Bengel, Johann Albrecht

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzschwarz.gif
Bengel.png

Bengel, Johann Albrecht Albert (* Winnenden, Württ. 24. Juni 1687 † 2. Nov. 1752 Stuttgart)



"Die Bibel ist ein Brief, den mein Gott mir hat schreiben lassen, wonach ich mich ausrichten soll und wonach mein Gott mich richten wird".


Das Neue Testament

übersetzt und mit Anmerkungen versehen

(Stutgart: bey Johann Benedict Metzler 1753)

Neuhausen: Hänssler Verlag 1974. Neu durchgesehene Auflage

Koph.png Wortstimme

"Im Anfang war das Wort; und das Wort war bei Gott; und Gott war das Wort.

Dieses war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe geworden, und ohne dasselbe ist nicht ein einziges geworden, was es geworden ist.

In demselben war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen; und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erreicht."

Evangelium, wie es Johannes beschrieben hat 1: 1-3

"Wiederveröffentlichung mit geringfügigen Korrekturen, insbesondere Anpassung an die heutige Rechtschreibung und Zeichensetzung sowie moderner Schriftsatz".


Bookmitband.gif
Zum Buch:
BengelNTC.png

In dunkelgrünem Balacron gebunden und im 8°- Format hergestellt, gibt das Buch innerhalb 628 Seiten den Bibeltext zweispältig wieder. Bengel schrieb zwischen den Versen noch erbauliche Anmerkungen. Eine 20-seitige Vorrede des D. theol., in Stuttgart geschrieben und auf den 10. Okt. 1752 datiert, begründet die Übersetzung gegenüber der Lutherschen Übersetzung u.v.a.m. Als Zugabe ist am Schluß des Buches ein "summarisches Verzeichnis der evangelischen Geschichten" abgedruckt. Der Herausgeber selbst hat auf eineinhalb Seiten die Neuausgabe nach 220 Jahren erörtert. - Zur Übersetzung schreibt Bengel:

»Bei einer genauen Übersetzung (...) ist das allererste und nötigste ein reiner griechischer Text. Die gegenwärtige Übersetzung beruht auf einer sorgfältigen Revision des Grundtextes selber; und hiebei habe ich auf diejenige griechische Edition (Ausgabe), die ich Anno 1734 mit Gottes Hilfe zustande gebracht, gesehen; auch wo bei mir der einen oder anderen Stelle mittlerweile eine andere Lesart eingeleuchtet, diese vorgezogen; wobei gemeiniglich die sogenannte Vulgata oder längst übliche lateinische Version, die ich gleichfalls mit vieler Arbeit revidiert und ihr unvergleichliches Altertum und Wichtigkeit in Apparatu critico dargetan habe, mir das Wort redet.«

Gnomon

Auslegung des Neuen Testamentes in fortlaufenden Anmerkungen

Deutsch von C. F. Werner

Mit einem Vorwort von Egon W. Gerdes und dem Vorwort von Johann Albrecht Bengel

Originaltitel: Gnomon Novi Testamenti in quo ex nativa verbrorum VI -

- simplicitas, profunditas, concinnitas, salubritas sensuum coelestium indicatur.

per filium superstitem M. Ernestum Bengelium quondam curata quinta recusa adjuvante Johanne Steudel

(Editio quondam Tubingensis.) Cum autoris effigie.

Stuttgartiae: Sumtibus J. F. Steinkopf. [1734] Editio tertia (1773), 1860

_______________________________________

Stuttgart, Württ.: J. F. Steinkopf Verlag. 8. Auflage (1887). [Kopiert] 1970

Band I: Evangelien und Apostelgeschichte

[samt vollständig vorhandener Übersetzung]

Koph.png Wortstimme

7. Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern, wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen.

8. Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichen. Euer Vater weiß, was ihr bedürfet, ehe denn ihr ihn bittet.

9. Darum sollt ihr also beten: Unser Vater in dem Himmel. Dein Name werden geheiliget.

10. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden, wie im Himmel.

11. Unser täglich Brod gib uns heute.

12. Und vergib uns unsere Schulden, wie wir unsern Schuldigern vergeben.

13. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Uebel.

Denn dein ist das Reich, und die Kraft, und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Matthäus 6


Bookmitband.gif
Zum Buch:
BengelGnomon.png

Klebegebundener Oktavband mit SU; LXXVI & 748 Ss. Text in zwei Spalten, Frakturschrift. Die Übersetzung unterscheidet sich von der im o.g. NT.

Band II: Römerbrief bis Offenbarung

[samt vollständig vorhandener Übersetzung]

Koph.png Wortstimme

...




Bookmitband.gif
Zum Buch:
BengelNT&Gn.png

Klebegebundener Oktavband mit SU; VI & 958 Ss.

Biogramm:

Bengels Einstellung zur Hl. Schrift kann oben nachgelesen werden!

http://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Johann_Albrecht_Bengel.html // http://www.ev-kirche-esslingen.de/aktuelles/serie-kirchenleute/johann-albrecht-bengel/