT

herausgegeben von Wilhelm Rudolph, Karl Elliger und Franz Hesse

Gütersloh, Ostwestfalen: Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn

Band 16: Das Buch Hiob

[Von] Georg Fohrer

Gütersloh: wie oben, ⓒ 1963. 2. Auflage

Lizenzausgabe: Berlin (DDR): Evangelische Verlagsanstalt EVA. 1988

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, 574 S. mit SU; in Antiquadruck.

Fohrer hatte bereits 1963 ein Vorwort geschrieben, darin heißt es:

»Ich lege wert auf die Feststellung, daß das Manuskript im Frühjahr 1959 fertig vorgelegen hat. Die seither bis Ende 1962 erschienene Literatur ist nachträglich berücksichtigt worden.« Erlangen, im März 1963.

Im Vorwort zur 2. Auflage schreibt er:

»Die grundlegende Bedingung für die Neuauflage dieses Kommentars (…) bestand darin daß der Text des Buches unverändert blieb. (…) So habe ich mich darauf beschränkt, die seit der Erstauflage erschienene Literatur nachzutragen, soweit ich sie erfassen konnte.«
FohrerJob.png

32 Seiten umfasst die Einleitung, das Literaturverzeichnis 10 (!) Seiten. Der Schrifttext ist einspaltig versweise gesetzt.


Band XVII 1–3: Ruth • Hohe Lied • Klagelieder

Das Buch Ruth • Das Hohe Lied • Die Klagelieder

[Von] Wilhelm Rudolph

Gütersloh: wie oben, 1962

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, 269 & (2) S. mit SU; in Antiquadruck.