Bibel in gerechter Sprache

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuz7.gif
Oikomene2.png

BIBEL in gerechter Sprache („ BigS ")

Bail, Ulrike (* .... )


Bibel in gerechter Sprache (1° 2006)

Herausgegeben von Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard Domay, Jürgen Ebach, Claudia Janssen, Hanne Köhler, Helga Kuhlmann, Martin Leutzsch und Luise Schottroff

Gütersloh: © Gütersloher Verlagshaus in der Verlagsgruppe Random House, München. 2006 1. Auflage (3. Aufl. 2007)

Bigs.png
Sigma.gif Wortstimme

BigSWS1.png BigSWS2.png


Bookmitband.gif
Zum Buch:


Bibel in gerechter Sprache (4° 2011)

Herausgegeben von Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard Domay, Jürgen Ebach, Claudia Janssen, Hanne Köhler, Helga Kuhlmann, Martin Leutzsch, Kerstin Schiffner, Luise Schottroff, Johannes Taschner und Marie- Theres Wacker

Gütersloh: © 2006 Gütersloher Verlagshaus in der Verlagsgruppe Random House, München.

4., erweiterte und verbesserte Auflage 2011. / 1. Auflage der Taschenausgabe

Koph.png Wortstimme

...


Bookmitband.gif
Zum Buch:
Bigs2.png

In der für diese 4. [Kleinoktav-] Auflage wurde zusätzlich eine neue Einleitung verfasst; darin heißt es unter anderem: „Jetzt legen wir eine bearbeitete Neuauflage vor, in der die Ergebnisse der vielfältigen Diskussionen und praktischen Erfahrungen mit den Texten eingeflossen sind. (....)« Innerhalb dieser fünfseitigen Einleitung sind auch, ähnlich einer Bibliographie, sämtliche Buchtitel, die als Arbeits, Diskussions- und Andachtshilfen seit 2006 erschienen sind, aufgelistet; darunter auch Titel aus den Lagern der Kritiker.

Betreffs des Layouts: Im Unterschied zu den ersten Auflagen ist der Parallel- und Verweisstellenapparat von der Seitenmarginalie in die Fußnoten gewandert. Das ist nicht unbedingt ein Vorteil, die Brockhaus- Edition der Elberfelder (1985) konnte es auch anders trotz etwas kleineren Formates (16,5 zu 18 cm). In der Innenmarginalie stehen - wie gehabt - die zentralen Begriffe des Urtextes = Glossarverweise, die auch im Anhang erklärt sind.

Im Gegensatz zur Oktavausgabe ist die Taschenausgabe "nur" klebegebunden und umfaßt 1847 Seiten (plus 10 Leerseiten für Notizen). Erweitert und ergänzt wurden die Anmerkungen (um 50 Nummern) sowie das Glossar.



Biogramm:

Ulrike Bail:

Dr. Ulrike Bail studierte Evangelische Theologie und Germanistik in Tübingen. Anschließend machte sie ihr Vikariat und Pfarrvikariat in der Württembergischen Landeskirche. Promotion zur Doktorin der Theologie 1997 in Bochum, Habilitation 2003. Seit 2003 Privatdozentin im Fach Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. 2004-05 Gastprofessorin für Feministische Theologie/Theologische Frauenforschung an der Humboldt-Universität Berlin. Seit 2006 freischaffende Autorin und Theologin. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Umgang mit Gewalt und Trauma im Alten Testament, zu den Psalmen des Alten Testaments, zur literaturwissenschaftlichen und genderorientierten Bibelauslegung. Mitherausgeberin der "Bibel in gerechter Sprache". Mehrere Auszeichnungen: 2004 Henning-Schröer-Förderpreis für verständliche Theologie, 2007 Gottespoetinnenpreis für die Psalmenübersetzung in der ‚Bibel in gerechter Sprache’ und 2008 Literaturpreis der Gesellschaft für Osteuropa-Förderung.

(Info: GVH)