Dawidowicz, David

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


MagenBlackBlu.png

Dawidowicz, David (*...., Litauen Mem.png ................)



Inhaltsverzeichnis

Das Buch Ijob

mit Übersetzung und Erläuterung. (hebr./dt.) [Von] David Dawidowicz

Deutsche Bearbeitung des [hebr.] (Rätsel aus dem Morgenlande) I. Teil

Berlin: C. A. Schwetschke & Sohn, Verlagsbuchhandlung (Kommissionsverlag) 1919

Koph.png Wortstimme

Willst du, was nur Gott erforschlich ist, finden?

Oder bis zur letzten Absicht des Allmächtigen hinfinden?

Höhen des Himmels! Was kannst du tun? Tiefer als die Unterwelt –

was weißt du?

Weiter als die Erde ist jenes Ziel und breiter als das Meer.

Wenn er wechselvoll ist, (Rätselhaftes) verschlossen hält

und (Gegensätzliches) zusammen bringt, wer könnte es Ihm wehren?

Weil er die nichtigen Menschen kennt, soll er Missetat erblicken,

ohne es sich merken zu lassen?"

Zofar in Kap. 10: 7-10


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Der Verfasser schrieb das Vorwort kurz nach Beginn des Ersten Weltkrieges und datiert es: Berlin, Oktober 1918. Darin heißt es unter anderem: "Im Jahre 1913 veröffentlichte ich als Ergebnis eines jahrzehntelangen Nachdenkens....einen hebräischen Kommentar zum Buche Ijob als ersten Teil einer größeren Arbeit »Rätsel aus dem Morgenlande«. Diesem Kommentar hat Prof. A. Berliner einen Beitrag »Zur Auslegung des Ijob= Buches« beigefügt, indem er am Schlusse sagt: " Wünschenswert wäre es, daß der Verfasser, Herr Dawidowicz hierbei zugleich die von seinem gelehrigen Schüler, dem praktischen Arzt Dr. Jeremias mit vielem Fleiße bearbeitete deutsche Übersetzung des Kommentars für einen größeren Kreis hinzufügen möchte." Hierdurch angeregt.... entschloß ich mich zur Herausgabe vorliegender Arbeit, die nicht nur den Kommentar, sondern auch eine vollständige Übersetzung des Buches Ijob enthält... Die Übersetzung ist nicht immer wortgetreu; lexikalische Bemerkungen wurden nur bei wenigen selten vorkommenden Ausdrücken, deren Bedeutung erst festzustellen war, gebracht."

Je Seite des Oktavbandes ist der Text hebräisch und deutsch (in Fraktur) gedruckt; der Kommentar, der durchschnittlich eine halbe Buchseite einnimmt, steht unter dem Text. Dieser ist zwar allgemein verständlicher Art, hebräische Wörter und Sätze sind jedoch nicht übersetzt. Rein linguistische Bemerkungen sind selten, jüdische Autoritäten wie Raschi (Rabbi Schlomo ben Jizchak) oder Rambam (Rabbi Mosche ben Maimon) werden zitiert, Verweisstellen zu den restlichen Büchern des Tanach angezeigt und die Targumvariante berührt.
Raschi.png


Biogramm.png
Biogramm:

...Zur Zeit ist noch nichts Näheres über David Dawidowicz bekannt