Kunstmann, Joseph

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Kreuzgelb.gif

Kunstmann, Joseph bzw. Josef (* Seifen b. Stein im Allgäu 18. Sept. 1904 † 13. Nov. 1983 Augsburg, Schwaben) Priester, Msgr., Bischöfl. Referent


Job

/ eine Auswahl aus dem biblischen Text von Joseph Kunstmann / mit 10 Langholzschnitten von Eugen Nerdinger.

Waibstadt bei Heidelberg, Kurpfalz: Verlag Kemper 1947 ◆ 3. Druck der Offizin Nerdinger, Augsburg

Pe.png Wortstimme

..

Bookmitband.gif
Zum Buch:


KunstmannJob.png

Bibliophil gebundenes Buch mit Fadenheftung; unpaginiert (20 S.). Antiquadruck. Schrifttext im Blocksatz mit Abschnitten; weder Kapitel– noch Versziffern, auch ein Vor– oder Nachwort ist nicht enthalten.

Kohelet

KunstmannKohelet.png

(Übersetzt von) J. Kunstmann / Mit Holzschnitten. In einer Arbeitsgemeinschaft mit G. Bernhard

Augsburg, Schwaben & Basel (Schweiz): Verlag „die Brigg“ 1952

Pe.png Wortstimme
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener Duodezband (quadratisch), Fadenheftung; unpaginiert (96 S.) Küstlerische Schrift, eher Antiqua. Schrifttext im Blocksatz, Verszählung. Kein Vor– oder Nachwort.

Kunstmann2.png

Das Buch Tobias aus der Hl. Schrift des Alten Testamentes

(Übersetzt von) Josef Kunstmann (und) mit Bildern dazu gemacht von Georg Bernhard

Augsburg, Schwaben & Basel (Schweiz): Verlag „die Brigg“ 1955

Pe.png Wortstimme

..

KunstmannTobias.png

Kunstmann1.png
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Gebundener Oktavband, Fadenheftung, unpaginiert (110 S.); Kunstschrift zweifarbig (blau/ beige). Kapitel– und Verszählung. 13 S. Anmerkungen zum Tobiasbuch am Buchschluß.


Schön bist du meine Freundin ♡ Das Hohelied

Sprachliche Neufassung: Msgr. Josef Kunstmann ♥ Photos: Fernand Rausser.

Olten, Solothurn: Walter Verlag 1974. [2. Auflage 1975. 3°/ 4° 1978; 5° 1982; 6° 1990?]

Pe.png Wortstimme

Wie ein Siegel / präge mich in dein Herz, / wie ein Siegel präge mich / auf deinen Arm!

Stark wie der Tod ist die Liebe / und ihr Eifer furchtbar / wie die Hölle, / sie brennt wie Feuer, / ja wie die Blitze des Allerhöchsten.

Wenn Wasser alles überschwemmen – / die Liebe löschen sie nicht aus. / Kein Strom kann sie ertränken.

Und wollte sie einer kaufen / mit allen Schätzen der Welt, / wertlos sind sie vor der Liebe.

[Kap. 8]


Bookmitband.gif
Zum Buch:

Großoktavband, broschiert & fadengeheftet; unpaginiert (30 S.); Schrifttext z. T. mehrspaltig und kolometrisch gesetzt. Kapitel– bzw. Verzählung nicht vorgesehen.

Der/ die Herausgeber schrieb(en) auf zwei Seiten sowie auf der Innenklappe eine Art Einleitung; darin alles Wissenswerte zum Lied, auch zu verschiedenen Auslegungstypen, zum wörtlichen Verständnis und zur sprachlichen Neufassung; dazu ist gesagt:

»In Wirklichkeit ist das Lied der Lieder von einer ungeheuren erotischen Erregung durchdrungen. ie zu erhalten, war die Absicht dieser Übertragung. Der unverfälschte, ursprüngliche Text ist hier erhalten und fotografisch mitempfunden.«

Die „editio princeps“ der Übertragung des Katholiken Msgr. Kunstmann erschien 1973 als Privatdruck in 120 Exemplaren, federgezeichnet und illustriert von Wolfgang Reichert. Dieser Offsetdruck erschien bei Hoffmann in Haunstetten / Augsburg und war nicht für den Handel bestimmt.

Biogramm:

Monsignore Joseph Kunstmann wurde am 14. Juli 1929 zum Priester geweiht. Er ist als Kleriker der Diözese Augsburg zuzuordnen. Er war langjähriger Sekretär von Bischof Kumpfmüller und dann ebenso von Bischof Freundorfer (1935- 1952). 1952 schied der Bischofssekretär aus dem Kreis der Domvikare aus, widmete sich zunächst einigen Studien in Rom und wurde dann Seelsorger der deutschen katholischen Gemeinde in Neapel und war danach vom 1. Nov. 1966 bis zum 1. Mai 1975 Bischöflicher Referent für sakrale Kunst in der Diözese Augsburg. Die letzten 17 Jahre seines Lebens lebte er im Exerzitienhaus St. Paulus in Leitershofen bei Stadtbergen, Schwaben. Er war Mitglied in den diözesanen Kommissionen der Diözese Augsburg für Liturgie und für sakrale Kunst, außerdem eine Zeit lang Geistlicher Leiter des "Ignatianischen Exerzitienbundes der Diözese Augsburg“.