Jepsen, Maria

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz7.gif


Jepsen, Maria geb. Bregas (* Bad Segeberg, Holstein 19. Jan. 1945) Pastorin, Bischöfin


Wen meine Seele liebt ♦ Das Hohelied Salomos neu gelesen

Herausgegeben von Maria Jepsen

Stuttgart: Radius - Verlag 1995

Koph.png Wortstimme

...

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Der vollständig vorhandene Bibeltext, ungeordnet innerhalb des Buches verteilt, entstammt der neu bearbeiteten Lutherbibel 1984; ein Index zum Auffinden der Hohelied–Stellen muß man selbst erstellen.

Gebundener Oktavband, Klebebindung; 123 & (3) S.

22 Mitarbeiter/ -innen schrieben Texte zum Lied. Bis auf zwei Ausnahmen alle aus der evangelischen Kirche; weiterhin eine Katholikin, Dr. Rita Süssmuth sowie eine schweizer Rabbinerin, Bea Wyler.

Maria Jepsen schrieb eine dreiseitige Einführung, die mit dem Text 1. Mose 49,20 endet; darauf folgen die Essays unter den Überschriften "Über die Liebe", "Suchen und Sehen und Sich–Finden" und "Preis der Schönheit und Bilder für die Einzigartigkeit der Geliebten, des Geliebten". Am Buchschluß "Biographische Notizen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter".

Biogramm:

http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Jepsen