DaBhaR

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


IchthysGruen.gif

Baader, Fritz Henning Walter Otto (* ... 1929)


DaBaR - Übersetzung

DaBhaR - Übersetzung



DaBar – Übersetzung (1° 197x f)

Lobende. (Psalmen, 1. Ausgabe)

DaBar - Übersetzung aus dem N. H. Snaith - Grundtext [Von F. H. Baader]

[ohne Ort]: 1. Ausgabe 12. Älul 5979 (7. Sept. 1976)

Bookmitband.gif
Zum Buch:

F. H. Baader benennt diese Ausgabe (noch) mit "Dabar". Weiterhin ist die Jahresangabe 5979 bezüglich der Zählung des gregorianischen Jahres 1976 nicht nach dem gängigen jüdischen Kalender gerechnet; es müßte sonst 5736 heißen. 5979 wäre erst 2119, also in ferner Zukunft; Herr Baader hat eine andere Zählung übernommen oder einen eigenen Kalender benutzt.

Daten: Klebegebundener Sedezband, Hardcover; 272 & 24 S. Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten. Ab S. 273 Bemerkungen zur DaBaR– Übersetzung; Namenswiedergabe, die Bezeichnungen Gottes, Abkürzungen, Zeichenerklärung.

Der Übersetzer schreibt in den "Bemerkungen zur DaBaR- Übersetzung unter B 1 bis B 3:

"Hauptanliegen bei dieser Übersetzung war die wörtliche Wiedergabe und die sachliche - d.h. von subjektiver Meinung freie - Genauigkeit. (...) Als Grundtext für die Übersetzungen der hebräischen Schriften wurde der Text von Norman Henry Snaith gewählt, der sich an das im Brit. Museum aufbewahrte Manuskrpit: Or 2626-8 hält, das in Lissabon 1482 geschrieben wurde. Dieser text stimmt weitgehend mit der Ausgabe von P. Kahle überein, der sich nach dem Leningrader Ben Asher - Text richtete. Für die Übersetzungen der hellenischen Schriften wurde der PANIN [*] - Text verwendet, der bei verschiedenen Lesarten die dem Urtext entsprechende Lesart mit seiner Zahlenmethode ermittelt hat. (...) Die DaBaR - Übersetzung hält sich, soweit der Grundtext es erfordert, nicht an die in anderen Übersetzungen gewohnte Wiedergabe. Wer eine gewohnte Übersetzung einer dem grundtext näherkommende vorzieht, offenbart einen entsptrechenden Mangel an Liebe zur Wahrheit. Damit ist nicht gesagt, daß der Leser einer ungenaueren Übersetzung keine Liebe zur Wahrheit hat; auch wird der erwähnte Mangel erst offenbar, wenn der Leser überzeugt wurde, daß die von ihm bisher verwendete Übersetzung (z. B. der Luther- Text) ungenauer ist als eine andere Übersetzung (z. B. der Elberfelder - Text) ist."

[*] Da aus der ersten Serie der DaBaR - Reihe nur der Psalmenband vorliegt und auch nicht bekannt ist, ob von dieser ersten Reihe ein Band mit neutestamentlichen Schriften existierte, kann über die letztendliche Verwendung des [Ivan] Panin - Textes nichts gesagt werden.

Wieviele "DaBar" – Ausgaben der Urauflage es außer diesem Psalmen– Band gegeben hat, bevor die Reihe in "DaBhar" umbenannt wurde, ist nicht bekannt. Wer kann helfen?


DaBhaR – Übersetzung (2° 197x f)

aus dem Snaith- Grundtext. [Von] F. H. Baader

Tübingen, Württ.: F. H. Baader im Selbstverlag

Wildbad 5, Schwarzwald: F. H. Baader im Selbstverlag

Schömberg 3, Schwarzwald: F. H. Baader im Selbstverlag

die ZIELGEBUNG. 1. Teil (1. und 2. Buch Mose)

Tübingen: wie oben. 1980. 2. Ausgabe


Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 640 S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: IM ANFANG (1. Mose); UND DIESE sind die NAMEN (2. Mose). Ab S. 587: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; Namenübersetzungen, Abkürzungen, Zeichenerklärung.

