Grill, Severin

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif

Grill, Severin Matthias (* Markt Piesting b. Wiener Neustadt, Niederösterr. 12. Feb. 1893 † 28. Mai 1975 Stift Heiligenkreuz, Wienerwald, Niederösterr.) Pater Prof. Dr. O. Cist.


Das Neue Testament nach dem syrischen Text

Sonderlesungen der Peschitto gegenüber dem griechischen und dem lateinischen Text
Peshitta-logo.jpg

von Dr. P. Severin Grill

Klosterneuburg, Wienerwald & München 15: Volksliturgisches Apostolat / Chorherrenstift. o. J. (1956)

Imprimaturen: Wien 1955 / Stift Heiligenkreuz 1955
Koph.png Wortstimme

11. Herodes hielt ihn für einen Toren, er und sein Hofstaat. Und um ihn seine Verachtung zu zeigen, hing er ihm Kleider von roter Farbe um und schickte ihn zu Pilatus zurück.

Luk 23, nach der Peschitto

11 Da verachtete und höhnte ihn Herodes nebst seinen Trabanten: er ließ ihm ein weißes Kleid umwerfen und schickte ihn zu Pilatus zurück.

Luk 23, nach dem Klosterneuburger NT von Jakob Schäfer, 1955

14 Dank aber sein Gott, der uns allezeit eine Schauung zuteil werden läßt in Christus und der den Wohlgeruch seiner Erkenntnis in uns an allen Örtern offenbart.

2. Kor 2, nach der Peschitta

14 Gott aber sei Dank, der uns immerdar in Christus triumphieren läßt und der den Wohlgeruch von dessen Erkenntnis allerorts durch uns offenbar macht.

2. Kor. 2 nach dem Klosterneuburger NT von Jakob Schäfer, 1955 

6 Ihr wisset, was jetzt die Gewalt inne hat, so daß jener (sc. der Antichrist) sich augenblicklich¹ nicht² offenbaren kann.

Denn das Geheimnis der Bosheit hat schon begonnen sich auszuwirken.

Wenn aber das, was jetzt die Herrschaft inne hat, beseitigt ist, dann wird der Bösewicht sich offenbaren.

Sein Auftreten wird eine Wirkung des Satans sein mit viel Macht, in lügenhaften Zeichen und Wundern und in Verführung zum Schlechten bei denen, die verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie gerettet werden könnten.

Und so überläßt sie Gott der Wirkung des Irrtums und sie schenken der Lüge Glauben. Jenen aber wird unser Herr Jesus vernichten mit dem Hauche seines Mundes und ihm ein Ende bereiten bei der Erscheinung in seiner Ankunft.

_______________________________________________________

¹lies bᵉsabnan ² ergänze Lo

2. Thess 1:6ff nach der Peschitto

6 Auch ihr wißt jetzt das, was (ihn) hemmt, auf daß er zu seiner Zeit offenbar wird.

7 Denn das Geheimnis der Gottlosigkeit ist bereits wirksam; nur ist der Hemmende eben (noch da), bis er aus dem Wege geschafft wird.

8 Und dann wird der Gottlose offenbar auftreten; doch der Herr Jesus wird ihn wegraffen mit dem Hauch seines Mundes und wird ihn zunichte machen durch den Glanz seiner Ankunft.

9 Jenes Ankunft aber geschieht durch Satanskraft mit jeder Art von Machtbeweisen und trügerischen Zeichen und Wundern, 10 und mit jeder Art von Trug und Schlechtigkeit für die, die verlorengehen, weil sie die Wahrheit nicht geliebt und aufgenommen haben, um gerettet zu werden.

2. Thess. 1, nach dem Klosterneuburger NT von Jakob Schäfer, 1955 
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband mit Fadenheftung; 124 S. Das Buch enthält nur Texte des NT, deren Wortlaut sich vom Griechischen bzw Lateinischen unterscheidet, also keine durchgängige Übersetzung.

P. Severin Matthias Grill, O. Cist, schrieb zu Heiligenkreuz, am 6. Dezember 1955, eine vierseitige Einführung. Die Vermutung, er könnte als römisch–katholischer Alttestamentler die griechische O– Version oder die lateinische Übersetzung gegenüber der Peschitto bevorzugen, ist irreführend, denn er schreibt:

»Die älteren syrischen Texte: Sinaiticus, Curetonianus und Peschitto (Peschitta) [kommen] der aramäischen Predigt Jesu und der Apostel sprachlich und sachlich näher als die griechische und lateinische Fassung. Sie stellen sozusagen einen Urtext des Neuen Testaments dar.« Grill geht auf die Rezeption der syrischen Texte bei den Vertretern der verschiedenen Abstufungen ein, die Radikalisten (A. Widmanstetter, Aeg. Gutbir, L. von Brügge, W. Franz), die gemäßigte Mitte ( C. F. Burney, M. Goodspeed, M. Black, Ch. Torrey, J. Sickenberger), die Linke (R. Simon, A. Schlatter, W. Jennings) und die Gegner (J. Lightfoot, J. Hardouin, Ch. F. Curtius).

Die verglichenen NT Graece sind die Ausgaben von Augustin Merk (Rom 1948), Eberhard Nestle (Stuttgart 1948) und Heinrich Vogels (Freiburg 1949).

Wohlgemerkt, diese Arbeit stammt aus den 50er Jahren; neuere Erkenntnisse sind darin natürlich nicht verarbeitet, etwa die viel späteren Arbeiten des Vertreters des radikalen Flügels ⇒ Schwarz,_Günther und die der gemäßigten Holger GrimmePeschitta_Projekt_Deutsch und Bubolz,_Georg.

GrillPschitto.png

___________________________


Weitere Texte zur PeschittaMerx,_Adalbert______Peschitta_Projekt_Deutsch ____ Schwarz,_Günther _____ Bubolz,_Georg ___ Haflagah_(Gen._11:7)

Biogramm:

https://de.wikipedia.org/wiki/Severin_Grill __