Darlison, Bill

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


UnitarianChurch.png

Darlison, Bill Joseph William (* Pontefract, W. Yorkshire / England (U.K.)..1945 ?) Minister (em. der Unitarischen Kirche von Dublin)



Inhaltsverzeichnis

Jesus und die Sterne

Das astrologische Geheimnis des Markus-Evangeliums

[Von] Bill Darlison. Aus dem Englischen von Dagmar Mallett

Anhang 1: Das Markus- Evangelium. In einer Übersetzung von Bill Darlison

München: Diederichs Verlag ⓒ 2010

Sigma.gif Wortstimme

DarlisonMk.png

Kap.1:9 f
ZodiacAll.png
"...ich habe 12 Sternbilder am Himmel begründet..." Babylonischer Talmud [Tb] Traktat Berachot 32b (Briefmarke Israel)











Originaltitel:

The Gospel and The Zodiac • The Secret Truth About Jesus

Appendix 1: The Gospel of Mark (A new translation by Bill Darlison)

London, England (U.K.): Duckworth Overlook 2007

Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Klebegebundener Oktavband, Hardcover, 350 & (2) S. Text des Evangelium einspaltig gesetzt; neben der Kapiteleinteilung ist noch eine gleichwertige Einteilung nach den 12 Tierkreiszeichen vorgenommen; Verse sind nicht gezählt.

Für den unitarischen Pastor Darlison hat sich spätestens seit Albert Schweizers Forschungsergebnissen betreffs der Historizität der Person des Jesus von Nazareth die Frage danach erledigt. Das hier erörterte Evangelium nach Markus ist ein esoterisches Evangelium, ganz wie die Gnostiker es bereits vor 2000 Jahren erkannt haben wollen. Wer wahre Erkenntnis sucht, braucht keinen Erlöser, der in Zeit und Raum existiert hätte - so der Pastor. Die Begebenheiten innerhalb des Markusevangeliums beschreiben den geheimen esoterischen Weg durch die Strukturen der zwölf Sternbilder. Der Inhalt ergibt: Christentum im Zeichen des Tierkreises - Die astrologische Wurzel des Christentums - Versteckte Botschaften des Evangeliums - Dem historischen Jesus auf der Spur .

Aus der Buchwerbung: [sensationelle Neuenthüllung, oder: was man heute so alles interpretierend nachweisen kann!! (d.Vf.)]

"Christentum im Zeichen des Tierkreises. Seit jeher dominiert die Gestalt Jesu das religiöse Bewusstsein des Abendlandes. Was aber wäre, wenn es überhaupt nie einen historischen Jesus gegeben hätte? Was wäre, wenn die Evangelien zweitausend Jahre lang falsch gelesen worden wären? Der Theologe Bill Darlison führt den Nachweis, wie das Markus-Evangelium auf der Struktur des Tierkreises aufbaut. Darlison geht davon aus, dass der Text esoterisch und nicht historisch gemeint war und die geschilderten Ereignisse nie wörtlich verstanden werden sollten. Stattdessen sollte man sie als dramatische Darstellungen aufeinander folgender Stadien der spirituellen Entwicklung und Quellen arkaner Weisheit lesen. Diese außergewöhnliche Untersuchung demonstriert die enge Verbindung des Christentums zu anderen Mysterienreligionen. Sie möchte den dynamischen Charakter des Christentums wiederentdecken, indem sie die Evangelien im Lichte der Kultur interpretiert, der sie entstammen. Eine mitreißende Detektivarbeit und eine radikal neuartige Interpretation des Evangeliums."
DarlisonZodiac.png

Anmerkung:

Jesus im Tierkreis– Zeichen: Radikal neuartig ist das überhaupt nicht, eher kalter Kaffee. Arthur Drews (⇒ Drews,_Arthur) hat diese abstrusen Theorien bereits in den frühen 20er Jahren in Buchform verbreitet.

Themenkreis: Astralmythologie, Zodiac, Tierkreiszeichen, Sternbilder, Astrologie


Biogramm:

(....) Die Angaben zum Geburtsort sind nicht bestätigt.