F. H. Baader hat in diesem ersten Band die Bemerkungen zur Übersetzung weitgehend aus der vorherigen Reihe übernommen; hier sind die Eingangsworte datiert: 10. SchöBhaTh 5982 (28. 1. 1980) - (Jahrzählung nicht nach dem gängigen jüdischen Kalender!).


die Zielgebung. 2. Teil: (3. bis 5. Buch Mose)

Schömberg 3: wie oben. 1986. 1. Ausgabe des Sammelbandes


Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 634 & (6) S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: UND ER RIEF (3. Mose); IN der WILDNIS (4. Mose); DIESE sind DIE WORTE (5. Mose). Ab S. 607: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung DER GESCHRIEBENEN DES ALTEN BUNDES; Die biblischen Bücher, Abkürzungen, Zeichenerklärung.


Die Propheten 1. Teil: (Josua bis 2. Könige)

Schömberg 3: wie oben. 1. Ausgabe des Sammelbandes. 1987

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 998 S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: JöHOSchu´Ā (Josua); RICHTER (Richter); SchöMUE´L A (1. Samuel); SchöMUE´L B (2. Samuel); REGENTEN A (1. Könige); REGENTEN B (2. Könige). Ab S.971: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; Abkürzungen, Zeichenerklärung.


Die Propheten 2. Teil (Jesaia, Jeremia)

Schömberg 3: wie oben. 1. Ausgabe des Sammelbandes. 1982

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 678 S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: JöScha˜Ja´HU (Jesaia); JiRMöJa´HU (Jeremia). Ab S.659: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; die biblischen Bücher; Abkürzungen, Zeichenerklärung.


Die Propheten 3. Teil (Hesekiel bis Maleachi)

Schömberg 3: wie oben. 1984

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 70 & (6) S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: JöChäŞQe´°L (Hesekiel); HOSche´Ā (Hosea); JOE´L (Joel); ĀMO´S (Amos); ÕBhaDJa´H (Obadja); JONa´H (Jona); MIKha´H (Micha); NaChU´M (Nahum); ChaBhaQU´Q (Habakuk); ZöPhaNJa´H (Zephanja); ŞöKhaRJa´H (Sacharja); MaLAKhI´ (Maleachi). Ab S.545: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; die biblischen Bücher; Abkürzungen, Zeichenerklärung.


[Die Geschriebenen 1. Teil:] Lobende. (Psalmen, 2. Ausgabe)

Wildbad 5: wie oben. 1978. 2. neubearbeitete Ausgabe

Koph.png Wortstimme
BaaderPs1.png
BaaderPs2.png
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 416 S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: LOBENDE (übliche Bezeichnung: Psalmen; Ab S. 361: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; Begriffserklärungen, Namenübersetzungen; Abkürzungen, Zeichenerklärung.


Die Geschriebenen 2. Teil: (Sprüche bis Daniel)

Wildbad 5: wie oben. 1979. 3. Ausgabe des Sammelbandes

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 588 & (4) S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: VERGLEICHENDE (Sprüche), ĪJO´Bh (Hiob), LIED DER LIEDER (Das Hohelied), RUT (Ruth), EJKha´H (Klagelieder), STIMMerhebER (Prediger), ÄSTe´R (Esther), DaNiJe´°L (Daniel). Ab S. 557: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; Begriffserklärungen,die biblischen Bücher; Abkürzungen, Zeichenerklärung.


Die Geschriebenen 3. Teil: (Esra bis 2. Chronika)

Schömberg 3: wie oben. 1981. 1. Ausgabe des Sammelbandes

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener und fadengehefteter Sedezband, 590 S.; Schrifttext einspaltig versweise gesetzt. Kurz– und Worterklärungen in den Fußnoten.

