Ahlmeyer, Johannes

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzbraun.gif

Ahlmeyer, Johannes (Bethel b. Bielefeld, Ostwestfalen *20. Jan. 1940) Pastor



Inhaltsverzeichnis

Psalmodien

Psalmodien2.jpg

Der Psalter nach poetischer Dichte übersetzt

Alle biblischen Psalmen hebräisch-deutsch für jedermann synchron nachlesbar

Hebräisch / deutsch in 2 Bänden

Münster/ Westfalen: LIT Verlag 2004


Reihe: Glauben und Leben Bd. 13

Koph.png Wortstimme

Ein Psalm des Asaf:

Gott ists, die Gottheit, der HERR:

Er spricht und ruft die Erde vom Sonnenaufgang bis hingeht sie.

Aus Zion, aus dem Schönsten her, ist Gott erschienen.

Es kommt unser Gott an, und nimmer er schweigt.

Feuer vor ihm hin frißt, rings es um ihn herum stürmet sehr.

Er ruft zu den Himmeln hinan und hin zum Land, daß er richt sein Volk:

„ Sammelt mir, die fromm mir, die schlossen mein Bündnis beim Opfer!!

Und es künden die Himmels Recht sein; denn es hält Gott Gericht, er. Aufwärts!

(Band I:) Psalm 50

Ein Gebet von Mosche, Mann des Herregotts:

O du Herr, ein Hort für uns geworden du bist Geschlechter fort.

Bevor ein Gebirg geboren, durften kreißen Erde oder Land,

da bist seit ewig auf ewig du, Gott.

Du wendest Menschsein zu Staub und redest:

„Wiederkehrt, Kinder Menschs!"

Dir tausend sind Jahre vor Augen, als ginge gestern nur der Tag

und wärs nur nachts ein Wachsein.

(Band II:) Psalm 90


Teilband I: Pss 1 bis 82

Teilband II: Pss 83 bis 150



Zu den beiden Paperback- Ausgaben:

Quattrophon ist dieses Werk zu nennen, Psalmen zu vier Stimmen: In der obersten Zeile eher unauffällig der hebräische Text, allerdings unpunktiert ("ktiv" genannt). Diese Manko ist aber nur scheinbar, denn die nächste Zeile liest sozusagen den Text ins Deutsche transliteriert. Darunter wird der transliterierte Text diesmal zum Nachsprechen abgedruckt, das hieße dann auf hebräisch "qere". Steht im "ktiv" also Jhwh, dann liest sich das "qere" folgerichtig adonaj. Ahlmeyer nennt diese Umschriften "wissenschaftlich" und "lautierend". In der vierten Zeile übersetzt sich der Text ins Deutsche, und zwar sehr wörtlich. Das ist wohl auch bezweckt. So lassen sich die Texte gut am "Original" nachlesen und nachsprechen.

Jizchak Avni (Jerusalem), Frank Stückemann (Meiningsen) und Martin Schiwy (Werne) schrieben Worte zum Geleit. Ahlmeyer verfaßte auf Helgoland das Vorwort (2004).

Im Band II werden die Pss im Anhang kurz kommentiert, dann folgen noch allgemeine Informationen zur Übersetzung. Auf die Psalmenausgaben von Luther und Buber wird ebenfalls in einem Kapitel näher eingegangen. Schliesslich wird die Metrik und Vertonungsmöglichkeit der Psalmen noch erörtert. Alles in allem ein Werk, das sich zu kaufen lohnt; denn Ahlmeyers Bände, leider wohl aus Kostengründen nur klebegebunden, haben, soweit man dies überschauen kann, auf Deutsch keine Parallelen, wenn man vom Interlinear- AT (Rita M. Steurer) absieht. Lediglich die kaum bekannt gewordene 2- bändige Polyglotte des Katholiken Aloys Mayer von 1960 und '73 hatte eine ähnliche Zielgruppe.

Biogramm.png
Biogramm:

Im ostwestfälischen Dorf Bethel nahe Bielefeld geboren. Abitur einschließlich Hebraicum 1959 in Deppendorf bei Bielefeld. Studium der Theologie in Bethel, Bonn und Münster. Vikariat in Gelsenkirchen Buer-Erle. Pastor als Synodalvikar in Dortmund-Nordost, Pfarrstelle in der reformierten Gemeinde in Hagen und von 1972-1986 Pfarrer der Evang. Kirchengemeinde Plettenberg-Unterstadt. Von 1986-1988 Gefängnisseelsorger im Justizkrankenhaus in Fröndenberg bei Werl. Anschließend wechselnde kirchliche Beschäftigungsstellen. Im Ruhestand seit 1998.