Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Titelbild, –texte zum Monat April ➤ anno Domini 2021 ✡ Nissan / Ijar 5781)
(Titelbild, –texte zum Monat Juni ➤ anno Domini 2021 ✡ Siwan / Tammuz 5781)
 
(43 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 60: Zeile 60:
  
 
----
 
----
==Titelbild, –texte zum Monat April ➤ anno Domini 2021 ✡ Nissan / Ijar 5781==
+
==Titelbild, –texte zum Monat Juni ➤ anno Domini 2021 ✡ Siwan / Tammuz 5781==
 +
[[Datei:IKGChemnitz.png|315px|right|]]
 +
90 Jahre ist es her, daß ''Wilhelm Kramer'', mit hebräischem Namen ''Seev ben Nathan'', seine Barmitzwoh– Feier in der Chemnitzer Synagoge feiern durfte. Unterschrieben hat die "Urkunde" der damalige Vorstand der Jüdischen Religionsgemeinde zu Chemnitz, ''Joseph Kahn'' (* Wiesenfeld, (welches?) 1881 [[Bild:mem.png|15px]] 1954 Montreal (Kanada)).
  
[[Datei:Ps118H114D.Offebach.png|288px|right|]]
+
''Wilhelm Kramer'' bekam an Chanukka I (25. Kislew 5692 / 5. Dez. 1931) eine dicke hebräisch – deutsche Bibel (''Letteris – Luther'') geschenkt, die ich vor Jahren aus einem Antiquariat im südholländischen Gorinchem zurückgekauft habe.
 +
[[Datei:SynagChemnitz.png|252px|left]]
 +
Ob daraus zu schließen ist, daß der damals etwa 13–jährige jüdische Junge ''Seev ben Nathan'' die Schoah überlebt hat oder über das KZ Westerbork doch noch in die Vernichtung abtransportiert wurde, wer weiß das..... 
  
<span style="color:#0000CD">»'''DANKT JAHWEH, DEN ER IST GUT. JA, SEINE GÜTE WÄHRT EWIGLICH.</span>
+
<span style="color:#0000CD">»'''Meine Seele liegt im Staube; erquicke mich nach deinem Wort!'''</span>
  
 +
<span style="color:#0000CD">Psalm 119: 25</span> (Lutherbibel 1912)
  
<span style="color:#0000CD">''' ISRAEL SOLL SAGEN: JA, SEINE GÜTE WÄHRT EWIGLICH.  
+
(Das Bild der Chemnitzer Synagoge stellte mir ''Ramon W.'' zur Verfügung! Danke Dir!)
 
+
 
+
<span style="color:#0000CD">'''DIE JAHWEH FÜRCHTEN, SOLLEN SAGEN: JA, SEINE GÜTE WÄHRT EWIGLICH.</span>
+
 
+
 
+
<span style="color:#0000CD">''' BITTE, JAHWEH, RETTE! BITTE, JAHWEH, LASS WOHLGELINGEN «'''</span>
+
 
+
(Hebräischer Text: Ps 118, verdeutscht von ''Thomas Jettel'')
+
:Der Wandteppich stammt aus einer Ausstellung zum Judentum ca. 2001 in Offenbach am Main.
+
 
+
 
+
Ohne die Pessach – Haggadah, die Erzählung zur Geschichte um den Auszug aus Ägypten, gibt es weder Judentum noch Christentum.
+
 
+
Ägypten kann man sinngemäß übersetzt mit "Knechtschaft der Vielheit" wiedergeben. Der Weg durch das Schilfmeer, "jam suph" durch die Wüste zum Jordanfluß steht ursächlich für das Leben des alten Adam hin zum Sterben in den Fluten und Auftauchen aus dem Wasser der Taufe durch das Erdenleben hindurch zur ewigen Stadt und ist unabdingbar wichtig für das Erlösungsgeschehen.
+
 
+
Auf diesem mindestens 100 Jahre alten Wandteppich sieht man nicht nur einen, sondern zwei Psalmen eingewebt.
+
 
+
Den 114. auf Deutsch und den 118. auf Hebräisch.
+
 
+
Beide gehören zu den Hallel–Texten, die auch Jesus am Pessachfest auf dem Weg vom Abendmahlsaal zum Garten Gethsemane (Ölkelter) mit seinen Schülern gebetet hat:
+
  
  

Aktuelle Version vom 11. Juni 2021, 10:42 Uhr

Deutschsprachige Ausgaben der Heiligen Schriften - ab dem 19. Jahrhundert


Willkommen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris



Bibelpedia und das Bibelarchiv-Birnbaum

beschäftigen sich weiterhin überwiegend mit deutschsprachigen Ausgaben der jüdischen und christlichen Heiligen  Schriften und sind über folgende URLs zu erreichen:

  • Bibelpedia.com
  • Bibelarchiv.com
  • Bibelkatalog.com
  • Bibelarchiv-Birnbaum.de
  • Bibelübersetzungen.com
  • Simon Birnbaum ist unter diesem Namen auch auf facebook(dot)com zu erreichen.


Seit der Gründung am 10. November 2008 wurden 1.060 Artikel verfasst.


Tägliche & monatliche Losungen 20xx: © Evangelische Brüder-Unität – »Herrnhuter Brüdergemeine« > www.herrnhuter.de __ Weitere Informationen finden sie hier > www.losungen.de



Titelbild, –texte zum Monat Juni ➤ anno Domini 2021 ✡ Siwan / Tammuz 5781

IKGChemnitz.png

90 Jahre ist es her, daß Wilhelm Kramer, mit hebräischem Namen Seev ben Nathan, seine Barmitzwoh– Feier in der Chemnitzer Synagoge feiern durfte. Unterschrieben hat die "Urkunde" der damalige Vorstand der Jüdischen Religionsgemeinde zu Chemnitz, Joseph Kahn (* Wiesenfeld, (welches?) 1881 Mem.png 1954 Montreal (Kanada)).

Wilhelm Kramer bekam an Chanukka I (25. Kislew 5692 / 5. Dez. 1931) eine dicke hebräisch – deutsche Bibel (Letteris – Luther) geschenkt, die ich vor Jahren aus einem Antiquariat im südholländischen Gorinchem zurückgekauft habe.

SynagChemnitz.png

Ob daraus zu schließen ist, daß der damals etwa 13–jährige jüdische Junge Seev ben Nathan die Schoah überlebt hat oder über das KZ Westerbork doch noch in die Vernichtung abtransportiert wurde, wer weiß das.....

»Meine Seele liegt im Staube; erquicke mich nach deinem Wort!

Psalm 119: 25 (Lutherbibel 1912)

(Das Bild der Chemnitzer Synagoge stellte mir Ramon W. zur Verfügung! Danke Dir!)