Inhaltsübersicht: ÄSRa´° (Esra), NöChäMJa´H (Nehemia), WORTE DER TAGE A (1. Chronika), WORTE DER TAGE B (2. Chronika). Ab S. 569: Bemerkungen zur DaBhaR– Übersetzung; Begriffserklärungen, die biblischen Bücher; Abkürzungen, Zeichenerklärung.


Die Geschriebene des Neuen Bundes: (Matthäus bis Johannes)´

Die Geschriebene des Neuen Bundes / DaBhaR - Übersetzung aus dem Codex Sinaiticus.

Schömberg 3: wie oben 1983. 1. Ausgabe des Sammelbandes

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebundener Sedezband, Fadenheftung, 968 S. Ab S. 901: Bemerkungen: Die biblischen Bücher; Abkürzungen, Zeichenerklärung.

Inhaltsübersicht: Die Wohlkunden: GEMÄSS MaThThAe´OS, GEMÄSS MA´RKOS, GEMÄSS LUuKA´S, GEMÄSS JOohA´NNES.

Die Herausgabe des ersten Bandes der Geschriebenen des Neuen Bundes ist in den Bemerkungen zur Übersetzung datiert: 26. 9. 1983. Unter Punkt B 1/ 3.) schriebt Bader:

"Wer als oberstes Übersetzungskriterium die Genauigkeit nenn, kann für die begriffswahl keine andere als die konkordante Methode benützen. Lexika, die zu jedem Grundtextwort eine Fülle von Synonymen aufweisen, sind also für eine genaue Übersetzung unbrauchbar.

Zur Wahl des Grundtextes ist unter B 2 gesagt:

"Kein Mischtext aus mehereren Codices. Ein unveränderter Codex ist einem Mischtext vorzuziehen. Ein Text der alexandrinischen Familie: Die positive Beurteilung dieser textfamilie kann als nahezu unbestritten angesehen werden, wenn es auch in bezug auf die einzelnen Codices derselben unterschiedliche Auffassungen gibt. Aufgrund dieser Sachlage ist es verständlich, wenn bei der Auswahl eines Grundtextes die alexandrinische Textfamilie (die bereits im 3. Jahrhundert in Alexandria höchstes Ansehen genoß und auch in den unmittelbar dararuf folgenden Jahrhunderten bedeutenden Einfluß ausübte) vorwiegend in Betracht gezogen wird. (...) Fr diese Wahl sprechen folghende Argumente:
  • a) Der Codex Sinaiticus ist von den alten, vor dem 5. Jahrhundert geschriebenen Texten, der einzig vollständige.
  • b) Er gehört nach dem übereinstimmenden Zeignis aller Textforscher zu den besten Handschriften.
  • c) Er ist die älteste oder - was von mehreren Textforschern vertreten wird - die zweitälteste Handschrift größeren Umfangs.
  • d) Er bekam bei der Numerierung die Nummer 01 (was sich symbolisch als A`LPhA und OoMÄ´GA deuten läßt).
  • e) Er bekam die Kurzbezeichnung (alef), was als hebräische 1 Symbol für den einzigartigen, alleinigen Gott ist. Der Name A´LäPh, den dieses Schriftzeichen trägt, bedeutet übersetzt "Altvertrauter".
  • f) Die oft auch aus drucktechnischen Gründen gewählte Bezeichnung S für den Codex Sinaiticus wesi auf den berg SINa´J und auf das damit wurzelverwandte Wort SöNa´H: "Dornbusch" hin. Der Dornbusch aber ist der Ort, von dem her JHWH sprach.
  • g) Der Codex Sinaiticus wurde in dem Gebiet gefunden, von dem auch das Wort des Alten Testaments ausging, nämlich im Gebiet des SINa´J :N9.13:.

Ein Codex, der als einziger und vermutlich ältester von Gott so bewahrt blieb, daß er das gesamte Neue Testament enthält, der in mehrfacher Weise mit der Nummer 1 bezeichnet wurde und außerdem den Ausgangsort mit der alttestamentlichen TORa´H gemeinsam hat, rechtfertigt, ihn als Grundtext für eine Übersetzung in die deutsche Sprache zu wählen, die bisher vermutlich nicht erfolgt ist.


