Dirnbeck, Josef

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzgelb.gif

Dirnbeck, Josef (* Rotenturm an der Pinka, Burgenland 5. Jan. 1948) Magister



„Du bist schön meine Freundin!" (1984)

Das Hohelied der Liebe

Deutsche Nachdichtung von Josef Dirnbeck

Prosa über die Poesie des Hohenliedes von Peter Paul Kaspar mit 10 Farbreproduktionen aus der Wenzelsbibel (Prag, 14. Jhdt.)

Wien (Austria): Herder Verlag 1984 (1983)

Pe.png Wortstimme

(Sie:) "Mach mich zum Siegel

auf deinem Herzen,

steck mich als Siegelring

an deine Hand.

Stark wie der Tod

ist die Liebe,

die Leidenschaft

mächtig wie die Scheol.

(Er:) „ Die Gluten der Liebe

sind feurige Gluten,

mächtige Brände.

Selbst Wassermassen

können die Liebe

nicht löschen,

selbst Ströme

töten sie nicht.

(Sie:) Feilschte einer

um Liebe

und böte er auch

um die Liebe

all seinen Reichtum,

ja, gäbe er ja alles hin,

was er besitzt,

um zu besitzen die Liebe:

Verlacht nur

würde der Feilscher!

Kap. 8 
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Dieser aufwändig gemachte Großoktavband von Herder Austria überträgt den Text kolometrisch in poetisches Deutsch.

49 Einzellieder hat Dirnbeck als ersten Teil aus dem "Schir haSchirim" rekonstruiert. Der zweite Teil beschreibt diese Lieder unter dem Titel:

"Hinter den Liebenden: Ein zärtlicher Gott."

Die mittelalterliche Kunst aus der Wenzelsbibel, der ältesten Prachtbibel in deutscher Sprache, ist über die gut 90 Seiten des Buches verteilt.-

Die Nachdichtung des Liedes erlebte ihre Erstveröffentlichung übrigens passend als "Wortstimme" an Sonntagen im Mai 1981 im ORF- Radio. Erst danach wurde sie für den Druck in Schrift gesetzt.

Pe.png Wortstimme

Lied der Liebe (2002)

Das Hohelied der Liebe

Deutsch, übertragen von Josef Dirnbeck. Aquarelle von Andreas Felger

Hünfelden, Taunus: Präsenz Verlag Gnadenthal 2002


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Der bibliophil gemachte Oktavband paßt im Regal gut zu den ebenfalls von A. Felger illustrierten zwei Psalmenbänden, die mit den Übersetzungen von M. Buber im gleichen Verlag ediert wurden. Hier ist der Text kolometrisch gedruckt und mit sinngebenden Überschriften versehen. Obwohl in der Quellenangabe gelistet, ist der Anfang des sechsten Verses nicht übersetzt. Dafür erklingt die weibliche Stimme im Anschluss noch einmal.- Ein mehrseitiges Vorwort zum Buch schrieb Oliver Kohler.

Die Wiedergabe hier mit freundlicher Genehmigung des Übersetzers.

_________________________

Die Texte aus dem AT wurden nochmals veröffentlicht unter folgendem Titel:

Das Hohe Lied der Liebe (1995)

Mit schwarzweiß Fotos aus Israel von Thomas Schmid

Augsburg, Schwaben: Pattloch Verlag 1995

Biogramm:

Hohelied8.png

Josef Dirnbeck studierte katholische Theologie in Wien und Graz, jedoch nicht für ein kirchliches Amt. Ökumenisch gesinnt, hörte er auch an der Wiener Evangelisch- Theologischen Fakultät Vorlesungen. Seit 1973 ist er vielseitig schriftstellerisch zu biblischen und kirchlichen Themen tätig. Außerdem spielt er in Nürnberg zu Hl. Messen und auch zu evangelischen Gottesdiensten die Orgel. Magister Dirnbeck ist Mitglied des Österreichischen PEN-Clubs und der Wiener Musikgalerie.

Stahlskulptur zum Hohelied- Thema von Rui Chafes in der evang. Kirche St. Stephan,
Bamberg, Ofr. und in der röm.- katholischen St. Jakob- Kirche in Villach, Kärnten

http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Dirnbeck