Gerhauser, Joh. Balth.

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz8.gif

Gerhauser, Johann Balthasar (* Kaufbeuren, Schwaben 24. Sep. 1766 † .. 1825 Dillingen/ Donau, Schwaben) Pfarrer, Prof. Dr. theol.


Inhaltsverzeichnis

Ueber die Psalmen.

Eine exegetische Abhandlung.

Sammt Uebersetzung und Erklärung ausgewählter und in der Kirche vorzüglich gebräuchlicher Psalmen. Von J. B. Gerhauser.

Landshut, Niederbayern: in der Weber'schen Buchhandlung. 1817

Koph.png Wortstimme

Er stellte Sänger vor den Altar, / Machte lieblicher durch Töne den Gesang;

Er machte glänzender die Feste, / Schmückte die festlichen Zeiten, /

Daß gepriesen werde Gottes heiliger Name, / Das Heiligthum von Liedern wiederhallte.

Sirach XLVII. 9–10
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband, (8) & 224 pp in Frakturschrift. Gerhausers "Vorerinnerungen" sind weder unterzeichnet, noch datiert, noch verortet.

Übersetzung und Erklärung der Psalmen (nach der V) 1 • 2 • 3 • 18 • 22 • 41/42 • 48 • 49 • 50 • 67 • 71 • 89 • 94 • 103 • 109 und 129. Weiterhin sind einige Psalmen in verschiedenen Übersetzungen, sozusagen als Vergleichsmaterial in der Kritik, wiedergegeben. Als Zugabe hat Gerhauser noch weitere texte übersetzt aus 1. Sam 10 • 19 • 2 Kön 22 • Job 3 • 18 • 31 • 38. Jesaia 6 • 40 • Klagel. 1 • Sirach 47.

Der Autor schrieb in den vier Seiten "Vorerinnerung"u. a.,

»Aus diesen Gründen hielt es der Verfasser dieser Schrift für Pflicht seines Berufes, die Kandidaten der Theologie mit dem Geiste und mit den Eigenheiten der Gedichte, welche in unsern Biblien enthalten sind, besonders der Psalmen, bekannter zu machen, und zu diesem Ende mehrere derselben ausführlich zu erklären. (…)«

Biogramm:

"Theol. Dokt. und Professor der Heremeneutik zu Dillingen. Pfarrer in Oberbeuren bei Kaufbeuren in Schwaben, Dr. theol., Schüler von Sailer und Zimmer, ab 1795 Prof. der Exegese und Hermeneutik, sowie 1800 bis 1812 Regens des Priesterseminars in Dillingen, 1804 bis 1810 Prof. für Dogmatik und Patrologie am Lyzeum zu Dillingen, 1818-1824 Regens und Prof. am Priesterseminar zu Dillingen. Sein Nachfolger war Wirth,_Michael, der selbst auch den Psalter übersetzte. Siehe dort.

http://www.deutsche-biographie.de/sfz20604.html: