Auerbach, Salomon Heymann

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Menorah.gif

Auerbach, Salomon Heymann / Schlomo Salman (* Posen a. d. Warthe...........17.. Mem.png.... 1836 .............) Kaufmann

Das Buch Koheleth, ספר קוהלת עם באור ותרגום חדש

neu übersetzt, mit einem hebräischen Commentar [von S. H. Auerbach]

Breslau, Schlesien: Gedruckt bei Hirsch Sulzbach 1837


Koph.png Wortstimme

Welches Bestehende läßt sich nun mit aller Anstrengung erringen?

Wie ich den Trieb, den Gott in die Menschen legte, betrachte,

so ist es nur, um sie zu seinen (Gottes) Absichten geschickt zu machen.

Er hat deshalb Alles wohlweislich der Zeit untergeordnet

(um so des Menschen Thun und Lassen zu bestimmen);

dabei auch in die Menschen einen Hang zur Ewigkeit gelegt

(um sie mit der Unbeständigkeit der Dinge auszusöhnen),

weil ihnen ohne diesen das Werk nicht genügen würde,

was Gott vom Anfange bis zum Ende leitet.

Da erkannte ich, daß des Menschen Wohl nur in einem vergnügten

und gerechten Lebenswandel bestehet, und daß auch dieses,

seines Erwerbes zu genießen und sich dessen zu erfreuen,

ein Geschenk Gottes ist.

Ich erkannte, daß das göttliche Walten ewig gleich fortbestehen wird

und sich nichts hinzuthun oder davon abnehmen läßt;

weil   a l s o   es Gott wollte, daß man sich vor ihm fürchte.

Cap. 3: 9- 14 


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: 102 S. Frakturdruck (betreffs des deutschen Textes); die Masorah auf der rechten, die Übersetzung auf der linken Hälfte einer Doppelseite, darunter der Kommentar (Biur).

S. H. Auerbach schrieb ein 17- seitiges "Sendschreiben des Uebersetzers über das Buch Koheleth, gleichsam eine Einleitung zum Commentar". Datiert Posen, im Februar 1834.

Biogramm:

Lediglich dürre Geburts- und Sterbedaten sind bisher bekannt. Er wird in einer Buchrezension als "Kaufmann aus Posen" bezeichnet. Informationen willkommen!!