Die Geschriebene des Neuen Bundes – 2. Teil (Briefe, Apostelgeschichte, Offenbarung)

Die Geschriebene des Neuen Bundes / DaBhaR– Übersetzung aus dem Codex Sinaiticus

Schömberg 3: wie oben. o. J. (1982.) 1. Ausgabe des Sammelbandes

Koph.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebundener Sedezband, Fadenheftung, 1146 & (4) S. Ab S. 1093: Bemerkungen: Die biblischen Bücher; Abkürzungen, Zeichenerklärung.

Inhaltsübersicht: Die Aufstellungen des PA´ULOS; PRAKTIKEN DER APOSTEL; Die Aufstellungen der Apostel der Umschneidung, ENTHÜLLUNGEN. Ab S. 1095: Bemerkungen, die biblischen Bücher, Abkürzungen, Zeichenerklärung.

Die Geschriebenen (2° 1989f)

Die Geschriebenen 1. Teil (1989)

Die Geschriebenen / DaBhaR-Übersetzung aus dem Masoretischen Text

Schömberg, Schwarzwald: Eigenverlag F. H. Baader 1989. 2. Gesamtausgabe

Koph.png Wortstimme

..


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Inhalt: Die Zielgebung (= 5 Bücher Mose), Die Propheten (= Josua, Richter, 1. + 2. Samuel, 1. + 2. Könige, und 15 Propheten von Jesaja bis Maleachi)


Die Geschriebene 2. Teil (1990)

Die Geschriebene des Neuen Bundes. DaBhaR-Übersetzung aus dem Codex Sinaiticus

Schömberg: wie oben 1990. 2. Gesamtausgabe

Koph.png Wortstimme


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Inhalt: Die Geschriebenen (= Psalmen, Sprüche, Hiob, Hohelied, Ruth, Klagelieder,

Prediger, Esther, Daniel, Esra, Nehemia und 1. + 2. Chronika)

Anmerkung:

Ein zweiter Band der neuen Ausgabe erschien nochmals 1989 in Schömberg im Oktav-Format als 5. Ausgabe des Sammelbandes.

Dieser Band enthält die Bücher der Psalmen bis 2. Chronik.

Die Geschriebene (3° 1998f)

DaBhaR-Übersetzung aus dem Masoretischen Text

3. (überarbeitete) Gesamtausgabe

Schömberg, Schwarzwald: Eigenverlag F. H. Baader


Die Geschriebenen 1. Teil (1998)

Die Geschriebene des Alten Bundes. 1. Teil

Schömberg: wie oben 1998

Koph.png Wortstimme

>>http://raschkewitz.com/Literatur/Html/dabhar3/dabha187.htm

Inhalt: Die Zielgebung (= 5 Bücher Mose), Die Propheten (= Josua, Richter, 1. + 2. Samuel, 1. + 2. Könige, und 15 Propheten von Jesaja bis Maleachi)


Die Geschriebene 2. Teil (1998)

Die Geschriebene des Alten Bundes (Forts.)

3. (überarbeitete) Gesamtausgabe

Schömberg: wie oben 1998

Koph.png Wortstimme

http://raschkewitz.com/Literatur/Html/dabhar3/dabha538.htm

http://raschkewitz.com/Literatur/Html/dabhar3/dabha935.htm

Inhalt: Die Geschriebenen (= Psalmen, Sprüche, Hiob, Hohelied, Ruth, Klagelieder,

Prediger, Esther, Daniel, Esra, Nehemia und 1. + 2. Chronika)

Die Geschriebene des Neuen Bundes DaBhaR-Übersetzung aus dem Codex Sinaiticus

Die Geschriebene (4° 2007f)

