Bibra, Otto Siegfried

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzschwarz.gif

Freiherr von und zu Bibra, Otto Siegfried Friedrich Willibald (* Nürnberg 4. Sept. 1914 † 7. Sept. 1993 Schluchsee/ Schwarzwald) Pastor


Fasst nur Mut. Johannes 13 bis 17

Die befreiende Botschaft der Abschiedsreden Jesu. Neu übersetzt und erklärt von O. S. von Bibra

Gladbeck: Schriftenmissions Verlag 1976, 2. erweiterte Auflage 1981

Reihe: ABCteam C 3130

Koph.png Wortstimme

"Wenn ihr Mich liebt, werdet ihr mit gespannter Aufmerksamkeit

auf Meine Weisungen achten. Und I c h werde den Vater bitten,

und Er wird euch einen anderen Beistand geben, damit Er bei euch sei

für den (gegenwärtigen) Äon (=für diese Weltzeit), den Geist der Wahrheit,

den die Welt nicht zu empfangen imstande ist, weil sie Ihn nicht sieht

und Ihn nicht kennt. Ihr (aber) kennt Ihn, denn bei euch bleibt Er,

und in euch wird er sein."

14: 15-17



Bookmitband.gif
Zum Buch:

Der ausführliche Kommentar des Kleinoktavbandes ist für die Lebensorientierung des Christen bestimmt. v. Bibra will "den Vollgehalt der biblischen Botschaft zum Tragen bringen- gerade auf den Gebieten, die in der kirchlichen Tradition nachweisbar zu kurz gekommen sind".




Das Licht der Welt

Johannes - Evangelium

Die frohe Botschaft von Jesus Christus und seinem Erlösungswerk nach dem Bericht von Johannes

Sonderausgabe. Nach der Übersetzung von Franz Eugen Schlachter neu bearbeitet von Pastor O. S. von Bibra

Genf / Zürich / Basel (Schweiz): Genfer Bibelgesellschaft «Das Haus der Bibel» 1976

Koph.png Wortstimme

63 "Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch nützt gar nichts. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, sond Geist und sind Leben.

64 Aber es sind einige unter euch, die den Glauben verweigern."* Denn Jesus wußte von Anfang an, wer die sind, die nicht glauben (wollen), und wer der ist, der ihn verraten würde.

65 Und er sprach: "Darum habe ich euch gesagt: Niemand kann zu mir kommen, wenn es ihm nicht gegeben ist vom Vater."

66 Aus diesem Anlaß* zogen sich viele seiner Jünger zurück und gingen nicht länger mit ihm.

67 Da sprach Jesus zu den Zwölf: "Und ihr? Wollt ihr nicht auch weggehen?

68 Da antwortete ihm Simon Petrus: "Herr, zu wem sollen wir gehen? Worte ewigen Lebens hast (nur) du!

69 Und wir haben den Glauben und die Erkenntnis gewonnen, daß du der Heilige Gottes bist!"

______________________________________________

64* w. nicht glauben. 66* o. Seit diesem Vorgang

Kap. 6
Bookmitband.gif
Zum Buch:

SchlachterBibra.png



Biogramm:

Der Freiherr wurde als Sohn eines preußischen Offiziers in Nürnberg geboren, studierte Rechts- und Staatswissenschaften in Würzburg, Königsberg und München. Dann aber wechselte er zum Fach Theologie nach Erlangen und Tübingen. Besonders in Mitteldeutschland war er auch als Missionar tätig. Als Pastor hirtete er zu Egloffstein/ Ofr. und an St. Sebald zu Nürnberg. Ab 1972 lehrte er in Basel an der Freien Theologischen Akademie bis zu seiner Pensionierung 1992. - Begraben ist der umtriebige Schriftsteller auf dem Ewigkeitsort derer von Bibra auf der gleichnamigen Burg in Thüringen.