Jeremias, Johannes

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzbraun.gif

Jeremias, Friedrich Johannes (* 17. Dez. 1865 Rochlitz, Sachsen † ... 1942 oder 1945.......) Pfarrer, D. theol. et. Dr. phil.

Johannes Jeremias, evangelischer Theologe und Pfarrer, übersetzte und erklärte die vier Evangelien. Seine Erkenntnisse über die Autorenschaft zog er haupsächlich aus den Forschungsergebnissen des Germanisten Eduard Sievers. Sievers suchte die klanglichen Elemente der gesprochenen Sprache, Posie und Prosa zu erfassen und zu Erkenntnismitteln auszuwerten. Die letzten zwanzig Jahre seines Schaffens waren hauptsächlich er Schallanalye gewidmet, die er auch in den Dienst der Stil– und Textkritik zu stellen versuchte. Diese ist ein ausgebildetes Verfahren zur Untersuchung von Sprachklängen.'(…) (Quelle u. a.: Der Große Brockhaus X. 1956)

Sievers, Eduard (* Lippoldsberg/ Weser, Curhessen 2. Nov. 1850 † 30. März 1932 Leipzig, Sachsen) Prof.


Das Evangelium nach Matthaeus

Eine (Übersetzung und) urchristliche Erklärung für die Gegenwart von Johannes Jeremias

Leipzig, Sachsen: Dörffling & Franke Verlag 1932

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Gr.–8° Band, Fadenheftung; VIII & 208 S. Antiquadruck. Schrifttexte einspaltig versweise und kolometrisch gesetzt, abgetrennt am Rand der Verweisstellenapparat und die Hinweise auf die Erklärungsnummern. 1 s/w Photographie.

Inhalt: Inhaltsverzeichnis. Bibliographie. Vorwort, 2 S., datiert Limbach Sa., am 13. August 1932, von D. Johannes Jeremias unterzeichnet. Übersetzung in den ursprünglichen Stilformen. Stimme und Sprache des Evangeliums im Lichte der Klangforschung. Anhang: Sprachkritischer Apparat, Erläuterungen. Register.


JeremiasMatth.png

Das Evangelium nach Marcus

Versuch einer urchristlichen Erklärung für die Gegenwart. [Von] D. Dr. Johannes Jeremias

Bilder von Hans Schubert.

Chemnitz i. Sa.: Max Müller Verlag 1928

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener Großoktavband mir SU; Fadenheftung; 260 S. Frakturdruck; Schrifttexte abschnittsweise im Fließtext gesetzt. Keine Beigaben. Erklärungen darunter. S/w Illustrationen. D. Johannes Jeremias verfasste zu Limbach i. Sa., Advent 1927, ein fünfseitiges Vorwort. Anmerkungen zum Text ab S. 246; eine Bibliographie schließt daran an.

Aus der Bibliographie:

„Für den Text wurde benutzt: NT Graece ed. Nestle 11° 1920; Text des sinaitischen Syrers; NT hebräisch von Fr. Delitzsch, 1886. Von den zahlreichen deutschen Übersetzungen zeichnen sich durch zuverlässiges Textverständnis und Sprachrichtigkeit aus: H. Menge, C. Weizsäcker, H. Wiese, C. Stage. Formgewandt ist Ludw. Albrecht, Rösch, schlicht verständlich R. Böhmer. Vorzugsweise verglichen wurde von mir die Übersetzung von Menge, die ganz besonders empfohlen werden kann.“

JeremiasEvMk.png

Das Evangelium nach Lucas

Eine urchristliche Erklärung für die Gegenwart von D. Dr. Johannes Jeremias

Chemnitz i. Sa: Max Müller Verlag 1930

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener Gr.–8° Band, XXIV, 316 & (4) S. Frakturdruck. Schrifttexte einspaltig abschnittsweise im Fließtext gesetzt, darunter die Erklärungen.

Inhalt:: Einleitung (16 S.); Bibliographie. Der Verfasser (4 S.). Das Werk des Lukas (5 S.). Quellen (9 S.). – Anmerkungen ab S. 273. Register ab S. 307.

JeremiasEvLuc.png

Aus der Bibliographie:

„Für den griechischen Text wurde benutzt: NT Graece von Erwin Nestle, 13. Auflage 1927. Die Übersetzung ist unter möglichster Schonung des Rhythmus der Lutherbibel selbständig bearbeitet worden. Die vorzügliche Übersetzung von Menge wurde wegen ihrer weiten Verbreitung zu Grunde gelegt.“



Das Evangelium nach Johannes

Eine urchristliche Erklärung für die Gegenwart von D. Dr. Johannes Jeremias

Chemnitz und Leipzig: Max Müller Verlag 1931

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Broschierter Oktavband, (8) & 378 S. Frakturdruck. Schrifttexte in Abschnitten einspaltig und bei poetischen Texten versweise und kolometrisch gesetzt, sowie z. Tl. akzentuiert. Anmerkungen ab S. 338; Verzeichnis der eingesehenen Bücher; Register.

Aus der Bibliographie:

„Für den griechischen Text wurde benutzt: NT Graece, ed. Erwin Nestle. 13. Auflage 1927. Die deutsche Übersetzung ist von mir neu bearbeitet worden, unter möglichster Schonung des lutherischen Rhythmus.

JeremiasJohEv.png


Als Einleitungswerk um die Bearbeitung der Evangelien veröffentlichte Johannes Jeremias:

Der apostolische Ursprung der vier Evangelien

Mit einer kurzgefaßten Einleitung in die neueste Geschichte der Schallanalyse von D. Dr. Johannes Jeremias

Leipzig, Sachsen: Verlag von Dörffling & Franke 1932

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Innerhalb dieses Buches sind auch verstreut Evangelientexte übersetzt wiedergegeben. Diese Übersetzungen sind durchaus unterschiedlich zu denen in seinen Evangelienbüchern.

Kartonierter Großoktavband, Fadenheftung; 165 & (3) S. Antiquadruck.

JeremiasApoUr.png

___________________________________________________________________________________________

Weiterhin ist folgender Titel als «Beitrag zum Verständnis der biblischen Symbolsprache« erschienen:

Der Gottesberg

Ein Beitrag zum Verständnis der biblischen Symbolsprache. [Von] Johannes Jeremias

Gütersloh, Westf.: Druck und Verlag von C. Bertelsmann 1919

Bookmitband.gif
Zum Buch:

.....................

Biogramm

Friedrich Johannes Jeremias, evangelischer Theologe und Assyriologe........Pfarrer in Limbach in Sachsen von 1905- 1934

JeremiasJohKirche.png