Dormeyer, Detlev

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzgelb.gif

Dormeyer, Detlev (* Leoben, Kärnten 5. Dez. 1942 ) Prof.

Galindo, Florencino (* )



Das Lukasevangelium

Neu übersetzt und kommentiert von Detlev Dormeyer

Stuttgart: Verlag Katholisches Bibelwerk 2011

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener fadengehefteter Oktavband, 302 & (2) S.; Evangeliumstext durch eine serifenlose Schrft abschnittsweise vom Kommentar abgesetzt. Auf die Einleitung sind neun Seiten verwendet; es ist kein Vorwort geschrieben.

Ob Dormeyer bewußt ein neues Kapitel in der Evangelienuslegung ansteuern will, weg vom Dogma der unbefleckten Empfängnis Marias (vor, während und nach der Geburt des "Einziggeborenen" bis zu ihrer angeblichen Aufnahme in den Himmel), ist mir nicht klar. Aber irgendetwas ist hier wohl beabsichtigt, wenn man folgenden Text über die Ankündigung und Geburt Jesus´ in der Verdeutschung liest:

1:26 »Im sechsten Monat aber wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret 27 zu einer Jungfrau gesandt, die mit einem Manne namens Josef aus dem Haus David verheiratet war, ...« • 2:5 » ....um sich aufzeichnen zu lassen mit Maria, der mit ihm Verheirateten, die schwanger war.«  Obwohl die Verben für "verlobt" und "verheiratet" durchaus unterschiedlich sind [Hervorhebungen von mir], entschied sich der Autor – aus welch Gründen auch immer – für die Variante “verheiratet“. Im Kommentar wird das nicht ausgeführt.

Das KBw hat aus dieser Reihe z. Zt. noch zwei weitere Titel im Programm:

Das Matthäusevangellium neu übersetzt und kommentiert von Hubert FrankemölleFrankemölle,_Hubert
Das Markusevangelium neu übersetzt und kommentiert von Martin EbnerEbner,_Martin



Die Apostelgeschichte

Ein Kommentar für die Praxis (mit Übersetzung) • [Von] Detlev Dormeyer / Florencio Galindo

Stuttgart: Verlag Katholisches Bibelwerk kbw 2003

Reihe: Kommentare für die Praxis

Imprimatur: ohne
Koph.png Wortstimme

"Er sandte das Wort den Söhnen Israels, verkündend (als Evangelium)

Frieden durch Jesus Christos, dieser ist Herr aller,

ihr kennt die geschehene Begebenheit in ganz Judaia

angefangen in Galilaia nach der Taufe, die Johannes verkündete:

Jesus, den von Nazareth, wie ihn salbte Gott mit heiligem Geist und Kraft,

der umherzog, wohltuend und heilend alle vom Teufel Beherrschten,

weil Gott war mit ihm."

10: 36-38 
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Kartonierter Oktavband, klebegebunden, 400 S. Schrifttext abschnittweise streng kolometrisch und versweise gesetzt.

Aus der Einleitung:  » Die deutsche Übersetzung strebt eine wörtliche "Interlinear- Übersetzung" an. (Vorlage ist E. Dietzfelbinger; Das Neue Testament. Interlinearübersetzung Griechisch- Deutsch, Stuttgart 1994) Sie orientiert sich dabei an den Vorschlägen des „Münchener Neues Testament" von 1988². Doch es werden alte Übersetzungen wie „Jünger" für Schüler und neuere Übersetzungen wie „Völker" für Heiden bevorzugt. Auch für die Ereignisfolge wird, wenn es sprachlich möglich ist, näher am griechischen Satzbau übersetzt.«

Das KBw hat aus dieser Reihe noch drei weitere Titel im Programm:

Lentzen - Deis, Fritzleo: Das Markus- Evangelium. 1996

Dillmann, Rainer & Paz, César Mora: Das Lukas - Evangelium 2. 2000

van Tilborg, Sjef: Das Johannes - Evangelium 2005