Jänicke, Theodor

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz7.gif


Jänicke, Theodor (* Berlin 2. Mai 1907 † 29. Jan. 1985 ebenda) Pfr.


Ich will den Herrn loben. Ein Psalmenbuch

Übersetzungen [von 93 Psalmen und 1 Canticum], Auslegungen und Gebete

Herausgegeben von Theodor Jänicke

Gelnhausen, Wetterau & Berlin–Dahlem: Burckhardthaus Verlag. 1963

Koph.png Wortstimme

1 An den Strömen Babels, da saßen wir / und weinten im Gedenken an Zion.

2 An die Pappeln dort hängten wir unsere Harfen.

3 Ja, da verlangten unsere Wächter von uns Lieder, / unsere Peiniger Fröhlichkeit: „Singt uns was von den Zionsliedern!"

4 Wie könnten wir ein Jahwe=Lied singen in fremden Land!

5 Vergesse ich dein, Jerusalem, / soll meine Rechte lahm werden!

6 Die Zunge soll mir am Gaumen kleben bleiben, / wenn ich deiner nicht gedenke, / wenn ich nicht Jerusalem / noch über meine höchste Freude stelle.

7 Gedenke, Herr, den Söhnen Edoms den Tag Jerusalems, / die da sprachen: „Nieder! Nieder bis auf den Grund!"

8 Tochter Babel, Verwüsterin! / Heil dem, der an dir tut, was du uns angetan!

9 Heil dem, der deine Kinder greift / und zerschmettert sie am Stein!

Psalm 137

Verkündige, mein Leben, die Größe des Herrn. / Juble, mein Geist, über Gott, meinen Retter; / denn er hat mich in meiner Niedrigkeit beachtet.

Von jetzt an / werden mich alle Geschlechter glücklich preisen; / denn Großes tat der Mächtge an mir.

Heilig ist sein Name, und sein Versprechen hält er / von Geschlecht zu Geschlecht denen, die ihm dienen.

Die Taten seines Armes enthüllen seine Macht; die stolz sind in ihrem Herzen, hat er zerstreut.

Herrscher stürzt er vom Thron, / Niedrige hebt er empor. / Hungernde sättigt er mit Gütern, / Reiche läßt er leer ausgehen.

Er nahm sich seines Knechtes Israel an / und dachte an sein Versprechen, / das er unseren Vätern gegeben hat, / dem Abraham und seinen Nachkommen für alle Zeit.

Lukas 1: 46–55


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener, fadengehefteter Oktavband mit SU; 221 & (3) S.; Psalmtexte einspaltig und versweise gesetzt und nummeriert, darunter die Auslegungen.

Die Psalmen, z. Tl. in Auswahl, wurden übersetzt von:

Gerhard Bauer, Otto Dudzus, Hildegard Führ, Wilhelm Fuhrmann, Johannes Hamel, Waltraut Hübner, Theodor Jänicke, Joachim Kanitz, Hans=Joachim Kraus, Ernst Lange, Friedrich=Wilhelm Marquardt, Sabine Nickel, Helmut Pfeiffer, Wilhelm von Rohden, Kristin M. Rücker, Aenne Traub, Dieter Vetter, Rudolf Weckerling, Claus Westermann, Hans=Walter Wolff

"Was man über die Psalmen wissen sollte" ist als achtseitige Einführung von Theodor Jänicke dem "Buch der Psalmen" vorgestellt. Zu den Übersetzungen ist gesagt:

»Wir (…) bieten daher neben Rückgriffen auf die Zürcher Bibel und auf Martin Bubers Verdeutschung der Bibel in zahlreichen Fällen auch eigene Übersetzungsversuche der verschiedenen Ausleger. Auf eine einheitliche Sprachregelung haben wir dabei bewußt verzichtet.« 

Wer von den Autoren für welchen Psalm verantwortlich zeichnet, ist nicht angegeben.

Folgende Pss sind nicht vorhanden: 7 • 9–11 • 15 • 17 • 20 • 21 • 35 • 36 • 38 • 41 • 44 • 49 • 52–55 • 58–61 • 64 • 66 • 68 • 69 • 71 • 76 • 78 • 79 • 83 • 86–89 • 94 • 95 • 99–101 • 105 • 106 • 108 • 109 • 111 • 116 • 120 125 • 128 • 132 • 133 • 136 • 140–142 • 144 • 149.

Als Ergänzung zu Ps 82 hat ein Autor das "Magnificat" (Luk. 1:46–55) übertragen; siehe WS!

JänickePs.png


Kurzbiogramme:

Der Herausgeber Theodor Jänicke war von 1949 bis 1958 Leiter des Burckhardthauses, dann ab 1959 bis 1976 Pfarrer in Berlin - Dahlem.

Gerhard Bauer, Berlin (* … † … ) P.

Otto Dudzus, Köln (* Essen, Ruhrgeb. 4. Feb. 1912 † 23. Feb. 2000 …) P.

Hildegard Führ, Berlin (* Schwerin, Mecklenburg 22. März 1918 † 13. Apr. 2013 Potsdam, Brandenburg) Pfarrerin

Wilhelm Fuhrmann, Gelnhausen (* … † …) P.

Johannes Hamel, Naumburg/ S. (* Schöningen, Niedersachsen 19. Nov. 1911 † 1. Aug. 2002 Wernigerode, Harz) P.

Waltraut Hübner, Frankfurt (* ..., Sachsen ca. 1925 † … ) P.

Joachim Werner Archibald Kanitz, Berlin (* Altraden, Kr. Mogilno, Prov. Posen 28. März 1910 † 30. Okt. 1996 Berlin–Zehlendorf) P.

Hans=Joachim Kraus, Hamburg (* Essen, Ruhrgeb. 17. Dez. 1918 † 14. Nov. 2000 ebenda) Prof. Dr.

Ernst Lange, Berlin (* München 19. April 1927 † 3. Juli 1974 Windhaag, Oberösterr.) Prof.

Friedrich=Wilhelm Marquardt, Berlin (* Eberswalde, Brandenburg 2. Dez. 1928 † 25. Mai 2002 Berlin) P.

Sabine Nickel, Gelnhausen (* … † … )

Helmut Pfeiffer, Eßlingen (* Mürzzuschlag, Steiermark 28. Nov. 1909 † 29. Mai 2002 Berglen–Birkenweißbuch, Rems–Murr, Württ.) Dekan

Wilhelm von Rohden, Naumburg/ S. (* Düsseldorf/ Rhein 4. Nov. 1901 † 30. Sep. 1990 Magdeburg/ Elbe) Rektor, Pfarrer Dr.

Kristin M. Rücker, Baden b. Wien (* ? … 1938 † … 1989 ?) Vikarin, Pfarrerin?

Aenne Traub, geb. Schümer, Stuttgart (* Magdeburg/ Elbe 23. Dez. 1904 † 19. Sept. 1982 Bietigheim(–Bissingen), Württ.)

Dieter Vetter, Berlin (* Berlin 29. Sept. 1931 † … Juni 2006) Prof. Dr.

Rudolf Weckerling, Berlin (* Biebrich/ Rhein, Nassau 3. Mai 1911 † 31. Jan. 2014 Berlin) P.

Claus Westermann, Heidelberg (* Berlin 7. Okt. 1909 † 11. Juni 2000 Heidelberg, Kurpfalz) Prof. Dr.

Hans=Walter Wolff, Mainz/ Rhein (* Barmen, Berg. Land 17. Dez. 1911 † 22. Okt. 1993 Heidelberg, Kurpfalz) Prof. D.