Balla, Emil

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Theologe.gif

Balla, Emil (* Potsdam, Brandenburg 6. Feb 1885 † 11. Juli 1956 Marburg/ Lahn) Privatdozent, Professor




Inhaltsverzeichnis

Die Botschaft der Propheten

von Emil Balla / Herausgegeben von Georg Fohrer

Tübingen/ Neckar: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck) 1958

Koph.png Wortstimme

Auf einmal zog Jahwe vorüber. Ein gewaltiger Sturm ging vor Jahwe einher.

Aber Jahwe war nicht in dem Sturm. Nach dem Sturm kam ein Erdbeben.

Aber Jahwe war nicht in dem Erdbeben.

Nach dem Erdbeben kam ein Feuer. Aber Jahwe war nicht in dem Feuer.

Nach dem Feuer war ein leises, schauriges Wehen zu vernehmen.

Als Elia das hörte, verhüllte er sein Gesicht mit dem Mantel,

trat heraus und blieb am Eingang der Höhle stehen.

Da drang eine Stimme an sein Ohr. Die fragte ihn: Was willst du hier, Elia?

Er erwiderte: Ich habe für Jahwe, den Gott der Heerscharen, geeifert.

Denn die Israeliten haben dich verlassen.

1. Kön. 19
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Dieses gebundene und fadengeheftete Buch in 8° enthält auf VIII & 484 Seiten in der Hauptsache Texte aus den Großen und Kleinen Propheten mit Ballas Übersetzung und Kommentar. Fohrer,_Georg schrieb posthum ein zweiseitiges Vorwort; in diesem heißt es u. a.:

»Ein unerwarteter Tod hat dem Verfasser den Stift aus der Hand genommen, bevor er das ganze Werk vollenden und letzmalig überprüfen konnte Vor allem war das abschließnede Kapitel über die Schriftpropheten der nachexilischen Zeit ungeschrieben geblieben. Der Herausgeber hat es aus den schon bereitliegenden Übertragungen der Prophetentexte und den in einem anderen hinterlassenen Manuskript sich findenden Ausführungen zusammengestellt,ohne ein eigenens Wort hinzufügen zu müssen. (…) Es soll eine treffende Übertragung der wichtigsten Prophetenworte und - erzählungen bieten, um sie dem heutigen Menschen verständlich zu machen, ihm den Eindruck zu vermitteln, den die Worte einst die ursprünglichen Hörer ausgeübt haben.....«

Der Rahmen der übersetzten und kommentierten Prophetenworte spannt sich von Mose über Elia bis zu den Schriftpropheten der nachexilischen Zeit. Die Kommentare sind erklärender, nicht sprachlicher Art, denn die Botschaft soll zu Wort kommen, wie aus dem Buchtitel ersichtlich.

Biogramm:

Emil Balla wurde 1912 Privatdozent für Altes Testament in Kiel und 1914 in Marburg; 1915 ao. und 1921 o. Professor in Münster i. W. Er lehrte seit 1924 in Leipzig und ab 1930 in Marburg/ Lahn. (Quelle: Bautz´ Kirchenlexikon)