Koller, Dieter

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzbraun.gif

Koller, Dieter Dietrich (*Neuendettelsau, Mittelfr. 1931 † 20. Nov. 2010 Erfurt, Thüringen) Pastor



Lass dir diesen Psalm gefallen

Christen beten mit dem Alten Testament / [von] Dieter Koller

München: Claudius Verlag / 1. Auflage 1986 [2. Aufl. 1991]

Pe.png Wortstimme

Wer unter dem Schirm des Höchsten wohnt / und unter dem Schatten des Allmächtigen ruht, / der spricht zu ihm: meine Zuflucht, meine Burg / mein Gott, dem ich vertraue.

Denn er rettet dich aus der Falle des Jägers, / aus Gefährdung und Verstrickung, / daß du dich nicht verhedderst und verzettelst.

Du hast Deckung unter seinen Schwingen, / Zuflucht unter seinen Armen, / Sicherheit in seiner Verantwortung.

Du must nicht erschreicken / vor den Aussichtslosigkeiten der Nacht, vor den Pfeilen des Tages, / vor der Vergiftung des Unterbewußseins, / vor der Verfügbarkeit des Denkens, / vor der Bestechlichkeit diener logik, / der Süchtigkeit des Wesens.

Auch wenn Zehntausende einen anderen Weg gehen / und die ganze Gesellschaft blind ist, / so wirst du doch nicht fallen.

Denn er hat seine Boten ausgesandt, / daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen, / daß sie dich bei allen Entscheidungen auf Händen tragen / und du über keinem Problem umfällst, / und du sofort wieder aufstehen kannst, / wenn du gestürzt bist.

Nach Psalm 91
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Das Buch, kartoniert, 110 S., enthält "53 Psalmen des Alten Testaments übertragen in heutiges Deutsch, sensibel übersetzt in neutestamentlich-christlichen Glaubenszusammenhang."

KollerDps.png
Craheim.png
Titel 1. Ausgabe 1986; rechts Logo der ökumenischen Begegnungsstätte Schloß Craheim, Ufr., 
Kollers wichtigster Wirkungsstätte. 

Biogramm

http://enneagramm.eu/Artikel/860/dietrich-koller

KollerDBio.png

aus: Schwanbergbrief 4/ 2010