Hecht, Emanuel

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Menorah.gif

Hecht, Emanuel (* Nordheim, Ufr. .... 1821 Mem.png 25. Feb. 1862 Hoppstädten/ Nahetal) Lehrer, Dr. phil. h. c.



Inhaltsverzeichnis

Der Pentateuch

Für Schüler des Hebräischen auf Gymnasien, Universitäten und Clerikalseminarien, sowie angehende israelitische Lehrer.

Grammatikalisch zergliedert. Nebst sprachlichen Erläuterungen von Raschi und vollständigen Biegungstabellen

Braunschweig: Verlag der Schulbuchhandlung 1858

Koph.png Wortstimme

...



Bookmitband.gif
Zum Buch:

Dies ist keine traditionelle Torah- Ausgabe, sondern ein Wörterbuch mit grammatikalischen Angaben zum Text, hebr. / dt. Die Ordnung folgt der Torah, jedoch ist längst nicht zu jedem Vers eine Wort- und / oder Formerklärung beigegeben. Im Anhang finden sich diverse Tabellen, etwa die Biegung der Hauptwörter, Vehältnis- und Nebenwörter sowie der Zeitwörter. Druck der deutschen Vokabularien ist in Fraktur.

Biogramm.png
Biogramm:

Hecht wurde im Jahr 1821 im fränkischen Nordheim am Main geboren. Im benachbarten Würzburg, dem lokalen Zentrum des unterfränkischen Judentums, erhielt Hecht eine Ausbildung zum Lehrer. Sein Examen absolvierte er im März 1840 am jüdischen Lehrerseminar. Im Jahr 1845 ging er von Unterfranken ins Fürstentum Birkenfeld und übte dort 17 Jahre lang seinen Lehrerberuf an der öffentlichen jüdischen Volksschule in Hoppstädten aus. Hecht führte ab dem Ende der fünfziger Jahre in Publikationen den Doktortitel, der ihm wohl als Dr. phil. h. c. seitens der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn verliehen wurde. Hecht war zweimal verheiratet und Vater dreier Kinder. Nach einjähriger, schwerer Krankheit verstarb er 1862 im Alter von nur 41 Jahren. Angesichts des umfassenden wissenschaftlich-literarischen Lebenswerks Hechts kann man davon ausgehen, dass er in der uns interessierenden Epoche einer der fähigsten Köpfe im Birkenfelder Schuldienst war. Zum dortigen geistigen Umfeld gehörten Rabbiner wie Bernhard Wechsler (1807 - 1874), Nachfolger des Samson Raphael Hirsch (1808-1888) als Landrabbiner in Oldenburg, oder David Einhorn (1809-1879), der spätere einflussreiche Vordenker des Reformjudentums in Nordamerika.