König, Eduard

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz7.gif


König, Friedrich Eduard (* Reichenbach im Vogtld. 15. Nov. 1846 † 10. Feb. 1936 Bonn am Rhein) Dr. litt. semit. & phil., D. theol.; ordentl. Professor, Geh. Konsistorialrat


Die Genesis

Eingeleitet, übersetzt und erklärt von Eduard König.

Gütersloh, Westf.: Druck und Verlag von C. Bertelsmann (1919). 2. und 3. allseits ergänzte Auflage 1925.

[Überklebt mit:] Gütersloh: „Der Rufer". Evangelischer Verlag Hermann Werner Nachf.

Koph.png Wortstimme

Im Uranfang schuf Gott den Himmel und die Erde.

Un die Erde ihrerseits war ein Tóhu und Bóhu und ´ F i n s t e r n i s ´ lagerte auf [der Oberfläche = über] der Urflut während der Geist Gottes über dem Wasser schwebte.

Und Gott sprach: „Es werde Licht!"

Und Gott sah, daß das Licht gut war [und ist]¹.

Und Gott schied zwischen dem Licht und der Finsternis.

Da nannte Gott das Licht „Tag", und die Finsternis nannte er „Nacht".

Und es entstand ein Abend (ערב), und es entstand ein Morgen (בקר): „e i n ´ ´ T a g".


¹w. Und Gott sah das Licht, daß es gut war.

Schöpfung 1-5
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, VIII & 816 pp in Antiquadruck.

Das Vorwort zur ersten Auflage schrieb Eduard König Bonn, den 15. November 1918; das Vorwort zur zweiten und dritten Auflage ebenda, auf den Tag sechs Jahre später (1924). (...)

KircheBruchsal2.png

Relief der Vertreibung aus Eden. Text nach König:

Da schickte ihn Jahwe (Gott) fort aus dem Garten Eden ... und trieb den Menschen weg und ließ östlich vom Garten von Eden die Kerûbe und die Flamme des sich wendenden Schwertes wohnen, um den Weg zum Baume des Lebens zu bewachen. (3:24)

Portal St. Peter (rk)
in Bruchsal, Baden:

Das Buch Jesaia

Eingeleitet, übersetzt und erklärt von Eduard König

Gütersloh, Westf.: Druck und Verlag von C. Bertelsmann 1926. ⓒ 1927 C. Bertelsmann Verlagsbuchhandlung

[Überklebt mit:] Gütersloh: „Der Rufer". Evangelischer Verlag Hermann Werner Nachf.

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, VIII & 568 pp in Antiquadruck. Das Vorwort schrieb Eduard König Bonn, den 17. Aug. 1926. (...)

Die Psalmen

eingeleitet, übersetzt und erklärt von Eduard König

Gütersloh: Druck und Verlag von C. Bertelsmann 1926

Koph.png Wortstimme

Ein Gebet Moses, des Mannes Gottes.

O Allherr, ´ d u ´ warst eine Zuflucht für uns in Generation auf Generation.

Ehe Berge geboren waren, und du mit Dasein beschenktest die Erde und insbesondere den bewohnten Erdkreis, und sogar in Ewigkeit (wie auch) bis in Ewigkeit warst du, o Gott.

Dabei ließest du jeden Sterblichen zu Müll zurückkehren und sprachst: „Kommt wieder, Menschenkinder!"

Denn tausend Jahre waren und sind in deinen Augen gleich dem Tage von gestern, wann er vorüberging, und sogar gleich einer Wache in der Nacht.

90:1-4
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, VIII & 688 pp in Antiquadruck.

Das Vorwort schrieb Eduard König Bonn, den 3. Okt. 1926. (...)

Man vergleiche diese Üs mit der von F. K. >Jonat, der ein Schüler Königs war.

Das Buch Hiob

Eingeleitet, übersetzt und erklärt von Eduard König

Gütersloh: Druck und Verlag von C. Bertelsmann 1929

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, VIII & 512 pp in Antiquadruck.

Das Vorwort schrieb Eduard König Bonn, den 11. Mai 1929. (...)

Das Deuteronomium (KAT)

Eingeleitet, übersetzt und erklärt von Eduard König

Leipzig, Sachsen: A. Deichertsche Verlagsbuchhandlung Werner Scholl 1917

Reihe: Kommentar zum Alten Testament Band III – unter Mitwirkung von

Prof. Lic. A. Alt - Basel, Prof. D. Fr. Böhl - Groningen, Prof. D. Fr. Buhl - Kopenhagen, Prof. Lic. Dr. W. Caspari - Erlangen, Prof. D. J. Herrmann - Rostock, Prof. Dr. G. Hölscher - Halle, Geh.-Rat. Prof. D. R. Kittel - Leipzig, Geh.-Rat. Prof. D. E. König - Bonn, Prof. D. O. Procksch - Greifswald, Geh.-Rat Prof. D. W. Rothstein - Breslau, Prof. D. W. Stärk - Jena, Prof. D. P. Volz - Tübingen, Prof. D. Fr. Wilke - Wien

herausgegeben von D. Ernst Sellin, o. Professor der Theologie in Kiel


Koph.png Wortstimme

Es gibt keinen gleich dem Gotte Jeschurûns:

er fuhr über den Wolken dahin als deine Hilfe
und über die Wolken in seiner Erhabenheit.

Eine Zufluchtstätte war der von Ur an existierende Gott

und war unter Armen von ewiger Kraft,
und er vertrieb den Feind vor dir her
und sprach: Vertilge!

Und es wohnte Israel ins Sorglosigkeit

in Abgesondertheit an einer Quelle Jakob
in einem Lande von Getreide und Most,
und dein Himmel träufelt Tau:

Heil dir, Israel! Wer ist, wie du,

ein Volk, das durch Jahve befreit wurde,
den Schild deiner Hilfe,
und (der) das Schwert deines Triumphes
und verleugnen sollen sich deine Feinde dir,
aber du sollst auf ihren Höhen dahnschreiten."
Deut. 33:26-29 
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebunden in Großoktav, (8) & 248 pp in Antiquadruck.

Das allgemein gehaltene kurze Vorwort schrieb Eduard König Bonn, den 2. Juni 1917. Die Prologomena erstrecken sich über 59 Seiten. Der Schrifttext ist einspaltig abschnittsweise im Fließtext gesetzt, innerhalb dessen auch Verweisstellen. Reichhaltige Fußnoten.


_____________________________

Biogramm:

https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_König // http://www.bautz.de/bbkl/k/Koenig_e.shtml