Buchhäger Psalter

Aus Bibelpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Übersetzungen · Übersicht Psalmen · Autoren/Titel · Gesamtausgaben · Einzeldarstellung · Bibliographie & Ex Libris
A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · Schiboleth · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


Orthodoxkreuz.png


[Pfeiffer, Johannes] (* ..... 1955 ) Archimandrit von Buchhagen



Inhaltsverzeichnis

Die Psalmen deutsch

aus der Septuaginta ☨ Buchhäger Psalter

Buchhagen, Weserbergland: Verlag des Klosters Buchhagen. 2008

Hgbr.: Heiliges Dreifaltigkeitskloster Buchhagen. Deutsches orthodoxes Dreifaltigkeitskloster

Koph.png Wortstimme

Gesang für Asaf.

Der Herr spricht /

der Gott der Götter ruft die Erde /

vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang +

Vom Zion her
leuchtet die Würde Seiner Schönheit /
Gott ist nahe, wahrnehmbar +

Er ist unser Gott, Er wird nicht schweigen /

vor Ihm loderndes feuer, um Ihn gewaltige Winde +

Er ruft die oberen Himmel /
Er ruft die Erde, Sein Volk zu sichten +

Versammelt vor Ihm all Seine Heiligen /

die Seinen Bund unter Opfern bewahrt +

Die Himmelverkünden Seine Gerechtigkeit /
Gott ist es, der da richtet +

Höre mein Volk, ich rede zu dir /

Israel ist mein Zeuge, ich bin der Herr, dein Gott +

Psalm 49 (LXX)


"Gebet Moses, des Gottesmannes.

Herr, Du bist unsere Zuflucht

von Geschlecht zu Geschlecht /

ehe die Berge geboren wurden,

vor der Erschaffung der Welt /

vor Anbeginn der Zeit, in Ewigeit bist Du +

Wirf den Menschen nicht zurück in die Niedrigkeit /

sprich nicht: weichet zurück,

ihr Söhne des Menschen +

Denn in Deinen Augen sind tausend Jahre wie ein Tag /

wie ein Gestern, das schon verflogen /

wie ein kurzes Wachen in der Nacht +"

Kap. 89 LXX
Bookmitband.gif
Zum Buch:

Daten: Gebundener Kleinoktavband, Fadenheftung, 284 & (2) S. Schrifttexte einspaltig abschnittweise gesetzt, keine Versnummerierung. Einteilung in Kathismen. Ein Vorwort ist nicht geschrieben, jedoch im Anhang , ab S. 251, ein 24–seitiges Nachwort, undatiert.

Zu den einzigen beiden deutschen Psalmenübersetzungen aus der LXX von Allioli / Tilmann (1989) ⇒ Allioli,_Joseph_Franz_von#Tilmann.2C_Herbert und Dorothea Schütz (1999) ⇒ Schütz,_Dorothea gesellte sich 2008 eine dritte, die noch vor der Veröffentlichung der Psalmen innerhalb der "Septuaginta deutsch" auf den Markt kam. Ähnlich der beiden erst Genannten ist dieses in kl.8° bibliophil hergestellte Buch im Ledereinband zum Gebrauch im orthodoxen Gottesdienst konzipiert. Zwei Stahlstiche leiten den Psaltertext mit seinen 151 Kapiteln ein, alle Überschriften und Initialbuchstaben sind rot gedruckt. Die Schrift selber ist in einem besonderen Satzspiegel auf sogenanntem Werkdruckpapier hergestellt. In einem Nachwort wird die Septuagintaübersetzung vorgestellt, das Verständnis und die Gliederung der Psalmen gemäß der heiligen Überlieferung beschrieben und eine Leseordnung bereitgehalten. Modi (Tonschritte) und Erläuterungen zum Singen beschließen das Nachwort. Dem Inhaltsverzeichnis geht ein Verzeichnis der Psalmenanfänge voraus. (So finde ich einen Psalm, wenn ich nur den Anfang weiß...)

BuchhägerPs.png

Im Nachwort schreibt der Herausgeber zur Sprache der Übersetzung: »Von Anfang an stand... als Ziel vor Augen, einen Text zu gewinnen, der nicht nur «übersetztes Griechisch» ist, sondern, nach den großen Vorbildern eines Luther oder Guardini als deutscher Text aus sich selbst heraus überzeugt und ein Leben lang jeden Tag mit Freude und geistigem Gewinn gelesen, rezitiert und gesungen werden kann, sei es im stillen Kämmerlein oder im Tempel.... Im übrigen weicht die Übersetzung auch an den «schwierigen» Stellen nicht auf die hebräisch- lateinische Traditionslinie aus, sondern sucht den Gesamttext der Septuaginta, nicht zuletzt von der geistigen Überlieferung her, neu zu erschließen.«


Laut Angabe der gängigen Buchanbieter im Internet ist als Übersetzer Johannes von Buchagen (sic!) angegeben. Das ist jedoch aus dem Buch nirgendwo ersichtlich. Auskunft des Klosters: „Abbas (Archimandrit) Johannes ipse fecit"!

Weitere Psalmen- bzw. Stundenbücher und Bibeltexte aus dem Bereich der Orthodoxen Christenheit:

Schütz,_Dorothea
Kleines_Gebetsbuch_für_Orthodoxe_Christen
Allioli,_Joseph_Franz_von#Tilmann.2C_Herbert
Orthodoxe_Schulbibel
Dimitri74
Psalmen–Einzeldarstellungen_I#Orthodoxes_Gebetbuch_.5BI.5D_.28B._Schneider.29
Wolf,_Bernhard_&_Antonius Wahba,_Marlene


Biogramm:

„Archimandrit (Abt) Johannes hat in Berlin Kirchenmusik, Musiklehramt, Religionswissenschaften, Byzantinistik und Theologie studiert und widmet sich heute neben dem Ausbau des Klosters vorwiegend der Hymnographie und der Vervollkommnung des von ihm entwickelten Deutschen Choral, in dem auch alle Gottesdienste gesungen werden.“

„In den 70er-Jahren hatte Johannes Pfeiffer in Berlin Religionswissenschaft und Musik studiert und auf diesem Weg das orthodoxe Christentum für sich entdeckt. Auf dem Heiligen Berg Athos in Griechenland empfing er 1984 die Mönchsweihe. Acht Jahre später, 1992, zogen die ersten Mönche in das Kloster Buchhagen, das sie zuvor weitgehend eigenhändig errichtet hatten.“

Quelle: orthodoxfrat.de