Hauptseite

Aus Bibelpedia
Version vom 8. Oktober 2020, 13:24 Uhr von Birnbaum (Diskussion | Beiträge) (Titelbild zum Monat Oktober ➤ anno Domini 2020 ✡ Tischri / Chäschwan 5781)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutschsprachige Ausgaben der Heiligen Schriften - ab dem 19. Jahrhundert


Willkommen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris



Bibelpedia und das Bibelarchiv-Birnbaum

beschäftigen sich weiterhin überwiegend mit deutschsprachigen Ausgaben der jüdischen und christlichen Heiligen  Schriften und sind über folgende URLs zu erreichen:

  • Bibelpedia.com
  • Bibelarchiv.com
  • Bibelkatalog.com
  • Bibelarchiv-Birnbaum.de
  • Bibelübersetzungen.com
  • Simon Birnbaum ist unter diesem Namen auch auf facebook(dot)com zu erreichen.


Seit der Gründung am 10. November 2008 wurden 1.037 Artikel verfasst.


Tägliche & monatliche Losungen 20xx: © Evangelische Brüder-Unität – »Herrnhuter Brüdergemeine« > www.herrnhuter.de __ Weitere Informationen finden sie hier > www.losungen.de



Titelbild zum Monat Oktober ➤ anno Domini 2020 ✡ Tischri / Chäschwan 5781

Pro3,16.png

Man vermutet beim Anblick der segnenden Hände eher den so genannten ´Birkat Kohanim`, den Priestersegen aus 4. Mose / beMidbar 6:24f ; aber der Text weist in eine andere Richtung: Von der Weisheit im Buch der Sprüche Salomos ist hier gesagt:

» In ihrer Rechten ist langes Leben ארך ימים בימינה

Reichthum und Ehre in ihrer Linken בשמאולה עשר וכבוד «

Sprüche 3:16 / משלי ג’’טז (Abraham Hirsch, Offenbach am Main 1826)

Parallel dazu ist in Sprüche 8:18 wiederum über die göttliche Weisheit ausgeführt:

 »Reichthum und Ehre ist bei mir / mächtiger Schatz und Glückseligkeit (Text: wie oben)

Die hebräischen Worte im Bild beziehen sich auf den zweiten Teil des Verses, der davon spricht, was die Weisheit aus ihrer Linken schenkt. Die Segnungen der Linken sind klar den der Rechten nachgeordnet: Langes Leben bzw. "Länge der Tage" überdauert die jetzige Welt "Olam haSe" und verweist auf die kommende Welt "Olam haBa". "Reichtum und Ehre" – solche Geschenke sind aus göttlicher Sicht zu bewerten, nicht aus menschlicher, denn ihr Autor ist die himmlische Weisheit!