Jesus– Evangelien (KBw)

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif

Hartmann, Michael (* Friedrichshafen/ Bodensee 1960) Dr. theol.

Kügler, Joachim (* Weismain, Oberfranken 1958) Priester, Prof. Dr. theol.

Osborne, Thomas P. (* Louisville KY (U.S.A.) 1951) Prof. Dr. theol.

Pesch, Rudolf (* Bonn am Rhein 2. Sept. 1936 ) Prof. Dr. phil. et theol.

Poplutz, Uta (* Berlin 1971) Prof. Dr.

Thüsing, Hans (* Berlin 1932) Msgr., Pfarrer


Eine universale Jesusgeschichte.

Das Matthäusevangelium

aus dem Urtext übersetzt und kommentiert von Uta Poplutz

Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2011

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Paperback, 280 pp. Eine mehrseitige und umfassende Einleitung konstatiert, Matthäus habe seinen Bericht auf Grundlage des Markusevangeliums und der Spruchquelle (Logienquelle Q) verfasst; Abfassungszeit um 80 - 90. Eine Angabe über die Textgrundlage ist nicht gemacht, jedoch ist der 27° Nestle/ Aland anzunehmen. Viel Aufwand wurde getrieben, den Aufbau des MtEv zu beschreiben. Der Schrifttext steht - mit Kapitel- und Versnumerierung - auf je der linken Doppelseite, der Kommentar rechts. Der Text ist sehr übersichtlich in Verskolometrie geteilt.


Das älteste Jesusbuch

Das Markusevangelium

Stuttgart: Katholisches Bibelwerk

⓵ Das Markusevangelium (2008)

Neu übersetzt und gegliedert und mit Erläuterungen und Verzeichnissen versehen von Hans Thüsing

Stuttgart: 2008

Koph.png Wortstimme

"Ein Schriftgelehrter kam, der sie diskutieren hörte, und weil er sah, dass er ihnen gut geantwortet hatte, fragte er ihn:

Welches Gebot ist das erste von allen?

Jesus antwortete:

Das erste ist: Höre, Israel! Der Herr, unser Gott, ist der einzige Herrr. Darum liebe den Herrn, deinen Gott, mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele, mit deinem ganzen Verstand, mit deiner ganzen Kraft! Das zweite ist dieses: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

Ein größeres Gebot als diese gibt es nicht."

Kap. 12: Das größte Gebot

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Msgr. Thüsing präsentiert hier sein Lieblingsbuch. Das Kbw publiziert es als kartoniertes Buch in 8°- Format mit 144 Seiten.

Im Vorwort beschreibt der Katholik, wie er zum Evangelium kam, und welchen Fragen, die der Text aufgibt, er bei der Lektüre begegnete. Weitab von historisch- kritischer Darstellung — hier nennt er die Arbeit R. Bultmanns (1884-1976, namhafter evang. Neutestamentler) von 1921 — erkennt er eher die Methode des Verfassers, Aufmerksamkeiten zu erwecken.

Thüsing schreibt: "Die Übersetzung ist so wortgetreu wie möglich. Die griechischen Wörter sind bis auf wenige Ausnahmen mit dem gleichen deutschen Wort übersetzt;... Auf keinen Fall sollte beim Übersetzen der griechische Text geglättet oder geschönt werden." Die Textquelle ist der international anerkannte griechische Text (UBS NT Graece??); Abweichungen davon geschehen nach dem Urteil von Eberhard Güting, »Textkritik des Markusevangeliums« (2005).

Der Bibeltext selbst wird auf je einer Buchseite in Sinnzusammenhängen abgedruckt. Auf der gegenüberliegenden Seite bringt Thüsing unter programmatischen Überschriften die wesentlichen Zusammenhänge. Die Ergänzung des letzten Kapitels (16: 9-20) wird nicht übersetzt; ein Lösungsansatz nicht vorgeschlagen. Für Bibelarbeiten ist dieses Buch sehr zu empfehlen; dazu helfen auch die an den Schluß des 144 seitigen Buches gesetzten Anhänge: Personen- Orts - Pflanzen/ Tier - Physiognomien - Zahlen und Stichwortregister. Auch ein Literaturverzeichnis fehlt nicht.

Zur 'wörtlichen' Übersetzung noch eine Anmerkung: Eine spannende Stelle, die sich hervorragend als Prüftext eignet, liest Kap. 6:25 . Hier wird, wenn man der griechischen Syntax folgt, also die Wortfolge einhält, eine unglaubliche Spannung aufgebaut. Thüsing ist hier leider hinter Luther zurückgefallen, der ja dem Volk aufs Maul schaut bei der Verdeutschung und nicht explizit behauptet, sehr wörtlich zu übersetzen:

Thüsing: „Ich will, dass du mir sofort auf einer Schale das Haupt Johannes' des Täufers gibst!" Luther konnte es besser, da er, wie im Griechischen, das Verb nach vorne und das Objekt samt dessen rechtmäßigem Träger ans Ende setzt: „Ich will, daß du mir gibst, jetzt gleich auf einer Schale, das Haupt Johannes des Täufers!"

