Hüster, Wilhelm

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Schreibfeder.gif

Hüster, Wilhelm (* Lübbecke, Westf. 26. März 1895 † 30. März 1985 Bad Berleburg, Rothaargebirge) Dr. jur.


Inhaltsverzeichnis

Jesusworte

und andere Kernstellen des Neuen Testamentes ausgewählt und übersetzt von Wilhelm Hüster

München: Verlag J. Pfeiffer 1970

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener, fadengehefteter Klein–8° Band mit SU; 408 S.; Schrifttexte einspaltig gesetzt. Die Texte sind unterschiedlich lang und auf 220 "Worte"– Abschnitte verteilt. Diese Abschnitt sind unterteilt:

1) Worte des Apostels Paulus • 2) Über Gott und das Reich Gottes • 3) Über Glauben und Beten • 4) Über seine Person un diejenigen, die zu ihm gehören • 5) Über kirchliche Würdenträger, falsche Propheten, selbstgerechte Rechtgläubige ... • 6) Über die Welt und über die Menschen • 7) Über Tun und Lassen • 8) Worte Jesu aus der Passionsgeschichte • 9) Von der Liebe zu Gott und von der Liebe Gottes • 10) Von der Sünde und vom Gericht • 11) Vom Geist Gottes • 12) Vom ewigen Leben • 13) Von der Wirkungskraft der Liebe und des Geistes Jesu • 14) Richtpunkte für menschliches Verhalten.
HüsterJw.png

Der Anhang zu den Worten umfasst 78 S; Das 41-seitige Vorwort ist datiert Berleburg, im Dezember 1969. Zur Art der Textauswahl und zur Übersetzung schreibt W. Hüster u. a.:

„[Ich muß aber] auf ein Werk hinweisen, das mir zuvor bekannt war und das mir während meiner Übertragungen als Beispiel für ene unsrer heutigen Welt eingängige Übertragung vorbildlich gewesen ist: »Die Übertragung des Neuen Testaments« (in seiner Gesamtheit) von Jörg Zink [Stuttgart 1965]. Ich muß bekennen, daß mir seine Übertragung erstmalig den inneren Zusammenhang mancher neutestamentlicher Briefe durch seine vielfach zugleich interpretierende Übertragung deutlich gemacht hat. Ich hatte ursprünglich zehlreiche seiner trefflichen, meines Erachtens teilweise unübertrefflichen Übertragungen in meine Textsammlung übernommen. Nachdem aber Verlag und Autor dem widersprochen haben, sah ich mich gewungen, diese Stellen nach bestem Vermögen durch eigene Übertragung zu ersetzen, und ich bin mir klar darüber, daß ich in manchen Fällen nicht die glücklichen Fassunegn von Zink erreicht habe. (…) Im übrigen sind mir auch Vergleiche mit den Texten und Erläuterungen der Jerusalemer Bibel (Herder 1968) hilfreich gewesen, und ich habe sowohl aus ihr wie aus den eingangs erwähnten »Worten Christi« von [Huston Stewart] Chamberlain einige Wendungen übernommen. Grundlage sind mir die Texte der Lutherbibel (Stuttgart 1954) gewesen. Soweit ich von ihnen abgewichen bin, habe ich alle meine Übertragungen am griechischen Urtext gemessen (NTG nach Tischendorfs letzter Recension, Leipzig 1884).“

Hüster scheut sich nicht, sowohl krass antisemitische und Hitler–freundliche Autoren wie H. S. Chamberlain als Gewährsmänner für seine Textauswahl zu benennen, als auch jüdische Schriftsteller wie Alfons Rosenberg zu Rate zu ziehen.

Dankenswerterweise hat Hüster am Buchende zwei ausführliche Register aller abgedruckter Bibelstellen, einmal nach Nummern und zum zweiten nach Abfolge, geliefert, weiterhin ein Inhaltsverzeichnis.

Biogramm

...als Sohn des späteren Oberlandesgerichtsrats Hüster im westfälischen Lübbecke geboren. Ostern 1914 machte er sein Abitur am Gymnasium Hammonense. Im Ersten Weltkrieg geriet er als Kriegsteilnehmer bei Verdun in Gefangenschaft. Nach dem 1. WK Jurastudium in Heidelberg, Basel und Münster, das er 1921 mit einer Promotion abschloss; er wurde 1925 als Verwaltungsjurist tätig. Von 1948 bis 1952 war er als Hammer Stadtkämmerer, von 1952 bis zu seiner Pensionierung 1959 als Stadtdirektor in Hamm tätig. Seinen Ruhestand verbrachte er in Berleburg. In seiner Freizeit von 1909 bis in die 60er Jahre privates Theologiestudium.

(Quelle: Hammwiki, bearbeitet.)