DaBhaR-Übersetzung aus dem Masoretischen Text

Schömberg, Schwarzwald: Eigenverlag F. H. Baader

Die Geschriebenen 1. Teil (2007)

Die Geschriebene des Alten Bundes

DaBhaR-Übersetzung aus dem Masoretischen Text

Schömberg: wie oben 2007. 4. (überarbeitete) Gesamtausgabe

Koph.png Wortstimme

Inhalt: Die Zielgebung (= 5 Bücher Mose), Die Propheten (= Josua, Richter, 1. + 2. Samuel, 1. + 2. Könige, und 15 Propheten von Jesaja bis Maleachi)

Die Geschriebene 2. Teil (2007)

Die Geschriebene des Alten Bundes 2. Teil

Schömberg: wie oben 2007. 4. (überarbeitete) Gesamtausgabe

Koph.png Wortstimme


Inhalt: Die Geschriebenen (= Psalmen, Sprüche, Hiob, Hohelied, Ruth, Klagelieder,

Prediger, Esther, Daniel, Esra, Nehemia und 1. + 2. Chronika)

Die Geschriebene des Neuen Bundes DaBhaR-Übersetzung aus dem Codex Sinaiticus


Zu den Buchausgaben:

Im Gegensatz zu den früheren zehnbändigen Ausgaben ist die zweibändige Edition im Oktavformat gemacht. Der Bibeltext ist zweispaltig gedruckt, und zwar versweise. Parallel- und Verweisstellen stehen im Text. Zu jedem Band gibt es seitenweise Bemerkungen und Begriffserklärungen, die in den Anhang des Buches gestellt sind. Die DaBhar (=Wort)-Üs. hat ihre ganz eigene Sprache, die alles andere als eingängig geschweige denn einfach zu lesen ist. Eine intensive Einarbeitung in diese Bibelsprache ist unabdingbar.


F. H. Baader gibt außerdem folgende Urtext-Ausgabe heraus:

Codex Sinaiticus als Grundtextausgabe

Der Geschriebenen des Neuen Bundes

Schömberg: Selbstverlag F. H. Baader und H. J. Grieser. 1993 2. Ausgabe

Weitere Publikationen

Hellenischsprachige Darstellungen der Geschriebenen (HELDAG)

Schömberg: Selbstverlag. 2. Ausgabe 1993

Chronologie der Bibel (CHRONOB)

Schömberg 3: Selbstverlag. 2. Ausgabe 1990

Wortkunde der Bibel (WOKUB)

Schömberg: Selbstverlag. 1. unvollständige Ausgabe 1992


Biogramm:

Fritz Henning Baader ist Autor und Herausgeber der als DaBhaR-Übersetzung bezeichneten Bibelübersetzung sowie zahlreicher Bücher, die biblische Exegese (Auslegung), biblische Grundtexte oder Grundtextfragen sowie die Grundtextsprachen der Bibel (Hebräisch und Hellenisch, d.h. Altgriechisch) zum Inhalt haben. Die „Geschriebene“ (DaBhaR-Übersetzung) ist eine konkordante Bibelübersetzung, die zwischen 1975-1990 entstanden ist.

Er wurde 1929 als Sohn des Fritz Baader und seiner Frau Elisabeth, geb. Bock, geboren. Nach dem Abitur studierte er 1949-1951 an der Universität München Physik (naturwissenschaftliche Richtung) und, nach Ablegung der Vordiplomprüfung, von 1951-1953 an der Technischen Hochschule in München technische Physik. In der Zeit von 1953-1973 arbeitete er in der Industrie als Physiker, Patentingenieur und nach bestandener Patentanwaltsprüfung als Patentassessor. Er leitete eine Patentabteilung, ein physikalisches und ein chemisches Labor in einem mittelgroßen Industrieunternehmen in der Nähe von München.

__________________________________________________________________

http://www.alephbeth.info/ (!!Diese genannte Web-Seite ist ein unabhängiger Blog und hat keine Verbindung mit dem Rechtsinhaber der DaBhaR - Übersetzung!!)