Für diejenigen, die hinter dem Buch auch den Autor wahrnehmen, ist dankenswerterweise eine kurze Vita des Verfassers hinzugefügt⇒

⓶ Das Markusevangelium (2° 2011)

aus dem Urtext übersetzt und gegliedert und mit Erläuterungen und Verzeichnisse versehen von Hans Thüsing

Zweite Auflage, erweitert durch zusätzliche Erklärungen und eine theologische Einführung von Anneliese Hecht

Stuttgart: (wie oben) 2. neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2011

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband mit 152 Seiten. Diese zweite Ausgabe wurde neu konzipiert, der Schrifttext wanderte, dankenswerterweise nun mit Versangaben versehen, von der rechten auf die linke (Doppel-)seite und ist nun in kleine Leseabschnitte gegliedert. Die Übersetzung selber ist unverändert geblieben, die Erläuterungen wurden neu gefasst und beträchtlich erweitert. Neu ist: Auslassungen späterer Zextzeugen sind in eckige Klammern gesetzt, z. B. Kap. 9:[44 & 46] und unter den Erläuterungen wiedergegeben. Für den Nachtrag in Kap. 11:[26] ist ein neuer Begriff eingeführt, er heißt "Textzungen". Der nachträgliche Markus- Schluß (16:9 bis 20) fehlt interessanterweise; wer ihn dennoch nachlesen möchte, wird auf die "Einheitsübersetzung" verwiesen.

JesusEvangMk2verso.png
Die 2008er Ausgabe mußte ohne die Abb. des Evangelisten aus den "Lindisfarne Gospels" 
auf der Buchrückseite auskommen!

Die lebendigste JESUSERZÄHLUNG.

Das Lukasevangelium

❶ kommentiert von Thomas P. Osborne und wörtlich übersetzt von Rudolf Pesch in Zusammenarbeit mit Ulrich Wilckens und Reinhard Kratz

Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2009.

❷ aus dem Urtext übersetzt von Rudolf Pesch in Zusammenarbeit mit Ulrich Wilckens und Reinhard Kratz und kommentiert von Thomas P. Osborne

Stuttgart: Katholisches Bibelwerk. 2. erweiterte Auflage 2013

Koph.png Wortstimme

"Und Zacharias, sein Vater, wurde erfüllt mit heiligem Geist und prophezeite, sagte:

   "Gepriesen der Herr, der Gott Israels,
       denn heimgesucht hat er und Erlösung gewirkt seinem Volk.
          und erweckt hat er uns ein Horn der Rettung
                im Hause Davids, seines Knechtes —
                  wie er geredet durch den Mund
                   seiner heiligen Propheten von Vorzeit an,
                    Rettung aus unseren Feinden
                    und aus der Hand aller, die uns hassen:
                        Erbarmen zu üben mit unseren Vätern
                          und zu gedenken seines heiligen Bundes,
                           den Eid, den er geschworen hat Abraham,
                             unserem Vater, uns zu gewähren,
                              furchtlos, aus der Hand der Feinde errettet,
                               ihn zu verehren
                                  in Heiligkeit und Gerechtigkeit
                                   vor ihm in allen unseren Tagen."
aus ❶: Benedictus: 1: 67-75 (Kolometrie und Kursivdruck wie gesetzt)
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Zu ❶ Daten: Kartoniert & fadengeheftet, 288 S.

Der Text des Evangeliums wurde bereits schon einmal veröffentlicht unter dem Titel: "Die vollständigen Synopsen nach Markus, nach Matthäus, nach Lukas .../ bearbeitet und konkordant übersetzt..."(Band 3) Zürich/ Einsiedeln/ Köln 1980.

Zu ❷ Daten: Kartoniert, klebegebunden, 296 S.


Eine wortgewaltige Jesus– Darstellung

Das Johannesevangelium

aus dem Urtext übersetzt und kommentiert von Joachim Kügler

Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2012

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartoniert, 208 pp. Klebebindung. Schrifttexte einspaltig, kolometrisch und versweise gesetzt je links auf Doppelseite. Mit Diagrammen und farbigen Abbildungen.

Auf zehn Seiten ist das Ev Johannes eingeleitet. Zur Art der Übersetzung ist nichts gesagt.

KBWEvv.png
Abb. aller vier Bücher; der "Markus"- Titel
links ist die erste Ausgabe von 2008 

Jesu Taten gehen weiter

Die Apostelgeschichte

aus dem Urtext übersetzt von Michael Hartmann und kommentiert von Thomas P. Osborne

Suttgart: Katholisches Bibelwerk 2015

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Broschierter Oktavband, Klebebindung; 288 S. Schrifttexte kolometrisch und versweise gesetzt je links pro Doppelseite.

Die Aposteltaten sind auf zehn Seiten eingeführt. Zur Übersetzung heißt es:

»Die Übersetzung der Apostelgeschichte von Michael Hartmann orientiert sich stark an der griechichen Textvorlage, deren Sprachduktus und Sematik. Damit wird der deutsche Text für die Lesenden zwar etwas fremder, aber auch etwas interessanter. (…)«


Biogramme:


Joachim Kügler:

http://www.joachim-kuegler.de

Hans Thüsing:

1932 in Berlin geboren. 1957 in Köln zum Priester geweiht. 1958 Kaplan in (Königswinter-) Stieldorf. 1962 Kaplan in Brühl. 1970 Subsidiar in Bonn. 1973 - 2000 Pfarrer in Leverkusen- Lützelkirchen. 1975- 1997 Dechant, Dekanat Leverkusen-Nord. 2000- 2002 Krankenhauspfarrer in Brühl. Seit 2002 Subsidiar. Unter der Anschrift www.markusevangelium.de hat Thüsing seine Arbeit kurz beschrieben.